1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Baden-Württemberg: Breites…

Zu kurzfristig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu kurzfristig

    Autor: toj 13.01.21 - 14:56

    Grundsätzlich würde ich ein offeneres System durchaus bevorzugen. Aber solange es das nicht gibt, und jeden Morgen Schüler von neuem mit einem auf die schnelle aufgesetztem System arbeiten müssen, das für einen Einsatz in diesen Dimensionen nie konzipiert wurde und auch vorher jetzt vielleicht nicht unbedingt die Sternstunde der Softwareentwicklung darstellt, werden ein paar Jahre auf den ausgereiften und stabilen Microsoft-Systemen niemandem schaden.
    Software kann man in 3 Jahren immer noch austauschen. Aber die verlorenen Bildungschancen der Schüler kann man nicht aufholen.

  2. Re: Zu kurzfristig

    Autor: miguele 13.01.21 - 15:25

    Mann kann sich auch bilden ohne tolle ausgefallene Systeme nutzen zu können.
    Ja, es sollte was lauffähiges da sein und das hilft sicher ungemein. Aber ss gibt genug Wege den Schülern genug Stoff zum Lernen zu geben oder mitzuteilen.
    Durch meine Mathe-Module an der Uni haben mich Youtube Vidoes eines Professors einer ganz anderen Uni gebracht ... Man muss nur wollen.
    Hier also von "verlorener Bildungschance" zu sprechen ist sehr hochgegriffen.

  3. Re: Zu kurzfristig

    Autor: hifimacianer 13.01.21 - 15:34

    Es geht hier um Systeme die auch für Grundschüler geeignet sein sollen.
    Dass man an der Uni eine ganz andere Lernmethodik hat, und auch Lernstoff quer liest, ist doch eine ganz andere Baustelle.

    O365/Teams ist nun mal eine etablierte Plattform die funktioniert. Und vor allem kennen sich auch viele Eltern durch die Arbeit gut damit aus, und können unterstützen.

    Und bevor man nun noch Wochenlang an irgendwelchen Details herumdiskutiert, soll man jetzt einfach mal das nutzen was funktioniert. Warum muss in Deutschland eigentlich alles so zerredet werden, so daß am Ende nur ein nicht brauchbarer Kompromiss herauskommt? Warum muss immer gleich die 100% Lösung gesucht werden?

    Fangt doch einfach mal mit irgendwas an! Das ist immer noch besser als die aktuelle Situation.
    Mein Neffe lebt aktuell in Thailand, und dessen Schule hat es schon im letzten Jahr in kürzester Zeit hinbekommen, den kompletten Unterricht digital per Webcam zu machen. Selbst Kunst und Sport wurde darüber gemacht.

    Und hier teilt ein Großteil der Schulen noch Arbeitsblätter aus, und dazu einen Wochenplan, wann was durchgenommen werden soll. Wenn man Glück hat, wird mal 10 Minuten telefoniert.
    Das ist einfach ein Armutszeugnis! Man hatte 10 Monate Zeit sich etwas zu überlegen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ilum:e informatik ag, Mainz
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg, Villingen-Schwenningen
  4. HYPE Softwaretechnik GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de