Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bemannter Raumflug: Nasa gibt…

To boldly go ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. To boldly go ...

    Autor: AndyGER 25.05.11 - 19:12

    ... where no one has gone before! ...

    Der Weltraum. Unendliche Weiten. Von einem Raumschiff a la "NCC 1701 Enterprise" sind wir zwar noch Lichtjahre entfernt, aber das ist wohl der Anfang. Schön :-)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  2. Re: To boldly go ...

    Autor: Netspy 25.05.11 - 19:20

    Traurig finde ich nur, dass es heutzutage ewig dauert und ’zig Anläufe benötigt, Raumschiffe zu bauen, die nicht mehr können als Apollo vor über 40 Jahren.

    Deutlich interessanter und ambitionierter finde ich das hier: [www.raumfahrer.net].

  3. Re: To boldly go ...

    Autor: Flasher 25.05.11 - 22:03

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Traurig finde ich nur, dass es heutzutage ewig dauert und ’zig
    > Anläufe benötigt, Raumschiffe zu bauen, die nicht mehr können als Apollo
    > vor über 40 Jahren.
    >
    > Deutlich interessanter und ambitionierter finde ich das hier:
    > www.raumfahrer.net.

    Da muss ich dir Zustimmen, in Sachen bemannter Raumfahrt hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht viel getan - klar wir schießen immer noch Astronauten in die nahe Erdumlaufbahn, aber das wars auch schon. Das liegt aber auch imho daran, dass ein Großteil der Bevölkerung derart ignorant ist, dass die Raumfahrt nur belächelt wenn nicht gar kritisiert wird. Wie kann man denn nicht wissen wollen, was da Draussen auf uns wartet?

  4. Re: To boldly go ...

    Autor: Netspy 26.05.11 - 00:41

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt
    > aber auch imho daran, dass ein Großteil der Bevölkerung derart ignorant
    > ist, dass die Raumfahrt nur belächelt wenn nicht gar kritisiert wird.

    Ich denke eher, dass die NASA, ESA und Co. die Hauptschuld daran tragen und (besonders) die NASA keinen Plan haben, wie es in Sachen bemannter Raumfahrt weitergehen soll. Das MPCV ist ja wieder mal ein super Beispiel. Da werden Unsummen in private Raumfahrtunternehmen wie SpaceX investiert um unter Anderem auch bemannte Systeme zur Versorgung der ISS ausgegeben - für den Mond und evtl. Mars wird aber was komplett anders neu entwickelt, anstatt die dann schon vorhandenen Systeme zu erweitern. Das ist hirnrissig.

    Die NASA schmeißt das (knappe) Geld echt zum Fenster raus und bringt viele Sachen dann nicht mal zum Ende. So kommt man nicht dahin, where no one has gone before.

  5. Re: To boldly go ...

    Autor: elgooG 26.05.11 - 18:54

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... where no one has gone before! ...
    >
    > Der Weltraum. Unendliche Weiten. Von einem Raumschiff a la "NCC 1701
    > Enterprise" sind wir zwar noch Lichtjahre entfernt, aber das ist wohl der
    > Anfang. Schön :-)

    Eine NX-01 wäre ja schon schön, obwohl die Menscheit sicher viel schlimmer ist als das Orionsyndikat und die Ferengi zusammen.

  6. Re: To boldly go ...

    Autor: antares 08.07.11 - 00:33

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyGER schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... where no one has gone before! ...
    > >
    > > Der Weltraum. Unendliche Weiten. Von einem Raumschiff a la "NCC 1701
    > > Enterprise" sind wir zwar noch Lichtjahre entfernt, aber das ist wohl
    > der
    > > Anfang. Schön :-)
    >
    > Eine NX-01 wäre ja schon schön, obwohl die Menscheit sicher viel schlimmer
    > ist als das Orionsyndikat und die Ferengi zusammen.


    "In A Mirror Darkly" - das wäre schon realistischer :-D

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München
  2. Universität Konstanz, Konstanz
  3. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  4. Friedhelm LOH Group, Herborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
      Notebook
      Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

      Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

    2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
      Oberstes US-Gericht
      Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

      Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

    3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
      Vodafone
      Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

      Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


    1. 11:59

    2. 11:33

    3. 10:59

    4. 10:22

    5. 09:02

    6. 17:15

    7. 16:45

    8. 16:20