1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BGH-Urteil: Pauschales Abstreiten…

Wegelagerei

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wegelagerei

    Autor: IchBIN 18.12.19 - 11:30

    Ist das mit diesen privaten Parkplatzüberwachungsfirmen.

    Einmal bei Aldi die Parkscheibe vergessen, zack 30 Euro weg.
    Elendes Gesindel, solche Preise müssten verboten sein.

  2. Re: Wegelagerei

    Autor: Bouncy 18.12.19 - 11:35

    IchBIN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das mit diesen privaten Parkplatzüberwachungsfirmen.
    >
    > Einmal bei Aldi die Parkscheibe vergessen, zack 30 Euro weg.
    > Elendes Gesindel, solche Preise müssten verboten sein.
    Warum? Steht doch dick und fett auf dutzenden Schildern. Du parkst auf einem Privatparkplatz, entweder du läßt es sein oder hälst dich an die Regeln. Die Firmen machen das auch nicht von sich aus, es gibt natürlich einen Grund, warum der Inhaber sie beauftragt. Völlig weltfremd, hier die Überwachungsfirmen zu beschimpfen...

  3. Re: Wegelagerei

    Autor: crossblade 18.12.19 - 11:50

    Da muss ich IchBIN rechtgeben. Das ist moderne Wegelagerrei.

    Die so genannten Kontrolleure machen einen echt Beschissenen Job. Ich hatte schon einmal so ein "Knöllchen" obwohl eine Parkscheibe lag. Leider war der Hilfsarbeiter wohl zu dumm um auf beiden Seiten zu schauen.

    Oder vielleicht ist es ja gewollt. Die Parkraumüberwacher müssen ja einen gewissen Umsatz machen, so das Sie Aldie die monatliche Gebühr für die Parkraumüberwachung bezahlen können.


    ich habe mich in der Aldi Filiale beschwert und ein Handyfoto hin geschickt musste daher nicht zahlen. Aber ich kaufe da bestimmt nicht mehr ein!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.19 11:51 durch crossblade.

  4. Re: Wegelagerei

    Autor: redmord 18.12.19 - 11:54

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IchBIN schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist das mit diesen privaten Parkplatzüberwachungsfirmen.
    > >
    > > Einmal bei Aldi die Parkscheibe vergessen, zack 30 Euro weg.
    > > Elendes Gesindel, solche Preise müssten verboten sein.
    > Warum? Steht doch dick und fett auf dutzenden Schildern. Du parkst auf
    > einem Privatparkplatz, entweder du läßt es sein oder hälst dich an die
    > Regeln. Die Firmen machen das auch nicht von sich aus, es gibt natürlich
    > einen Grund, warum der Inhaber sie beauftragt. Völlig weltfremd, hier die
    > Überwachungsfirmen zu beschimpfen...

    Weil das das Geschäftskonzept ist. ^^
    Es geht ausschließlich darum Menschen, die die (meist aus Gewohnheit) Parkscheibe vergessen, mit überteuerten Knöllchen abzuziehen. Gerne wird auch eine Zahlungsaufforderung am Fahrzeug "vergessen", um noch ein Addressfeststellungsverfahren mit entsprechenden Kosten anhängen zu können. Dabei verkörpert hier ein Unternehmen Ankläger, Richter und Vollstrecker.

  5. Re: Wegelagerei

    Autor: germannenmarkus 18.12.19 - 11:56

    Genau so ist es. Einfach nicht mehr dort einkaufen und fertig. Man hat als Konsument in einem freien Land das Glück, sich seinen Supermarkt in freien Stücken auszuwählen. Wenn ein Supermarkt durch eine solche Praxis auffällt und die Kunden mit den Füßen abstimmen und einfach nicht mehr kommen, wird er sich gut überlegen dabei zu bleiben oder die Praxis zu ändern.
    In Darmstadt hatten wir sowas mal bei einem Lidl. Einige hundert Meter weiter war ein Aldi. Ich habe ein solches Knöllchen bekommen und bin von da an einfach nicht mehr zum Lidl gegangen. Einige Monate später waren die Schilder dann wieder weg. So einfach ist das.

  6. Re: Wegelagerei

    Autor: Kirschkuchen 18.12.19 - 12:00

    Ist ein zweischneidiges Schwert.


