Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bildungsministerin: Schüler…

Wie soll das vermittelt werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie soll das vermittelt werden?

    Autor: BLi8819 21.03.18 - 19:02

    > Schulen sollten die Fähigkeit vermitteln, sich sicher in sozialen Netzwerken und im Internet zu bewegen.

    Wie soll das aussehn?
    45 Minuten lang Google nutzen?
    45 Minuten bei Facebook chatten?

  2. Re: Wie soll das vermittelt werden?

    Autor: gast22 21.03.18 - 19:08

    Mobile Geräte sind ausschließlich Hilfsmittel, um eine Aufgabenstellung zu lösen bzw. einen Erkenntnis/Kompetenzzuwachs zu erzielen. Ebenso wie ein Schreibstift, ein Blatt Papier, ein Gespräch, eine Diskussion, ein gesungenes Lied oder ein Buch.

    Dein Verständnis von mobilem Lernen ist sehr einseitig.

    "Wie soll das aussehn?
    45 Minuten lang Google nutzen?
    45 Minuten bei Facebook chatten?"

  3. Re: Wie soll das vermittelt werden?

    Autor: BLi8819 21.03.18 - 19:11

    Ich habe mich schon bewusst auf die Kompetenz sich in sozialen Medien zu bewegen bezogen...

    Wie soll diese vermittelt werden?
    Und wie bewegt man sich überhaupt sicher in sozialen Medien?
    Wenn man böse Seite der AfD nicht besucht?
    Oder wenn man böse Seiten der Antifa nicht besucht?

  4. Re: Wie soll das vermittelt werden?

    Autor: mackes 21.03.18 - 19:59

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll diese vermittelt werden?
    Zum Beispiel so: https://www.klicksafe.de

    > Und wie bewegt man sich überhaupt sicher in sozialen Medien?
    > Wenn man böse Seite der AfD nicht besucht?
    > Oder wenn man böse Seiten der Antifa nicht besucht?

    Indem man beide gebührend kritisch betrachtet und dabei natürlich auch die grundlegenden Unterschiede zwischen Rechtsextremen und Linksextremen berücksichtigt.

  5. Re: Wie soll das vermittelt werden?

    Autor: chefin 22.03.18 - 13:49

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mich schon bewusst auf die Kompetenz sich in sozialen Medien zu
    > bewegen bezogen...
    >
    > Wie soll diese vermittelt werden?
    > Und wie bewegt man sich überhaupt sicher in sozialen Medien?
    > Wenn man böse Seite der AfD nicht besucht?
    > Oder wenn man böse Seiten der Antifa nicht besucht?

    Die Schule muss keine Moral lehren, sie muss lehren ein Werkzeug zu benutzen. Sie lehrt wie man die Axt benutzt, ohne sich ins Bein zu hacken oder anders damit zu verletzen. Sie lehrt auch Sicherheitsregeln dazu. Aber sie lehrt nicht, das man andere Menschen nicht töten soll

    Medienkompetenz heist zb Werbung und Informationen von Nutzerbeiträgen zu unterscheiden. Einstellseiten zu finden, Optionen zu verstehen. Zu erkennen, das "mithelfen das Nutzererlebniss zu verbessern" bedeutet das man Daten versendet. Die Tastatur zu verstehen, 10 Finger Schreiben zu lernen usw.

    Aber klaro, das du sowas nicht weist. Vermutlich wärst du sonst ja auch Lehrer. Dazu kommt, das wir von 10-12 Jährigen Kindern reden. Du solltest erstmal selbst welche haben, damit du am eigenen Leib mal merkst, wie man Kinder erziehen muss bzw ihnen etwas beibringen. Ich scheitere stellenweise dran, das er die Worte nicht versteht.

    Paradebeispiel: er ist überdreht, ich sage: dreh mal runter und er versteht es nicht. Er weis nicht was er runter drehen soll. Logo, er weis ja auch nicht was überdreht heist. Unter drehen versteht er etwas mechanisches und kein Verhaltensmuster. Es dauerte 4 Wochen bis ICH das bemerkt habe, das er extrem unsicher war, was ich gerade von ihm erwarte und das er scheinbar "runter gedreht" hat lag dran, das er nachgedacht hat, was ich eigentlich will. Solche Situationen treten aktuell öfters auf, weil er mit 10 Jahren nun ziemlich viel versteht, anfängt uns auch auszutricksen(zB: das hast du SO nicht gesagt) und man deswegen ihn wie einen Erwachsenen behandelt der die Nuoncen der Sprache regt gut drauf hat.

    Man tendiert stark dazu sich selbst als Massstab zu nehmen um das Verhalten eines 10 Jährigen zu interpretieren und wie man mit ihm umgehen muss. Das funktioniert aber nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinbach
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  4. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40