Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bei Testflug: Flugauto Aeromobil…

Autoflugzeug Unsinn + Lösungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autoflugzeug Unsinn + Lösungen

    Autor: lemgold 09.05.15 - 15:53

    Der Reiz des Autoflugzeugs besteht doch darin, von Fahren auf Flug umzuschalten und von der Straße abzuheben. Umgekehrt beim Landen auch wieder auf der Straße (oder einem Feldweg) runterzukommen und weiterzufahren.

    Nur: Das ist einfach verboten und führt als gefährlicher Eingriff in den Flug- UND Straßenverkehr zum sofortigen Entzug von Flug- und Führerschein. Und mindestens einer SAFTIGEN Geldstrafe. Vielleicht ist sowas im afrikanischen Busch legal (oder es kümmert dort keinen) aber in Deutschland, Europa und auch weiten Teilen der USA wird man das auf keinen Fall machen können.
    Gestartet und gelandet wird auf dafür ausgewiesenen Flächen, Flugplätzen und Flughäfen. Alles andere bedarf expliziter Genehmigung und ist sonst nur im ABSOLUTEN NOTFALL zulässig.

    Viel schlimmer finde ich allerdings, daß man sich mit dem fliegenden Auto gleich ZWEI Nieten ranholt: Nämlich a) ein schlechtes Auto und b) ein schlechtes Flugzeug.
    Und dann noch deutlich teurer, als ein GUTES Auto UND ein GUTES Flugzeug ZUSAMMEN.

    Insb. beim Flugzeug würde ich KEINERLEI Kompromisse eingehen wollen. Die Fliegerei mit den kleinen Maschinen ist schon gefährlich genug, was viel zu häufige Abstürze in dem Bereich belegen. Ohne Not würde ich keine Maschine nehmen, die aufgrund der Zweitfunktion "Auto" keine so guten aerodynamischen Eigenschaften haben kann, wie ein richtiges Flugzeug.

    Es gibt deutlich bessere und viel billigere Lösungen:

    a) Flugzeug im Anhänger. Bei UL geht das. Flügel werden für den Landtransport abgeschraubt und sind auf dem Flugfeld schnell montiert. Der größte Vorteil liegt hierbei darin, daß ULs bei schlechtem Wetter i.d.R. sowieso nicht fliegen dürfen, man aber sehr wohl bei schlechtem Wetter Auto fahren und das Flugzeug so verlegen kann.

    b) Klapprad (auch e-Bike) oder Klappmokick im Flugzeug. Hier muß man allerdings genau rechnen, wieviel Kilo die Maschine mitnehmen darf. Klappräder wiegen so um die 18kg, E-Klappräder so um 27 und der faltbare diBlasi-Motorroller (45 km/h) wiegt 32 kg. Das diBlasi-Mokick wurde gerade für die Mitnahme in Kleinflugzeugen, Schiffen und Autos (paßt in jeden Kofferraum) hin optimiert. Der Vorteil hier: Hohe Mobilität vor Ort und man benötigt kein eigenes Flugzeug, sondern kann Klapprad/Mokick auch in Mietmaschinen mitnehmen.

    In jedem Fall sind beide Lösungen sehr deutlich billiger als ein Autoflugzeug und von der Sicherheit her auch deutlich vorzuziehen.

    Ansonsten ruft man sich am Flughafen/Flugfeld ein Taxi oder mietet einen Leihwagen.

    Auch das ist SEHR deutlich billiger, komfortabler und sicherer, als ein Autoflugzeug.

    lemgold (es muß wirklich mal verstanden werden, daß Auto und Flugzeug aufgrund diametral entgegengesetzter Anforderungen nicht vernünftig zu vereinbaren sind: Es wird im Optimalfall nur ein schlechtes Auto und ein schlechtes Flugzeug bei rauskommen. Ein schlechtes Auto will ich schon nicht. Ein schlechtes Flugzeug ist zudem irgendwo zwischen Russisch Roulette und Selbstmordaffinität angesiedelt. Wer sowas macht, der sollte niemals in die Nähe einer Pilotenlizenz kommen. Und übrigens auch nicht in die Nähe eines Führerscheins.)

  2. Re: Autoflugzeug Unsinn + Lösungen

    Autor: Moe479 09.05.15 - 18:22

    du machst den fehler unsere verhältnisse hier als das maß der dinge für andere für andere anderen ortes zu nehmen.

    es gibt duchaus einige gegenden auf der welt die weder über ein ähnlich dicht erschlossenes straßen ud schienenetz verfügen, wo es bis zum nächsten arzt oder schule reine luftlinie über 100km strecke ist.

    sicher haben dort jene, die es sich leisten können, nen kleinflugzeig oder heli im vorgarten stehen.

    aber das umständliche sind die extreme, du kommst aus einem dichter besiedeltem und erschlossenen raum in solche gegenden oder andersherum ... in solchen fällen bietet es sich, sofern es kein ausreichendes alternives personentransportnetz gibt, durchaus an autos fliegen bzw. flugzeuge auch fahrbar zu gestallten.