    Einerseits kann man argumentieren dass es beim Parken bei einem sagen wir Edeka-Parkplatz kein Gewohnheitsrecht gibt. Wenn du die letzten 40 Jahre da ohne dir Gedanken zu machen und ein Knöllchen zu kassieren parken konntest musst du dich immer wieder beim Einfahren auf den Parkplatz umsehen ob sich da nicht etwas geändert hat.

    Heißt: ähnlich wie sonst auch im Straßenverkehr nach Schildern Ausschau halten und vor dem Parken die klein gedruckte AGB auf dem Schild an der Einfahrt lesen.

    Soweit so gut so richtig, halte dich an die Regeln dann gibt's auch kein Problem. Urtypisch deutsch, nachvollziehbar.



    Andererseits, und auch das Problem ist, dass diese Firmen anders als beispielsweise Politessen bei der Parkraumüberwachung wirtschaftlich, gewinnorientiert arbeiten müssen.
    Heißt also: es liegt - wie bei allen anderen Unternehmen auch - im firmeneigenen Interesse die Prozesse so zu optimieren dass am Ende des Tages alles bezahlt ist und was über bleibt.

    Werden zu wenig Knöllchen ausgestellt macht die Firma minus und ist irgendwann Pleite. Die Politesse bekommt trotzdem ihre Kohle.

    Folglich wird alles getan dafür was auf legalem Weg möglich ist. Da wird kein Auge zugedrückt wenn der Kontrolleur gerade am Ausstellen eines Tickets ist und der Kunde offensichtlich gerade mit Einkaufswagen aus dem Supermarkt kommt, nein. Er hat gegen die Bedingungen verstoßen, die klar und deutlich auf der Tafel an der Einfahrt steht.

    Perfekt in das Muster passen diese Nippel von Bosch, ich stelle mir vor dass der Kontrolleur nun auch mehrere Parkplätze vom Bilschirm aus überwachen kann und nur noch zu den rot markierten Autos hin laufen muss --> Prozessoptimierung.

    Auch die üblichen "ortsüblichen" 30 ¤ bewegen sich im Schnitt mit Sicherheit am oberen Limit des legalen bzw. zumutbaren bevor die Falschparker auf die Barrikaden gehen.


    Offizieller Grund für die Parkraumüberwachung ist es, dass Wildparker die den Parkplatz nutzen ohne einzukaufen und damit andere Kunden behindern.
    Dass die Kunden die hier wirklich zum Einkaufen hinfahren in der Mehrzahl sind und trotzdem gleich behandelt werden wie die Wildparker macht das Geschäftsmodell in gewisser weise absurd, die "Nebeneinnahmen" werden hier zu den Haupteinnahmen.

    Es gibt allerdings auch positive Beispiele, so bisher nur bei Media Markt Bayreuth gesehen: da stehen überall unübersehbare Schilder und Kundenstopper mit der Parkscheiben-Info drauf - statt wie hinterfotzig in Arial 10 nur auf dem Schild an der Einfahrt. Und an der Infotheke gibt es kostenlose Parkscheiben.



    Ich persönlich finde diese ganze Thematik eine Sauerei und bin froh darüber dass sich das Geschäftsmodell dieser Firmen wie Park & Control bei uns auf dem Land offenbar noch nicht lohnt und wir daher (noch) verschont bleiben.

    Fazit: rechtlich einwandfrei, in gewisser Weise cleveres Geschäftsmodell das mit der Leichtfertigkeit von Menschen spielt, moralisch mindestens fragwürdig.

  7. elektronische Parkscheibe

    Autor: haichen 18.12.19 - 12:04

    Ich hab seit einem Knöllchenversuch eine elektronische Parkscheibe. Die springt nach dem anhalten automatisch auf die nächste halbe Stunde. Nix mehr mit Parkscheibe vergessen. Und zugelassen ist das auch. Kostet so um die 20¤.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.19 12:05 durch haichen.

  8. Re: elektronische Parkscheibe

    Autor: nightkids 18.12.19 - 12:08

    einfach nicht mehr dort einkaufen gehen, das schadet denen mehr

  9. Re: Wegelagerei

    Autor: Avarion 18.12.19 - 12:09

    Lustig sind ja solche Sachen wenn mehr bestraft wird als nur Parkzeitüberschreitung. Habe erst gestern ein Youtube-Video von Rechtsanwalt Solmecke gesehen wo er davon berichtet das auch abgelaufener Tüv von einem Betreiber bestraft wurde.

  10. Re: elektronische Parkscheibe

    Autor: Kirschkuchen 18.12.19 - 12:11

    nightkids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einfach nicht mehr dort einkaufen gehen, das schadet denen mehr


    Wer ist "denen"? Die Betreiber sind nicht z.B. Supermärkte sondern Firmen wie Park & Control die sich darauf spezialisiert haben.

    Klar kannst du das so machen, ich behaupte damit bist du eine Minderheit. Die Masse bezahlt brav den gelben Zettel und geht da künftig mit Parkscheibe parken - bis zum nächsten Knöllchen wegen Leichtfertigkeit.


    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lustig sind ja solche Sachen wenn mehr bestraft wird als nur
    > Parkzeitüberschreitung. Habe erst gestern ein Youtube-Video von
    > Rechtsanwalt Solmecke gesehen wo er davon berichtet das auch abgelaufener
    > Tüv von einem Betreiber bestraft wurde.

    Ich glaube nicht dass private Parkraumwächter die Kompetenz dazu haben. Was sagt Solmecke dazu?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.19 12:12 durch Kirschkuchen.

  11. Re: Wegelagerei

    Autor: MancusNemo 18.12.19 - 12:13

    Ich weiß noch wie es in den 80ern war. Man bettelte förmlich das man in deren Geschäften einkaufen kommt. Da wurde sogar mit Parkraum geworben. Heute soll man dafür bezahlen. Und dann sich beschweren, dass man dann lieber alles im Internet bestellt, weil das Parkten 30 ¤/1,5 h kostet und das bestellen im Internet Porto lediglich 4,50 ¤. Da wird ein gefährliches Spiel gespielt. Aber hey mir solls egal sein, so oder so komme ich an meine Produkte. Ob die nun aus dem Netz fallen oder ich hinfahren muss ist mir letztendlich egal... Oh wait, ich hab ja sogar noch ne zeitersparnis, denn ich kann beim Inetneteinkauf dann andre Sachen machen wie im Geschäft stehen und suchen und bezahlen...

  12. Re: Wegelagerei

    Autor: katze_sonne 18.12.19 - 12:14

    crossblade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da muss ich IchBIN rechtgeben. Das ist moderne Wegelagerrei.
    >
    > Die so genannten Kontrolleure machen einen echt Beschissenen Job. Ich hatte
    > schon einmal so ein "Knöllchen" obwohl eine Parkscheibe lag. Leider war der
    > Hilfsarbeiter wohl zu dumm um auf beiden Seiten zu schauen.
    >
    > Oder vielleicht ist es ja gewollt. Die Parkraumüberwacher müssen ja einen
    > gewissen Umsatz machen, so das Sie Aldie die monatliche Gebühr für die
    > Parkraumüberwachung bezahlen können.
    >
    > ich habe mich in der Aldi Filiale beschwert und ein Handyfoto hin geschickt
    > musste daher nicht zahlen. Aber ich kaufe da bestimmt nicht mehr ein!

    Kannste besser beim Lidl oder Aldi bei mir um die Ecke parken. Wo es solche Systeme nicht gibt. Und oh Wunder, 20-30% der Parkplätze sind dauerhaft mit privaten Autos und teils auch Firmenautos/Lieferwagen dichtgeparkt. Nun ist das bei beiden Märkten aufgrund der Parkplatzgröße im derzeitigen Ausmaße kaum ein Problem, aber je nach Ort ist halt einfach nicht so viel Platz.

    Ich kenne einen REWE, der auch so ein Park&Control-System hat. Verständlicherweise, denn der Parkplatz ist so schon dauerhaft relativ voll. Und wenn dort dann noch Leute "dauerparken", freuen sich die eigentlichen Kunden des REWEs dann doch nicht mehr so sehr. Lässt REWE den Parkplatz jetzt aber überwachen, ist es auch wieder falsch, oder wie?

    Ob die Strafen nun immer angemessen sind, darüber lässt sich streiten. Aber die Idee dahinter, aktiv die Supermarktparkplätze zu überwachen, macht schon Sinn.

    PS: Gibt so elektrische (zugelassene) Parkscheiben. Wer vielfach auf solchen Parkplätzen parkt, sollte sich die Anschaffung von so einer Parkscheibe mal überlegen. Dann läuft man nur noch Gefahr, aufgeschrieben zu werden, wenn die kaputt geht oder die Batterie leer sein sollte und man das nicht bemerkt...

    Und zum eigentlichen Thema: Es ist ein Witz, dass Leute sich regelmäßig aus Falschparkerknöllchen rausreden können, indem sie plötzlich nicht mehr "wissen", wer das Fahrzeug dort geparkt hat. Klar, 6 Monate später ist zu spät. Aber 2-3 Wochen später, sollte man das schon noch wissen. Und sonst Pech gehabt. Man sieht ja wozu das alles führt - Falschparker, wohin man guckt. Kost ja nix und zu befürchten hat man auch nichts. Und notfalls weiß man halt nicht, wer da geparkt hat. Manchmal würde ich mir solche (effektiven) privaten Parkplatzüberwacher auch auf öffentlichem Raum wünschen. Oder ein auch außerhalb der Innenstadt funktionierendes Ordnungsamt.

  13. Re: Wegelagerei

    Autor: McWiesel 18.12.19 - 12:15

    Es ist an der Zeit, dass kundenorientierte amerikanische Unternehmen wie Amazon den deutschen Lebensmittelhandel und ihre beauftragten Parasiten wie Park Control in den verdienten Konkurs bringen. Es ist so viel, was das Einkaufen im Supermarkt mittlerweile nur noch widerlich macht.
    Parkplätze anbieten und es zuzulassen auch noch mal geschwind etwas woanders zu erledigen gehört zum Kundenservice. Aber hier begreift man sowas einfach nicht, andere Unternehmen würden sowas hingegen erkennen. Aber die sind dann ja böse....

  14. Re: elektronische Parkscheibe

    Autor: katze_sonne 18.12.19 - 12:17

    nightkids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einfach nicht mehr dort einkaufen gehen, das schadet denen mehr

    Glückwunsch. Und wenn die Supermärkte die Parkplätze nicht mehr durch solche Unternehmen überwachen lassen würden, dann würdest du dort keinen Parkplatz finden und auch nicht mehr dort einkaufen. Manchen Menschen kann man es nicht Recht machen...

  15. Re: elektronische Parkscheibe

    Autor: ibsi 18.12.19 - 12:17

    Kirschkuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightkids schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > einfach nicht mehr dort einkaufen gehen, das schadet denen mehr
    >
    > Wer ist "denen"? Die Betreiber sind nicht z.B. Supermärkte sondern Firmen
    > wie Park & Control die sich darauf spezialisiert haben.
    Äh ja, aber die Supermärkte beauftragen Firmen wie P&C. Also sind sie "schuld".

    >
    > Klar kannst du das so machen, ich behaupte damit bist du eine Minderheit.
    > Die Masse bezahlt brav den gelben Zettel und geht da künftig mit
    > Parkscheibe parken - bis zum nächsten Knöllchen wegen Leichtfertigkeit.
    Ich hab bisher keinen bekommen, denke aber auch meist an meine Parkscheibe.
    Und trotzdem; sollte ich einmal dort was bezahlen (wo ich jede Woche einkaufe seit Jahren!) weil ich die Parkscheibe vergessen habe, dann war das mein letzter Besuch dort. Hab noch 2 Alternativen die gut zu erreichen sind.

  16. Re: elektronische Parkscheibe

    Autor: ibsi 18.12.19 - 12:19

    Was? Also ja, es gab Fremdparker. Die meisten sind allerdings von den Firmen die dort auch angesiedelt sind. Bei mir ist dort ein Restaurant in der Nähe. Ja, die haben Parkplätze mitgenutzt, aber es war trotzdem immer ein Parkplatz zu finden.

    Also sorry, das ist - so pauschal - quatsch.

  17. Re: Wegelagerei

    Autor: Kirschkuchen 18.12.19 - 12:21

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne einen REWE, der auch so ein Park&Control-System hat.
    > Verständlicherweise, denn der Parkplatz ist so schon dauerhaft relativ
    > voll. Und wenn dort dann noch Leute "dauerparken", freuen sich die
    > eigentlichen Kunden des REWEs dann doch nicht mehr so sehr. Lässt REWE den
    > Parkplatz jetzt aber überwachen, ist es auch wieder falsch, oder wie?

