1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BGH-Urteil: Pauschales Abstreiten…
  6. Thema

Wegelagerei

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wegelagerei

    Autor: Kirschkuchen 18.12.19 - 12:31

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also alles in Butter. Oder? (man sollte halt den Kassenbon dann haben)

    Wenn das so gehandhabt wird - okay. Aber Macht das jeder Supermarkt so?
    Hier auf dem Land gibt es allerdings (noch) keine Parkraummafia, so dass ich damit bisher verschont blieb.

    > Wen meinst du mit Firma? Den Supermarkt oder P&C und Konsorten?

    P&C und Konsorten.

    Mir ist klar dass die von den Supermärkten beauftragt werden. Viel mehr wird es so laufen dass eine Firma wie P&C dem Supermarkt ein Angebot macht: "zahl uns so und so viel und wir halten deinen Parkplatz von Falschparkern sauber".

    Mich würde mal interessieren was die Motivation von solchen Supermärkten ist. Ist es nur das Geld? Oder einfach fehlendes Bewusstsein über die Nebenwirkungen, bzw. sind die denen einfach nur egal und es herrscht die Denke:

    Keine Falschparker + Geld > Kundentreue + Kundenzufriedenheit?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.19 12:34 durch Kirschkuchen.

  2. Re: elektronische Parkscheibe

    Autor: ibsi 18.12.19 - 12:33

    Die eine Alternative hat genügend Parkplätze, die andere Alternative ist nicht in der Stadt, da ist die Wahrscheinlichkeit quasi bei 0. Genug Parkplätze sind dort auch verfügbar.

    Gibt noch weitere Alternativen ;)

  3. Re: Wegelagerei

    Autor: BlindSeer 18.12.19 - 12:43

    Ich erinnere mich auch an die 90er, wo die Parkplätze zum Teil brechend voll, der Laden dafür leer war...

  4. Re: elektronische Parkscheibe

    Autor: lowrider_05 18.12.19 - 12:44

    Sehe ich auch so unser REWE hat auch vor Kurzem die Parkschilder aufgestellt, da ich einfach zu faul bin jedes mal die Parkscheibe rauszukramen und einzustellen, fahre ich halt jetzt zum Lidl der auch nur ein paar Minuten weiter ist und freies Parken anbietet.

  5. Re: Wegelagerei

    Autor: BlindSeer 18.12.19 - 12:54

    Und wie immer wird auf den Boten geschossen, nicht auf den Verursacher. Wieso schimpfst du nicht auf die Dauerparker, die den Parkplatz voll stellen und sowas nötig machen? Wenn es die nicht gäbe, dann gäbe es auch kein Park Control.

  6. Re: Wegelagerei

    Autor: Kirschkuchen 18.12.19 - 12:58

    In unserer Zeit wäre auch ohne Falschparker früher oder später jemand auf diese Geschäftsidee gekommen.

    Dann halt unter einem anderen Vorwand, zur Wahl steht "Kauf nicht zu lange ein andere wollen auch einkaufen!"

    Oder wie wäre es mit "Hier vorne darfst du nur ne viertel Stunde stehen, da hinten aber eine Stunde und wär länger parkt muss ganz nach hinten!"



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.19 13:01 durch Kirschkuchen.

  7. Re: Wegelagerei

    Autor: McWiesel 18.12.19 - 13:00

    Wenn sie was gegen absgestellte LKW Anhänger oder Wohnmobile tun ist das in Ordnung. Kann auch paar Ausnahmen in der direkten Innenstadt geben, aber hier haben sie Parkraummanagement obwohl der Parkplatz stets halb leer ist. Aber ich sehe das als Kundenservice an problemlos parken zu dürfen und danach auch nochmal geschwind zu einem anderen Laden zu können. Sowas bietet man an, wenn man möchte und darum wirbt, das Kunden kommen. Und nicht schon beim Parken auf die erste Drangsalie stoßen.
    Aber genau das ist das Problem, dass aufgrund fehlender Online-Konkurrenz die Supermärkte und Discounter kein Stück gezwungen sind das Einkaufserlebnis zu verbessern. Alle haben in dem Oligopol in etwa den selben miesen Service. Parkscheibe platzieren, Gemüse selber wiegen, die Ware wegen veralteter Kassiermethoden zig mal in die Hand nehmen müssen, Schlange stehen, enge Räume, Wagen uebern kompletten Parkplatz zurückschieben, usw.

