1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autopilot: Tesla Model 3 fährt in…

Weiterer Punkt: Airbags sollen auch nicht ausgelöst haben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weiterer Punkt: Airbags sollen auch nicht ausgelöst haben

    Autor: Brainfreeze 03.06.20 - 11:23

    In dem Original-Artikel ist noch ein Tweet eingebunden, der einen weiteren Punkt aufführt: "All that and not a single airbag in the car appears to have gone off. That should be the bigger story here"
    Und dazu noch ein Bild von dem Tesla nach dem Crash. Das hier angeblich kein Airbag ausgelöst haben soll, spricht auch nicht gerade für Tesla

  2. Re: Weiterer Punkt: Airbags sollen auch nicht ausgelöst haben

    Autor: Dwalinn 03.06.20 - 11:25

    Also wenn der Fahrer selbst ohne Airbag unverletzt war spricht das eher für Tesla. (oder der LKW hatte cartoon mäßig weiche federn geladen)

  3. Re: Weiterer Punkt: Airbags sollen auch nicht ausgelöst haben

    Autor: blackbirdone 03.06.20 - 11:29

    Teslas müssen Sicherheitssrufen durchlaufen. Airbags sind eine der niedrigsten klingt unwahrscheinlich das diese nicht ausgelöst haben sollen, dann würde die ganze Autoreihe verboten werden.

    Wenn das stimmt hat Tesla ein ganz anderes Problem.

  4. Re: Weiterer Punkt: Airbags sollen auch nicht ausgelöst haben

    Autor: 7of9 03.06.20 - 11:29

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dem Original-Artikel ist noch ein Tweet eingebunden, der einen weiteren
    > Punkt aufführt: "All that and not a single airbag in the car appears to
    > have gone off. That should be the bigger story here"
    > Und dazu noch ein Bild von dem Tesla nach dem Crash. Das hier angeblich
    > kein Airbag ausgelöst haben soll, spricht auch nicht gerade für Tesla


    Laut Crashtests sind die Tesla die sichersten Autos am Markt... immer schön den Ball flach halten...

    www adac de/infotestrat/tests/crash-test/detail.aspx?IDTest=720

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  5. Re: Weiterer Punkt: Airbags sollen auch nicht ausgelöst haben

    Autor: Brainfreeze 03.06.20 - 11:55

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brainfreeze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In dem Original-Artikel ist noch ein Tweet eingebunden, der einen
    > weiteren
    > > Punkt aufführt: "All that and not a single airbag in the car appears to
    > > have gone off. That should be the bigger story here"
    > > Und dazu noch ein Bild von dem Tesla nach dem Crash. Das hier angeblich
    > > kein Airbag ausgelöst haben soll, spricht auch nicht gerade für Tesla
    >
    > Laut Crashtests sind die Tesla die sichersten Autos am Markt... immer schön
    > den Ball flach halten...
    >
    > www adac de/infotestrat/tests/crash-test/detail.aspx?IDTest=720

    Ändert aber leider nichts daran, dass im aktuellen Fall anscheinend gleich zwei Sicherheitssysteme versagt haben.

  6. Re: Weiterer Punkt: Airbags sollen auch nicht ausgelöst haben

    Autor: leMatin 03.06.20 - 12:11

    Ihr wisst aber schon, dass Airbags erst ab einem gewissen Impact ([www.kfztech.de]) ausgelöst werden sollen und das dann noch von der Sitzposition im Fahrzeug usw. abhängt? Schaut euch nochmal genau die Fotos im ursprünglichen Artikel an: Offensichtlich war das Fahrzeug nicht sehr schnell unterwegs, es wurde doch noch ordentlich gebremst oder der LKW-Aufbau/Ladung haben ordentlich Crash-Energie geschluckt, denn man erkennt nur eine deutliche Stauchung im Bereich der Motorhaube, die Fahrgastzelle ist wohl nicht wirklich betroffen (erkennt man oft an geplatzten/gerissenen Scheiben). Bei Crash-Videos mit mit 50-70 km/h sehen die Beschädigungen da wesentlich krasser aus.

  7. Re: Weiterer Punkt: Airbags sollen auch nicht ausgelöst haben

    Autor: 7of9 03.06.20 - 12:15

    leMatin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr wisst aber schon, dass Airbags erst ab einem gewissen Impact
    > ausgelöst werden sollen und das dann noch von der
    > Sitzposition im Fahrzeug usw. abhängt?

    Eben drum. Das liegt eben auch daran, dass Airbags selber auch erhebliche Verletzungen verursachen können.... ein Knalltrauma ist mindestens drin.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  8. Re: Weiterer Punkt: Airbags sollen auch nicht ausgelöst haben

    Autor: Kadjus 03.06.20 - 12:41

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leMatin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ihr wisst aber schon, dass Airbags erst ab einem gewissen Impact
    > > ausgelöst werden sollen und das dann noch von der
    > > Sitzposition im Fahrzeug usw. abhängt?
    >
    > Eben drum. Das liegt eben auch daran, dass Airbags selber auch erhebliche
    > Verletzungen verursachen können.... ein Knalltrauma ist mindestens drin.

    Nicht nur das. Sowohl bei niedrigen Geschwindigkeiten, als auch bei hohen Geschwindigkeiten darf der Airbag nicht auslösen. Bei letzterem wäre er nämlich zu langsam. Wär schon blöd, wenn man den Kopf schon am Lenkrad hat und dieses dann ins Gesicht explodiert.
    Es gehören heutzutage eine ganze Menge Sensore, Steuergeräte und Software dazu die richtigen Airbags zur richtigen Zeit mit der richtigen Stärke auszulösen, oder eben absichtlich auch nicht.
    Meines Wissens ist das Auslösen von Airbags auch "nur" mit ASIL B abgesichtert, wärend das Nicht-Auslösen mit ASIL D abgesichert ist, da hier die größere Gefährdung besteht..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC e.V., München
  2. Bremer Spirituosen Contor GmbH, Bremen
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Köln
  4. Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V., Marburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. (-67%) 9,99€
  3. (-15%) 46,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac