Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Better Place: Fahren ohne…

Better Place: Fahren ohne nachladen - aber nicht in Deutschland

Die zögerliche Verbreitung von Elektroautos hat einen simplen Grund: Bisher schaffen E-Autos nur wenig mehr als 100 Kilometer, bevor sie zum Nachladen der Batterien an die Steckdose müssen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Better Place darf also verdienen 9

    123ich123 | 31.08.10 15:29 12.10.10 23:16

  2. Man muss ganz von den Batterien weg (Seiten: 1 2 3 4 ) 80

    au weia | 31.08.10 09:19 11.09.10 07:03

  3. Mobil mit Atomstrom! ... NEIN DANKE! 11

    Weiße_Wolke | 31.08.10 15:59 11.09.10 02:37

  4. Ich möchte keinen FREMDEN Akku 16

    Handy-Notebook-User | 31.08.10 10:26 11.09.10 01:08

  5. Monatliche Nutzungsgebühr 10

    SchußnachHinten | 31.08.10 09:52 11.09.10 00:35

  6. Warum Batterien, wenn das Gute unter der Strasse liegen kann... 19

    Trollinger | 31.08.10 18:10 10.09.10 23:55

  7. Einheitsbatterie wäre eine Chance (Seiten: 1 2 3 ) 47

    E-Fan | 31.08.10 09:14 10.09.10 22:24

  8. Die zögerliche Verbreitung von Elektroautos hat einen simplen Grund: 3

    Jojo34j | 01.09.10 13:57 01.09.10 16:35

  9. 100 km? Tesla Model S schafft 480 km 4

    Forkbombe | 01.09.10 13:40 01.09.10 15:57

  10. Und was tut eine Tankstelle ohne Akku?! 7

    Dadie | 31.08.10 17:34 01.09.10 14:51

  11. wer mit 100 km reichweite zufrieden ist, braucht kein auto. 19

    bämm | 31.08.10 14:05 01.09.10 13:53

  12. Irgendjemand 1

    Icestorm | 01.09.10 12:33 01.09.10 12:33

  13. Kein Standard 9

    Klamp | 31.08.10 09:22 01.09.10 11:42

  14. Die deutschen Autohersteller haben noch andere Probleme. 11

    Kleinwagen | 31.08.10 20:12 01.09.10 11:00

  15. Austauschakku und regenerative Energie 1

    SirRobin | 01.09.10 08:45 01.09.10 08:45

  16. FlüssigAccu 2

    shdfikja | 31.08.10 15:17 01.09.10 00:31

  17. die meisten Leute...

    Basti0815 | 01.09.10 00:35 Das Thema wurde verschoben.

  18. Alternative: Redox-Flow 1

    Bouncy | 01.09.10 00:09 01.09.10 00:09

  19. Sind unsere Autohersteller blöd? 10

    Metzelkater | 31.08.10 13:32 31.08.10 23:57

  20. Die Zukunft heissst DRUCKLUFT 9

    ich-weiss-es-besser | 31.08.10 16:21 31.08.10 23:56

  21. @BMW 11

    RS | 31.08.10 11:29 31.08.10 23:50

  22. Nicht ohne MEINEN Akku! 17

    res | 31.08.10 09:34 31.08.10 23:46

  23. Platzhirsche oder Altersstarsinn? 10

    Anonymer Nutzer | 31.08.10 18:58 31.08.10 23:25

  24. Schwachsinn der konservativen Deutschen (Seiten: 1 2 3 ) 60

    gucky | 31.08.10 09:42 31.08.10 19:16

  25. Ttgeburt 1

    Loerr | 31.08.10 18:17 31.08.10 18:17

  26. Autobatterie 3

    job | 31.08.10 13:00 31.08.10 17:39

  27. dynamo 10

    micha666 | 31.08.10 16:42 31.08.10 17:35

  28. ey alder: ich mit vollgetunte 3er bmw .. 1

    Supertürk | 31.08.10 17:14 31.08.10 17:14

  29. wer mehr als 100km braucht 1

    CCDTeschnig | 31.08.10 17:11 31.08.10 17:11

  30. Ungenormte Autoteile, LOL 7

    Normi | 31.08.10 10:47 31.08.10 16:48

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  3. Teckentrup GmbH & Co. KG, Verl
  4. Bosch Gruppe, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (Prime Video)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York