  8. Re: Wegelagerei

    Autor: BlindSeer 18.12.19 - 13:03

    Glaube ich nicht, die Supermärkte sind sich gewiss bewusst, dass es nicht die liebste Maßnahme der Kunden ist. Sie wollen aber halt dass Leute die dort parken auch dort einkaufen, damit man eben nicht wie früher ewig einen Parkplatz suchen muss.
    Glaube mir, ich habe mal neben einem Lidl gewohnt bei dem der Parkplatz immer voll war wenn es eine Veranstaltung in der Stadt oder der Umgebung war. Für Kunden gab es nichts mehr, weil es an der Grenze zum Parkscheinpflichtigen Bereich war. Der hat das nun auch... Daher beschwere ich mich auch nicht über den Lidl, sondern über die Falschparker.

    Ebenso würde ich mich auch beim Verantwortlichen beschweren, wenn ich geblitzt werde: Bei mir. Nicht über die Stadt. Wahrscheinlich ist es einfach einfacher sich über den Laden aufzuregen, als sein eigenes Verhalten zu reflektieren (man hat ja 2h Zeit zum Einkaufen, oder auch was anderes machen. Prüft ja keiner den Bon).

  9. Re: Wegelagerei

    Autor: BlindSeer 18.12.19 - 13:05

    Hier bei uns gibt es genau einen Laden bei dem du noch selber wiegen musst. Rest hat Kontrollwagen, aber abgerechnet wird an der Kasse. In 2h sollte es auch drin sein neben dem Einkauf auch mal eben was nebenan zu erledigen, solange die Parkscheibe halt noch liegt. Oder wird bei euch geschaut ob du das Gelände verlässt?

    Parkscheibe liegt bei mir übrignes einfach griffbereit im Seitenfach der Fahrertür. Habe mir da noch nie einen abgebrochen die raus zu holen.

  10. Re: Wegelagerei

    Autor: ManuPhennic 18.12.19 - 13:08

    Also ich kann es verstehen, jedenfalls in bestimmten Regionen. Bei uns wurde beispielsweise der Lidl Parkplatz immer von irgendwelchen Kinobesuchern auf der anderen Straßenseite genutzt, um sich die Kosten des extra dafür vorgesehenen Parkhauses zu sparen.

  11. Re: Wegelagerei

    Autor: McWiesel 18.12.19 - 13:13

    Hier steht halt "für die Dauer des Einkaufens" dran. Vermutlich wird nix passieren, wenn man das Gelände verlässt, aber eher weil man es nicht richtig kontrollieren kann.
    Und ja, die Parkscheibe ist halt was, was man mal vergisst, besonders wenn man den Laden und sein Gebaren nicht kennt.
    Und ich seh den Sinn darin eigentlich nicht, man kann doch mit Sensor und Kamera auch so ein Dauerparker herausfinden. Und Dauerparker ist man bestenfalls erst nach 8h...

  12. Re: elektronische Parkscheibe

    Autor: ibsi 18.12.19 - 13:17

    klingt wie bei mir *lach* Noch geh ich zum Rewe.

  13. Re: Wegelagerei

    Autor: Kirschkuchen 18.12.19 - 13:17

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ebenso würde ich mich auch beim Verantwortlichen beschweren, wenn ich
    > geblitzt werde: Bei mir. Nicht über die Stadt. Wahrscheinlich ist es
    > einfach einfacher sich über den Laden aufzuregen, als sein eigenes
    > Verhalten zu reflektieren (man hat ja 2h Zeit zum Einkaufen, oder auch was
    > anderes machen. Prüft ja keiner den Bon).

    Wie gesagt, ein zweischneidiges Schwert. Blitzer sind das eine, bei der Thematik hier wird bewusst mit der Leichtfertigkeit der Menschen gespielt. Wenn es wirklich primär um die Falschparker ginge würde es jeder so machen wie der Media Markt Bayreuth - an jeder Ecke Plakate und Kundenstopper mit dem Hinweis auf die Parkscheibe statt nur ein AGB-Schild in Arial 10 an der Einfahrt.

    So wie es in der Regel angewandt wird hat das Ganze a Gschmäckle.
    In meinen Augen kein Wunder dass Menschen solchen Praktiken gegenüber ablehnend reagieren, wenn die Falschparker offenbar in den Hintergrund geraten und der meiste Umsatz mit Leichtfertigkeit der Kunden gemacht wird.

    ManuPhennic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich kann es verstehen, jedenfalls in bestimmten Regionen. Bei uns
    > wurde beispielsweise der Lidl Parkplatz immer von irgendwelchen
    > Kinobesuchern auf der anderen Straßenseite genutzt, um sich die Kosten des
    > extra dafür vorgesehenen Parkhauses zu sparen.

    Spricht ja an und für sich nichts dagegen, es kommt drauf an WIE es gemacht wird.

  14. Re: Wegelagerei

    Autor: BlindSeer 18.12.19 - 13:21

    Die Läden die es hier machen haben mehrere große blaue Schilder, mit Preiskatalog für Dauer und für parken außerhalb der markierten Flächen (war ein großes Problem, da gerne neben den Parkplätzen geparkt wurde, um blos nicht einen Meter laufen zu müssen). Auf den Schildern ist dazu noch dick eine Parkscheibe abgebildet. Anders kenne ich das nicht.

    Da gibt es hier einen Parkplatz beim Bahnhof, der ist da gemeiner. Der hat das wohl nur bei der Einfahrt stehen, aber die Supermärkte die ich hier kenne haben es mehrfach und hinreichend groß.

  15. Re: elektronische Parkscheibe

    Autor: Avarion 18.12.19 - 13:30

    Kirschkuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Avarion schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lustig sind ja solche Sachen wenn mehr bestraft wird als nur
    > > Parkzeitüberschreitung. Habe erst gestern ein Youtube-Video von
    > > Rechtsanwalt Solmecke gesehen wo er davon berichtet das auch
    > abgelaufener
    > > Tüv von einem Betreiber bestraft wurde.
    >
    > Ich glaube nicht dass private Parkraumwächter die Kompetenz dazu haben. Was
    > sagt Solmecke dazu?


    Er wartet auf ein entsprechendes Urteil, glaubt aber auch nicht das die vor Gericht damit durchkommen. Aber bis dahin haben vermutlich erst mal eine Menge Leute bezahlt.

  16. Re: Wegelagerei

    Autor: fanreisender 18.12.19 - 13:46

    IchBIN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das mit diesen privaten Parkplatzüberwachungsfirmen.
    >
    > Einmal bei Aldi die Parkscheibe vergessen, zack 30 Euro weg.
    > Elendes Gesindel, solche Preise müssten verboten sein.

    Na ja. Klar ärgert man sich drüber, wenn es einen aus Gedankenlosigkeit erwischt. Ich denke aber nicht, dass das so oft sein wird. Da solche Überwachungssysteme jetzt überall eingerichtet werden, sollte der Griff zur Parkscheibe spätestens nach der zweiten Zahlung ein Automatismus sein.
    Letztlich geht es ja um Dein Versäumnis. Der Unterschied zur gedankenlos zugeklappten Tür mit Schlüssel drin ist nicht sonderlich signifikant. Umsonst ist diese Gedankenlosigkeit auch nicht. Das Beispiel habe ich jetzt nicht ganz aus der Luft gegriffen, weil hier wirklich Wegelagerer am Werke sind ( es gibt aber durchaus auch richtig seriöse Dienste mit Festpreisen, Dokumentation vor und nach Öffnung und Zahlung per Rechnung).
    Die Parkplatzüberwachung ist ja nicht Jux und Tollerei. Ich bezweifle, dass das Ganze gewinnbringend zu betreiben ist. Vielleicht am Anfang, eben durch gedankenloses Vergessen der Parkscheibe. Und selbst da gibt es ja mittlerweile die Sensoren, bei denen sich die Parkscheibe erübrigt.
    Es geht eben darum, dass viele solcher großen Privatparkplätze in dichtbesiedelten Gegenden liegen und von Anwohnern, Mitarbeitern in Gewerbegebieten oder wie hier an anderer Stelle beschrieben meinethalben von Kinobesuchern als Gratisparkplatz missbraucht werden. Die eigentlichen Kunden stehen dann dumm da.
    Jedenfalls ist die Einkauferei in meinem Umfeld seit der Einführung der Parkraumüberwachung deutlich entspannter geworden.

  17. Re: Wegelagerei

    Autor: Kirschkuchen 18.12.19 - 14:00

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Da solche
    > Überwachungssysteme jetzt überall eingerichtet werden, sollte der Griff zur
    > Parkscheibe spätestens nach der zweiten Zahlung ein Automatismus sein. [...]

    Gerade auf dem Land sind diese Systeme nicht sehr verbreitet, da kann kein Automatismus geschaffen werden.

    Selbst wenn ändert das nichts an der Tatsache dass diese Praxis moralisch mindestens Fragwürdig ist.