    Ich sag mal so, es sollte den Kunden mindestens möglich gemacht werden mit dem Kassenbeleg nachzuweisen dass man tatsächlich einkaufen war.

    Klar, da gibt es wieder Menschen die können sowas faken, nochmal schnell zurück rennen und was nachkaufen dann haben sie nen Zettel mit einer fraglich passenden Uhrzeit.

    Aber muss man als Firma wirklich so arschlochlike sein? Ich mein die haben absolut nichts davon wenn sie sich moralisch korrekt verhalten würden, die können es sich leisten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.19 12:22 durch Kirschkuchen.

  18. Re: elektronische Parkscheibe

    Autor: Kirschkuchen 18.12.19 - 12:24

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab noch 2 Alternativen die gut zu erreichen sind.

    Und wenn die auch auf private Parkraumüberwachung setzen? Offenbar lohnt sich die Gegend mindestens bei dem einen betroffenen Parkplatz, würde nicht ausschließen dass sich das weiter ausbreitet.

  19. Re: Wegelagerei

    Autor: katze_sonne 18.12.19 - 12:25

    Kirschkuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > katze_sonne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kenne einen REWE, der auch so ein Park&Control-System hat.
    > > Verständlicherweise, denn der Parkplatz ist so schon dauerhaft relativ
    > > voll. Und wenn dort dann noch Leute "dauerparken", freuen sich die
    > > eigentlichen Kunden des REWEs dann doch nicht mehr so sehr. Lässt REWE
    > den
    > > Parkplatz jetzt aber überwachen, ist es auch wieder falsch, oder wie?
    >
    > Ich sag mal so, es sollte den Kunden mindestens möglich gemacht werden mit
    > dem Kassenbeleg nachzuweisen dass man tatsächlich einkaufen war.

    Hab ich schon mal mitbekommen, wie jemand im REWE deswegen nachgefragt hat. Scheint wohl bereits so gehandhabt zu werden, wie du es forderst. (und hier im Forum hat jemand von einer ähnlichen Erfahrung erzählt - er hat das Geld zurückbekommen)

    Also alles in Butter. Oder? (man sollte halt den Kassenbon dann haben)

    > Klar, da gibt es wieder Menschen die können sowas Faken, nochmal schnell
    > zurück rennen und was nachkaufen dann haben sie nen Zettel mit einer
    > fraglich passenden Uhrzeit.

    Das geht natürlich nur, wenn man tatsächlich nen Strafzettel bekommt und nicht später einfach irgendwann Post.

    > Aber muss man als Firme wirklich so arschlochlike sein? Ich mein die haben
    > absolut nichts davon wenn sie sich moralisch korrekt verhalten würden, die
    > können es sich leisten.

    Wen meinst du mit Firma? Den Supermarkt oder P&C und Konsorten?

  20. Re: Wegelagerei

    Autor: AnDieLatte 18.12.19 - 12:27

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist an der Zeit, dass kundenorientierte amerikanische Unternehmen wie
    > Amazon den deutschen Lebensmittelhandel und ihre beauftragten Parasiten wie
    > Park Control in den verdienten Konkurs bringen. Es ist so viel, was das
    > Einkaufen im Supermarkt mittlerweile nur noch widerlich macht.
    > Parkplätze anbieten und es zuzulassen auch noch mal geschwind etwas
    > woanders zu erledigen gehört zum Kundenservice. Aber hier begreift man
    > sowas einfach nicht, andere Unternehmen würden sowas hingegen erkennen.
    > Aber die sind dann ja böse....

    Also dir reichen 1,5-2 Stunden nicht aus um deinen Einkauf zu erledigen?
    Ich weiß aus erster Hand das zum Beispiel sich Lidl lange gestraubt hat das einzuführen, nur hat es mit den Falschparkern eben überhand genommen. Und es wird auch nur in den Filialen eingesetzt wo es eben ein großes Falschparker Problem gibt. Ist es echt so schwer die parkscheibe zu stellen? Wie macht ihr das bloß auf öffentlichen Parkplätzen mit parkscheibe?
    Das beste was ich erleben durfte war ein Restaurant das einige Straßen weiter auf seiner Homepage die Parkplätze vom Lidl als parkmöglichkeit ausweist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CUNet GmbH, München / Ismaning
  2. AdS Consulting GmbH, Aschaffenburg
  3. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring
  4. NetCologne IT Services GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April