Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beta Writer: Algorithmus schreibt…

Wer hat in solch einem Fall dann das Copyright?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer hat in solch einem Fall dann das Copyright?

    Autor: DarkRud 16.04.19 - 13:05

    Ja?

  2. Re: Wer hat in solch einem Fall dann das Copyright?

    Autor: .02 Cents 16.04.19 - 13:14

    In Deutschland niemand - copyright kennt die deutsche Gesetzgebung nicht.

  3. Re: Wer hat in solch einem Fall dann das Copyright?

    Autor: powa 16.04.19 - 13:19

    urhheberrecht

  4. Re: Wer hat in solch einem Fall dann das Copyright?

    Autor: XYoukaiX 16.04.19 - 13:34

    Ist das nicht "nur" eine zusammenfassung ?
    Sollte es auf eine Zusammenfassung ein eigenes Urheberrecht geben ?

    Aber wenn dann vermutlich an den "besitzer" des Programmes welches das ganze geschrieben hat.

  5. Re: Wer hat in solch einem Fall dann das Copyright?

    Autor: Bradolan 16.04.19 - 14:39

    XYoukaiX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das nicht "nur" eine zusammenfassung ?
    > Sollte es auf eine Zusammenfassung ein eigenes Urheberrecht geben ?

    Hmm die Frage hatte ich auch.

    > Aber wenn dann vermutlich an den "besitzer" des Programmes welches das
    > ganze geschrieben hat.

    Vermutlich der, der das Programm startet. Ich meine jemand der Musik über Software remixt hat das Urheberrecht an dem Remix, oder?

  6. Re: Wer hat in solch einem Fall dann das Copyright?

    Autor: gaym0r 16.04.19 - 14:59

    Der Verlag.

  7. Re: Wer hat in solch einem Fall dann das Copyright?

    Autor: Lawuser 16.04.19 - 15:05

    Niemand. Einem von einem Computer geschaffenen Werk fehlt der Charakter der persönlich geistigen Schöpfung, die für das Entstehen von Urheberrechtsschutz notwendig ist. Es handelt sich aus urheberrechtlicher Sicht nicht einmal um ein Werk.

  8. Re: Wer hat in solch einem Fall dann das Copyright?

    Autor: divStar 16.04.19 - 19:28

    Lawuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand. Einem von einem Computer geschaffenen Werk fehlt der Charakter der
    > persönlich geistigen Schöpfung, die für das Entstehen von
    > Urheberrechtsschutz notwendig ist. Es handelt sich aus urheberrechtlicher
    > Sicht nicht einmal um ein Werk.
    Das werden die Verbrecher von Springer schon zu ändern wissen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TeamViewer GmbH, Göppingen, Stuttgart, Karlsruhe, Berlin
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München, deutschlandweit
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn
  4. Reck & Co. GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 3,99€
  3. 4,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. DSGVO-Anpassung: Koalition will mehr als 150 Gesetze ändern
      DSGVO-Anpassung
      Koalition will mehr als 150 Gesetze ändern

      Noch vor der Sommerpause will die Koalition viele Datenschutzvorgaben an die DSGVO anpassen. Bei umstrittenen Themen soll es vorerst jedoch keine Klarstellung geben. Kritik gibt es zu einer Änderung bei betrieblichen Datenschutzexperten.

    2. Subdomain Takeover: Sicherheitsfirmen übernehmen Subdomain von EA
      Subdomain Takeover
      Sicherheitsfirmen übernehmen Subdomain von EA

      Die Subdomain eaplayinvite.ea.com des Spieleherstellers Electronic Arts ist von Sicherheitsfirmen übernommen worden. Über einen weiteren Angriff konnten die Firmen auch an Nutzerdaten gelangen.

    3. Smartphone: Oppo stellt Display-Frontkamera ohne Loch vor
      Smartphone
      Oppo stellt Display-Frontkamera ohne Loch vor

      Bisher befand sich bei direkt unter dem Bildschirm verbauten Smartphone-Frontkameras immer ein Loch im Display-Panel. Bei Oppos neuer Lösung entfällt das Loch, stattdessen können bildschirmfüllend Inhalte angezeigt werden. Wirklich ausgereift scheint die Technologie aber noch nicht zu sein.


    1. 15:40

    2. 15:27

    3. 14:40

    4. 14:25

    5. 13:48

    6. 13:39

    7. 13:15

    8. 12:58