1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Baden-Württemberg: Open Source…

Sind hier nur MS Techniker die um ihre Zukunft bangen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind hier nur MS Techniker die um ihre Zukunft bangen?

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 01.10.20 - 10:22

    So wie hier argumentiert wird, könnte man meinen, ihr seid alle bei MS angestellt.

    Da wird pauschal gesagt "der Rest funktioniert ja auch nicht", obwohl man nicht mal ansatzweise Erfahrung auf dem Gebiet hat.

    Oder wer von euch hat solche Lernportale schon mal gewartet/aufgesetzt und co?

    Deutsche Schulunterlagen haben absolut gar nichts auf Ami Servern zu suchen.

    Wer das auch nur ansatzweise gutreden will, hat entweder keine Moral oder ihm fehlt das technische Verständnis dafür, die weitreichenden Folgen zu erkennen.

  2. Re: Sind hier nur MS Techniker die um ihre Zukunft bangen?

    Autor: Korbeyn 01.10.20 - 10:25

    Na komm, welche Lösungen gibt es denn, die jetzt, hier und heute von Millionen Schülern eingesetzt werden können?

    Ich bin gespannt! Und nein - es ist nicht Aufgabe der Lehrer, Server aufzusetzen und entsprechende Lösungen zu implementieren!

  3. Re: Sind hier nur MS Techniker die um ihre Zukunft bangen?

    Autor: ufo70 01.10.20 - 10:28

    wo.ist.der.käsetoast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da wird pauschal gesagt "der Rest funktioniert ja auch nicht", obwohl man
    > nicht mal ansatzweise Erfahrung auf dem Gebiet hat.

    Und genau darum ist es wichtig, Alternativen in der Schule kennenzulernen. Nimmt auch Vorurteile.

  4. Re: Sind hier nur MS Techniker die um ihre Zukunft bangen?

    Autor: Abdiel 01.10.20 - 10:54

    Korbeyn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na komm, welche Lösungen gibt es denn, die jetzt, hier und heute von
    > Millionen Schülern eingesetzt werden können?

    Moodle

    Und halt Dich fest: Das ist eine Plattform fürs Lernen. :-O



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.10.20 10:55 durch Abdiel.

  5. Re: Sind hier nur MS Techniker die um ihre Zukunft bangen?

    Autor: User_x 01.10.20 - 11:05

    Was wollt ihr denn mit Servern? Wieso so verkompliziert? Der Unterbau ist mal völlig Banane.

    Man muss auch nicht alle Zusammenschalten. Es reicht ein Produkt auf 20 - 25 User (Schüler) einmal aufzusetzen und dieses dann immer wieder als Basis zu kopieren. Mit dem Kopieren fängt das aber bei MS schon mit dem Lizenzrecht an.

    <Das ist eine Signatur>

  6. Re: Sind hier nur MS Techniker die um ihre Zukunft bangen?

    Autor: gaym0r 01.10.20 - 11:55

    Abdiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Korbeyn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na komm, welche Lösungen gibt es denn, die jetzt, hier und heute von
    > > Millionen Schülern eingesetzt werden können?
    >
    > Moodle

    Ich glaub darum gehts nicht.

  7. Re: Sind hier nur MS Techniker die um ihre Zukunft bangen?

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 02.10.20 - 06:58

    Korbeyn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na komm, welche Lösungen gibt es denn, die jetzt, hier und heute von
    > Millionen Schülern eingesetzt werden können?
    >
    > Ich bin gespannt! Und nein - es ist nicht Aufgabe der Lehrer, Server
    > aufzusetzen und entsprechende Lösungen zu implementieren!

    Moodle, HPI Schulcloud, Ilias, Big Blue Button, Jitsi Meet, Nextcloud....

    Es gibt massig bessere, sogar speziell dafür entwickelte Lösungen...

    Und jetzt?

  8. Re: Sind hier nur MS Techniker die um ihre Zukunft bangen?

    Autor: captain_spaulding 02.10.20 - 09:24

    Es gibt aber keine Distribution die alle genannten Dienste integriert meines Wissens nach.
    Bei Microsoft meldet man sich einmal an und bekommt Alles. Ist in 15min erledigt.
    Bei der Open Source Lösung muss man erstmal Server mieten und 3 Admins einstellen die dann erstmal einen Monat lang konfigurieren. Dann kann man vielleicht mit einer Klasse in den Testbetrieb gehen.