    klar gibt es gerade im hinblick auf die flugfähigkeit hohe technische hürden bei stabilität, aerodynamik, gewicht und auch effizienz zu nehmen, die bisher gezeigten geräte sind da sicherlich nicht das ende der entwicklung, sofern es soetwas überhaupt gibt, er ein anfang.

    was eigentlich die leute, die meinen soetwas zu brauchen, noch lieber hätten, währe etwas nicht ganz so ausladendes, ohne flügel, aber trotzdem mit hoher reichweite und ausreichender reisegeschwindigkeit, visionen wie soetwas äußerlich aussehen könnte gibt es im scifi bereich zu genüge:







    gerade beim letztem bild kommt mir die idee, 4 antriebe in die schwenkbaren räder zu integrieren ... diese unabghängig voneinander steuern zu können - quadcopter sytle ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.15 18:24 durch Moe479.

  3. Re: Autoflugzeug Unsinn + Lösungen

    Autor: toastedLinux 10.05.15 - 12:11

    Ach meine güte, Gesetze kann man ändern

  4. Re: Autoflugzeug Unsinn + Lösungen

    Autor: vomFelde 10.05.15 - 18:14

    Schon das Schwimmende Auto war ein Flop und nur wenig Praxistauglich, wie soll das denn mit den ganzen Flugautos werden. Abgesehen davon, würde ich niemals ein Fluggerät im öffentlichen Raum parken, wo jeder Idiot etwas Manipolieren kann.

    Und in Teilen der Welt in denen es kaum Strassen aber große Distanzen gibt, braucht man so wohl für die Strasse als auch das Fliegen ein robustes System und nicht solche fragilen Gebilde.

  5. Re: Autoflugzeug Unsinn + Lösungen

    Autor: al-bundy 11.05.15 - 10:06

    vomFelde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon das Schwimmende Auto war ein Flop und nur wenig Praxistauglich, wie
    > soll das denn mit den ganzen Flugautos werden. Abgesehen davon, würde ich
    > niemals ein Fluggerät im öffentlichen Raum parken, wo jeder Idiot etwas
    > Manipolieren kann.
    Solange Mani poliert, ist alles in Ordnung. :D

  6. Re: Autoflugzeug Unsinn + Lösungen

    Autor: bernd71 11.05.15 - 10:34

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach meine güte, Gesetze kann man ändern

    Sicher, aber sollte man das wirklich in diesem Fall tun?

  7. Re: Autoflugzeug Sinn + Unlösungen

    Autor: Bouncy 11.05.15 - 16:06

    Du hast sicher teils recht, nur deine "Lösungen" sind jetzt auch nicht gerade besser als das, was dieses Projekt verfolgt. Die ultimative Lösung sehe ich auch nicht, aber durchaus den Sinn und Nutzen eines Hybriden - allerdings abseits von Spielereien der Superreichen ausschließlich robust und für harten Einsatz gemacht, ich wüßte wirklich nicht was man mit einem dermaßen filigranen Modell wie dem hier anfangen sollte.
    Aber als Versorgungsflugzeug in weitläufigen Gegenden ohne Landebahn kann das schon genau das Richtige sein, etwa in Richtung Himalaya, wo Bergdörfer maximal mit Geländewagen erreichbar sind. Für ärtzliche Notfälle gibt es nur Helikopter, aber die sind teuer und ineffizient, können nur von großen Hilfsorganisationen eingesetzt werden und nicht von einzelnen Ärzten. Die nutzen höchstens kleine Tragschrauber mit arg begrenzter Reichweite.
    Vielleicht wäre sogar ein Tragschrauberauto die bessere Lösung, absturzsicher und braucht keine Landebahn. Aber natürlich wieder ineffizient und langsam. Oder vielleicht kann man irgendwann die Vorteile einer drehbaren Tragfläche mit der Autorotation eines Tragschraubers verbinden, in ferner Zukunft...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.15 16:07 durch Bouncy.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. Advanced Business Computer Consult GmbH, Volxheim
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. DEKRA SE, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Grant for the Web: Mozilla und Creative Commons suchen Geschäftsmodelle im Web
    Grant for the Web
    Mozilla und Creative Commons suchen Geschäftsmodelle im Web

    Mit einer Förderung von 100 Millionen US-Dollar über fünf Jahre wollen die gemeinnützigen Organisationen Mozilla und Creative Commons neue Wege für das Wirtschaften im Web suchen und unterstützen.

  2. Flug-Simulation: Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
    Flug-Simulation
    Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor

    Mit dem Flight Simulator will Microsoft wieder eine ernst zu nehmende Flugsimulation vorlegen. Ob das gelingt, können Interessierte bald ausprobieren: Ein erster Techniktest einer Alpha-Version startet demnächst.

  3. Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
    Borderlands 3 im Test
    Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

    Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.


  1. 16:05

  2. 15:33

  3. 15:00

  4. 15:00

  5. 14:45

  6. 14:13

  7. 14:00

  8. 13:54