1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BGH-Urteil: Pauschales Abstreiten…
  6. Thema

Ist hier eigentlich ein wirksamer Vertrag zustande gekommen?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ist hier eigentlich ein wirksamer Vertrag zustande gekommen?

    Autor: Kirschkuchen 18.12.19 - 22:12

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die wenden sich einfach an den Supermarkt und bekommen die Vertragsstrafe
    > idR erlassen.

    Das wäre dann Kulanz. Ja manche machen das, verpflichtet dazu ist jedoch keiner. Wie das auf den Supermarkt zurückfällt steht auf einem anderen Blatt, alleine dass der Supermarkt die Firma auf den Parkplatz gelassen hat spricht jedoch schon einmal Bände.

    > Da sind die Leute, die Ausversehen mit der S-Bahn in die falsche Zone
    > fahren ärmer dran. Da gibt's kein Pardon.

    Findest du das ist vergleichbar? Jeder der in eine Bahn einsteigt weiß dass wenn er kein gültiges Ticket hat muss er das erhöhte Beförderungsgeld zahlen.

    Ein Supermarkt der mich als Kunden haben möchte sollte seine Kunden ohne Schikane dort parken lassen. Tut er das nicht und macht seine Kunden nicht >eindeutig< drauf aufmerksam (also nicht mehr als ein popeliges Schild an der Einfahrt) dann kann es passieren dass der Kunde die Schikane gar nicht mitbekommt kann dann regelrecht abgezockt werden.

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo liegt das Problem? Habe für sowas z.B. eine vollautomatische Parkscheibe
    > die super ist.

    Schön und gut dass du diese hat. Dass solche Firma erfolgreich sind zeigt dass nicht jeder eine solche Scheibe hat, die meisten werden nicht mal wissen dass es so etwas gibt.

    > Und normale Kunden sollten davon nicht betroffen sein. Ein normaler Kunde
    > steht nicht mehr als 1 1/2 Stunden auf eine Aldi Parkplatz.

    Nützt auch nicht wenn diese Firmen ab Minute 1 abkassieren, jeder der keine Parkscheibe hat auf einem solchen Parkplatz kann betroffen sein, ob er Dauerparker ist (zurecht) oder dort einkauft (zu unrecht - jedenfalls moralisch nicht).

  2. Re: Ist hier eigentlich ein wirksamer Vertrag zustande gekommen?

    Autor: BlindSeer 19.12.19 - 07:21

    Es geht in dem ÖPNV Beispiel darum, dass man seine Haltestelle verpennt (wie das rauslegen der Parkscheibe) und versehentlich (!!!) eine zu weit fährt. Wirst du zwischen diesen beiden Haltestellen erwischt, dann musst du zahlen. Egal ob es Absicht oder ein Versehen war.

    Und wie schon öfter erwähnt: Normalerweise sind die Schilder groß am Eingang und mehrere auf dem Parkplatz, auch in groß. Das ist mir sogar bei meinem ehem. Stammladen aufgefallen, wo man nach Jahren des Einkaufens nun wirklich nicht mehr darauf achtet.

    Kurz nach links ins Fach greifen, die Scheibe drehen und vorne rein legen ist nun wirklich kein schmerzhafter Akt, oder Schikane. Ich habe volles Verständnis, denn ich weiß wie der Parkplatz bei Veranstaltungen in der Nähe oder Innenstadt ausgesehen hat und das normales Parken für Kunden nicht mehr möglich war.

  3. Re: Ist hier eigentlich ein wirksamer Vertrag zustande gekommen?

    Autor: Kirschkuchen 19.12.19 - 14:13

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht in dem ÖPNV Beispiel darum, dass man seine Haltestelle verpennt
    > (wie das rauslegen der Parkscheibe) und versehentlich (!!!) eine zu weit
    > fährt. Wirst du zwischen diesen beiden Haltestellen erwischt, dann musst du
    > zahlen. Egal ob es Absicht oder ein Versehen war.
    >
    > Und wie schon öfter erwähnt: Normalerweise sind die Schilder groß am
    > Eingang und mehrere auf dem Parkplatz, auch in groß. Das ist mir sogar bei
    > meinem ehem. Stammladen aufgefallen, wo man nach Jahren des Einkaufens nun
    > wirklich nicht mehr darauf achtet.

    Ja? Das erachtest du als ausreichend?
    [www.kaputte-welt.de]

    > Kurz nach links ins Fach greifen, die Scheibe drehen und vorne rein legen
    > ist nun wirklich kein schmerzhafter Akt, oder Schikane. Ich habe volles
    > Verständnis, denn ich weiß wie der Parkplatz bei Veranstaltungen in der
    > Nähe oder Innenstadt ausgesehen hat und das normales Parken für Kunden
    > nicht mehr möglich war.

    Darum gehts doch gar nicht.

  4. Re: Ist hier eigentlich ein wirksamer Vertrag zustande gekommen?

    Autor: BlindSeer 19.12.19 - 14:23

    Ja, wenn ich große Schilder in blau sehe wo eine Parkuhr drauf steht, die ich bei der Einfahrt und über den Parkplatz verteilt sehe... Ja dann ist das ausreichend. Ich sehe es ja. Was will ich mehr? Das ist schon mehr als wenn ich in ein Parkhaus fahre, da sehe ich in der Regel erst beim Bezahlen was die Stunde kostet.

    Haben doch einige gesagt, dass eine Parkscheibe raus zu legen unzumutbar ist. Wie gesagt, bei uns machen das jene Märkte die keinen Platz mehr für Kunden hatten und die Leute NEBEN den Parkflächen geparkt haben, um nicht einen Meter laufen zu müssen, oder halt zu Veranstaltungn zu kommen. Ich war froh als ich gesehen habe, dass Parken auf den Fahrtwegen endlich kostet, denn dadurch wurden die Wege eng und Menchen gefährdet.

  5. Re: Ist hier eigentlich ein wirksamer Vertrag zustande gekommen?

    Autor: Jakelandiar 19.12.19 - 19:18

    Kirschkuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlindSeer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kurz nach links ins Fach greifen, die Scheibe drehen und vorne rein
    > legen
    > > ist nun wirklich kein schmerzhafter Akt, oder Schikane. Ich habe volles
    > > Verständnis, denn ich weiß wie der Parkplatz bei Veranstaltungen in der
    > > Nähe oder Innenstadt ausgesehen hat und das normales Parken für Kunden
    > > nicht mehr möglich war.
    >
    > Darum gehts doch gar nicht.

    Doch genau darum geht es. NUR Darum geht es. Es gab mehr als genug Supermärkte wo man als Kunde nicht Parken und dementsprechend nicht mehr einkaufen konnte. Hab ich hier auch einen von. Da Fährt man dann eben nicht mehr hin. Wozu auch wenn man da eh nicht Parken und einkaufen kann.

    Du scheinst das Problem noch nie gehabt zu haben aber du kannst sicher sein, wie man ja auch hier im Forum sieht, das jeder der das Problem schon hatte es nicht so sieht wie du und Glücklich darüber ist dass das nun so gehandhabt wird.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Spielkartenfabrik Altenburg GmbH über talents for it GmbH, Altenburg
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,23€
  2. jetzt registrieren
  3. (u. a. Dead by Daylight für 5,49€, Cities Skylines Deluxe Edition für 5,29€, Resident Evil 3...
  4. 148,27€ (mit Rabattcode "POWERSUMMER20" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de