  9. Re: Sind hier nur MS Techniker die um ihre Zukunft bangen?

    Autor: Michael H. 02.10.20 - 09:47

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt aber keine Distribution die alle genannten Dienste integriert
    > meines Wissens nach.
    > Bei Microsoft meldet man sich einmal an und bekommt Alles. Ist in 15min
    > erledigt.
    > Bei der Open Source Lösung muss man erstmal Server mieten und 3 Admins
    > einstellen die dann erstmal einen Monat lang konfigurieren. Dann kann man
    > vielleicht mit einer Klasse in den Testbetrieb gehen.

    Nagel mich jetzt nicht fest. Aber prinzipiell kann doch jeder Applikationen für Teams schreiben bzw. abrufbare Apps die zu Drittherstellern verknüpfen bzw. Teams in diese integrieren?

    Warum da keiner sagt, pass auf, wir haben ne recht gute Software, wir machen da mal noch ne Anbindung an Teams. Leute dies ohne Teams nutzen wollen, können Teams nutzen. Leute die schon Teams haben, können einfach über Teams unsere Software nutzen.

    Ich denke sowas wäre gerade für Schulen interessant.

  10. Re: Sind hier nur MS Techniker die um ihre Zukunft bangen?

    Autor: captain_spaulding 02.10.20 - 10:06

    Ich glaube wer Teams schon benutzt hat ja schon alles was er braucht und hat daher kein Interesse sich zusätzlich mit was anderem zu beschäftigen.

  11. Re: Sind hier nur MS Techniker die um ihre Zukunft bangen?

    Autor: Michael H. 02.10.20 - 10:22

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube wer Teams schon benutzt hat ja schon alles was er braucht und
    > hat daher kein Interesse sich zusätzlich mit was anderem zu beschäftigen.

    Kommt drauf an.
    Ich denke wer begriffen hat was Teams ist, hat kein Interesse sich mit was anderem zu beschäftigen.
    Ich meine gut... Interesse ist immer vorhanden und ich will auch gar nicht leugnen, dass es nicht für den Verwendungszweck wesentlich besser geeignete Software gibt, die genau dieses eine Gebiet erheblich besser abdeckt, da genau hierfür konzipiert... und schau mir sowas auch gern an. Aber im Endeffekt wird oftmals diese Software, einfach aus Unfähigkeit auch nicht voll ausgenutzt.

    Ich hab z.B. einen Kunden, der nutzt Teams, weils bei seinem Microsoft 365 Abo dabei ist... sagt is cool... versteht aber noch nicht ganz den Nutzen, weil er z.B. nur den Privatechat intern nutzt.

    Dann hab ich nen Kunden, der nutzt Teams und schafft seine restliche on Premise Hardware ab. Der is Eventveranstalter und der macht alles an Kommunikation mit Mitarbeitern, Partnern und Kunden via Teams und Gastzugängen, streamed über Teams Schulungen und Veranstaltungen, hat ein komplettes Intranet mit Live Urlaubsantragformularen via Forms /Krankmeldungen erstellt etc etc etc... der findet jeden Tag mehr was er noch umstellen will auf Teams, bzw. Microsoft 365 weils halt alles kann.
    Außer die WaWi... die is tatsächlich für seinen Zweck exakt zugeschnitten und aktuell. Aber selbst hier kriegt er daten von der WaWi ins Teams.

  12. Re: Sind hier nur MS Techniker die um ihre Zukunft bangen?

    Autor: captain_spaulding 02.10.20 - 10:50

    Es geht hier eben um Schulen und keine IT-Firmen. Die haben NULL Ahnung davon was man machen könnte. Und das ist auch ok so. Das senkt die Anforderungen an Open Source Alternativen.
    Die wollen Dateien austauschen, Nachrichten schreiben, Videokonferenzen abhalten. Daher ist dort in der Praxis Whatsapp so beliebt. Da wird eine Gruppe pro Klasse angelegt und fertig, Thema erledigt. Dass Teams oder irgendwelche Spezialsoftware viel mehr kann wissen die gar nicht. Und wenn sie es wüssten würden die sagen "Ja toll, aber wir kommen auch so zurecht, kein Bedarf".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Android / Kotlin Developer (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Max-Planck-Institut für Biogeochemie, Jena
  3. Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
  4. Senior Software Entwickler:in (m/w/d)
    DKMS gemeinnützige, Tübingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020