    Wenn die Menschen vom Land dann mal in der Stadt parken rechnen sie nicht damit dass auf dem blauen Täfelchen an der Einfahrt eine Parkscheibe gefordert wird - und genau damit kalkulieren doch die Parkraumwächter, oder willst du mir was anderes erzählen?

    > Es geht eben darum, dass viele solcher großen Privatparkplätze in
    > dichtbesiedelten Gegenden liegen und von Anwohnern, Mitarbeitern
    > in Gewerbegebieten oder wie hier an anderer Stelle beschrieben
    > meinethalben von Kinobesuchern als Gratisparkplatz missbraucht werden.

    Das ist in meinen Augen nicht das Problem. Wenn man nur diese Argumente vorbringt ist das ja ganz ehrenwert. Was in dieser einseitigen Argumentation verloren geht ist das WIE, die gängige Praxis finde ich nicht okay.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.19 14:03 durch Kirschkuchen.

  18. Re: Wegelagerei

    Autor: BlindSeer 18.12.19 - 14:12

    Auf dem Land informiert man sich nicht ob und unter welchen Umständen man parken darf und achtet nicht auf echt große Schilder? Wäre mir neu. Zumindest hier sind die Schilder größer als jedes Geschwindigkeitsbeschränkungsschild. Okay, die werden auch gerne "übersehen". Also als mein ehem. Stamm-Supermarkt das eingeführt hat habe ich das sofort gesehen und erkannt.

  19. Re: Wegelagerei

    Autor: Dangerzone94 18.12.19 - 14:29

    Ich finde es in gewisser weise ok. Es sollte eben nur eine einfache Möglichkeit geben als Kunde einen falsch ausgestellten Strafzettel wieder zurück zu geben. Irgendwie: Man kommt aus dem Laden und sieht den Strafzettel, danach geht man an die Kasse mit seinem Bon und der Strafzettel ist zu nichte (Der Laden schickt diese dann an P&C damit diese nicht Mahungen schicken).

  20. Re: Wegelagerei

    Autor: Kirschkuchen 18.12.19 - 14:44

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf dem Land informiert man sich nicht ob und unter welchen Umständen man
    > parken darf und achtet nicht auf echt große Schilder? Wäre mir neu.
    > Zumindest hier sind die Schilder größer als jedes
    > Geschwindigkeitsbeschränkungsschild. Okay, die werden auch gerne
    > "übersehen". Also als mein ehem. Stamm-Supermarkt das eingeführt hat habe
    > ich das sofort gesehen und erkannt.

    Parkplatz nicht gleich Parkplatz. Ich erwarte einfach nicht Dass ein Supermarkt der mich als zahlenden Kunde haben will jemanden beauftragt mir Strafzettel auszustellen weil ich mich beim Einfahren auf den Parkplatz lieber auf den Verkehr als das blaue Täfelchen konzentriert habe und daher nicht wusste dass ich ne Parkscheibe brauche.

    Ja, das mag vielleicht auch an meiner bisherigen Lebenserfahrung und der Tatsache zusammenhängen dass ich gelernt habe "öffentliche Parkplätze können Geld kosten oder brauchen Parkscheibe, wenn nicht kostet auch Geld" - dass Supermarktparkplätze ähnlich zu behandeln sind war mir ab einem gewissen Punkt einfach Neu.

    Ich fahr da hin, parke, gehe einkaufen, und fahr weiter - wozu sollen denn sonst die Parkplätze direkt vor dem Laden da sein? Hat der Laden keine Parkplätze und der Mitbewerber gegenüber hat welche dürfte klar sein wo ich einkaufe.

    Hatte für mich schon eine gewisse Selbstverständlichkeit über die ich nicht nachdenken muss - und ich wette in der Welt da draußen stehe ich mit dieser Meinung auch nicht alleine da, sonst würden sich Unternehmen wie Park&Control nicht rechnen.

    Würden Parkraumwächter die Umstände besser kommunizieren währen die Leute dankbar, würden mehr Parkscheiben ausgelegt werden und die Firma macht weniger Umsatz - das ist aber nicht im Interesse eines Unternehmens mit Gewinnerzielungabsicht - also macht man nur das mindeste was gesetzlich gefordert wird.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.19 14:48 durch Kirschkuchen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. AKKA, Ingolstadt
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,11€
  2. mit täglich wechselnden Angeboten
  3. (u. a. Marvel's Spider-Man PS4 für 11,99€ inkl. Versand, Alphacool Eisbaer LT360 CPU für 93...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen