Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bioprinting: Modern Meadow druckt…

Autsch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autsch

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.12 - 16:17

    obwohl bei der heranwachsenden McFertig-Generation macht das auch keinen Unterschied mehr. Die wissen doch heute nicht einmal mehr wie ein gutes Steak ausschaut, was dann allerdings auch schwer werden dürfte.

    Normalerweise müsste man deren Pharma-/Chemie und deren Fraß zumindest EU-weit boykottieren. Von Seiten der Regierungen natürlich, wenn diese sich an ihren Amtseid halten täten. Aber das kennt man ja schon...

  2. Re: Autsch

    Autor: Tito 16.08.12 - 16:20

    "Normalerweise müsste man deren Pharma-/Chemie und deren Fraß zumindest EU-weit boykottieren. Von Seiten der Regierungen natürlich, wenn diese sich an ihren Amtseid halten täten. Aber das kennt man ja schon..."

    Sign

  3. Re: Autsch

    Autor: mirar.cmd 16.08.12 - 17:05

    Dieses undifferenzierte gequatsche über deren "Pharma-/Chemie" immer.
    Ich gehe jede Wette ein dass euer "echtes" gutes Steak deutlich mehr schädliche Inhaltsstoffe enthält als dieses gedruckte Schnitzel.


    http://www.netdoktor.de/News/Resistente-Keime-Jede-viert-1136423.html

    http://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&ved=0CFkQFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.sueddeutsche.de%2Fwissen%2Fmassentierhaltung-haehnchenfleisch-mit-resistenten-keimen-verseucht-1.1253338&ei=1gotUOxEhu2yBrqRgdAE&usg=AFQjCNGcG0YNPOPdnaII-3Pj2QGmYiFipg

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/lebensmittelskandal-auch-irisches-rindfleisch-mit-pcb-verseucht-a-595442.html

  4. Re: OMG

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.12 - 17:22

    Wo haste das her?
    Wer hat Dich bearbeitet?
    Tut es noch nicht weh?

    https://forum.golem.de/kommentare/wissenschaft/bioprinting-modern-meadow-druckt-schnitzel/widerlich/66012,3081352,3081503,read.html#msg-3081503

    tue dir etwas gutes an und wenn du mir nicht glauben solltest dann lerne googlen oder duckduckgo.. Es steht alles im Netz geschrieben!

    Sorry. Aber ich kann nicht anders als Euren Bildungsstand zu hinterfragen. Sicherlich haben die Medien und TV dazu auch seinen Beitrag geleistet. Das ist wirklich traurig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.12 17:23 durch firehorse.

  5. Re: OMG

    Autor: omgrofllol 16.08.12 - 17:29

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es steht alles im Netz geschrieben!
    >
    > Sorry. Aber ich kann nicht anders als Euren Bildungsstand zu hinterfragen.

    ymmd

  6. Re: OMG

    Autor: Eisboer 16.08.12 - 17:51

    Firehorse scheint etwas verwirrt zu sein. Es geht hier um eine neue Technik, du kannst also unmöglich wissen, worum genau es geht. Deswegen kann ich deine Panik nicht nachvollziehen.

    Ich stimme dir zu, dass eventuelle Patente interessant werden können. Aber so schnell wird niemand davon abhängig sein, dass es ein Problem wird.

    Wenn das Fleisch grundsätzlich nicht ungesünder ist als Fleisch von Tieren, dann begrüße ich das. Hoffe nur dieser Fleischersatz schmeckt dann besser als die momentanen aus Soja Tofu und was weiß ich.

  7. Re: OMG

    Autor: bleicher 16.08.12 - 18:16

    man könnte ja beim drucken auf fett oder sehnen oder knochen oder knörpel verzichten.
    und - keine tierzucht=keine antibiotikereinsatz
    das letztere ist enorm wichti g- so langsam meldet sich nämlich das problem der resistenten keime aus der hühnerzucht. und die ganzen zuchtmittel sind in verdacht hormonhaushalt zu stören.
    wenn das ganze weg wäre - ist es ein guter haufen argumente FÜR gedrucktes flescih.

    was "natürlichkeit" nageht - mir egal, ich esse fleisch, keine zertifikate.

  8. Re: OMG

    Autor: the_spacewürm 16.08.12 - 20:31

    Wenns so schlimm schmeckt wundere ich mich warum auch Fleischesser teilweise keinen unterschied merken. Kommt zugegeben auf die Verarbeitung an.

  9. Re: OMG

    Autor: teenriot 16.08.12 - 20:40

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tue dir etwas gutes an und wenn du mir nicht glauben solltest dann lerne
    > googlen oder duckduckgo.. Es steht alles im Netz geschrieben!

    Und trotzdem hast du es noch nicht EINMAL geschafft auch NUR ein Gegenargument gegen die Technik zu bringen. Kannst du zur Abwechslung auch einmal was zum Thema sagen?
    Was du hier machst funktioniert so:
    Du schnappst dir 'nen Fussball, rufst zu deiner Mama das du Basketball spielen gehst und rennst dann zum Tennisplatz.

    > Tut es noch nicht weh?

    > Sorry. Aber ich kann nicht anders als Euren Bildungsstand zu hinterfragen.

    Ehrlich bist du immerhin ab und zu.

    > Sicherlich haben die Medien und TV dazu auch seinen Beitrag geleistet. Das
    > ist wirklich traurig.

    Ich glaube ja, das die Pharma- & Chemieindustrie daran schuld ist.
    Wie siehst du das?

  10. Re: OMG

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.12 - 20:41

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Firehorse scheint etwas verwirrt zu sein. Es geht hier um eine neue
    > Technik, du kannst also unmöglich wissen, worum genau es geht. Deswegen
    > kann ich deine Panik nicht nachvollziehen.
    >
    Tja, schade. Dann fehlt es dir an Infos.

    >
    > Ich stimme dir zu, dass eventuelle Patente interessant werden können. Aber
    > so schnell wird niemand davon abhängig sein, dass es ein Problem wird.
    >
    > Wenn das Fleisch grundsätzlich nicht ungesünder ist als Fleisch von Tieren,
    > dann begrüße ich das. Hoffe nur dieser Fleischersatz schmeckt dann besser
    > als die momentanen aus Soja Tofu und was weiß ich.
    >
    Du solltest hier weiterlesen im Forum. Patente auf die Lebensmittelproduktion !!!

    Das schafft Armut und Hunger, zumal weil der Handel an der Börse damit auch noch einmal zusätzlich Kohle bringt usw... das ist nichts neues sondern bereits alltäglich.
    Und wenn du so auf Ersatzstoffe stehen tust, weil diese ja so gesund sind, dann bitte. Ein Griff in das heutige Supermarktregal reicht bereits.

  11. Re: Autsch

    Autor: Neuro-Chef 16.08.12 - 21:43

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > obwohl bei der heranwachsenden McFertig-Generation macht das auch keinen
    > Unterschied mehr. Die wissen doch heute nicht einmal mehr wie ein gutes
    > Steak ausschaut, was dann allerdings auch schwer werden dürfte.
    Ein gutes Steak? Du meinst bestimmt *Wiener Schnitzel :D

    *[Für die ganz blöden: Kalbsschitzel, paniert!]

  12. Re: OMG

    Autor: SSD 17.08.12 - 00:00

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du solltest hier weiterlesen im Forum. Patente auf die
    > Lebensmittelproduktion !!!
    >
    > Das schafft Armut und Hunger, zumal weil der Handel an der Börse damit auch
    > noch einmal zusätzlich Kohle bringt usw... das ist nichts neues sondern
    > bereits alltäglich.

    Börse? War das nicht unser Freund und Helfer? Ach ne, das wars doch nicht.
    OK, wo darf ich unterschreiben?

  13. Re: OMG

    Autor: SSD 17.08.12 - 00:09

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > firehorse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tue dir etwas gutes an und wenn du mir nicht glauben solltest dann lerne
    > > googlen oder duckduckgo.. Es steht alles im Netz geschrieben!
    >
    > Und trotzdem hast du es noch nicht EINMAL geschafft auch NUR ein
    > Gegenargument gegen die Technik zu bringen. Kannst du zur Abwechslung auch
    > einmal was zum Thema sagen?
    Ne, er hält uns für 'mündige' Bürger oder so oder tut so.
    Also das wäre zumindest eine logische Erklärung, dass er nicht mit den Details rausrückt.

    > > Tut es noch nicht weh?
    >
    > > Sorry. Aber ich kann nicht anders als Euren Bildungsstand zu
    > hinterfragen.
    >
    > Ehrlich bist du immerhin ab und zu.
    Wieso nur 'ab und zu'?

    > > Sicherlich haben die Medien und TV dazu auch seinen Beitrag geleistet.
    > Das
    > > ist wirklich traurig.
    >
    > Ich glaube ja, das die Pharma- & Chemieindustrie daran schuld ist.
    > Wie siehst du das?
    Echt jetzt? Die Pharma- und Chemie-Industrie, wo das Eine dafür sorgt, dass wir gesund werden und das andere, dass wir krank werden?

  14. Re: OMG

    Autor: divStar 17.08.12 - 00:19

    Mir egal.. ich könnte heute ja schon "gesünder" leben, wenn ich z.B. Tofu esse... ich habe es probiert und es schmeckt - entsprechend zubereitet - tatsächlich nach Fleisch. Allerdings isst man auch Gewissen und Gedanken mit. Ergo: wenn ich weiß, wie das Fleisch hergestellt wurde, schmeckt es mir einfach anders.

    Menschen sind Sammler und JÄGER. Fleisch essen liegt also quasi bei uns in der Natur. Fleisch wächst nicht auf den Bäumen, sondern auf Tieren. Deswegen wird sich tierisches Fleisch IMMER einer größeren Beliebtheit erfreuen als irgendein Biochemie-Gebilde, also quasi Fleisch aus der Petrischale bzw. dem Drucker. Klar.. es mag "unethisch" sein Tiere zu schlachten, um sie zu essen - aber so machen Menschen das seit Zehntausenden von Jahren. Fleischdrucken hingegen nicht. Das Produkt daraus mag wie Fleisch aussehen und vielleicht auch so schmecken - aber es wird immer ein Unterschied sein/bleiben, wo das Fleisch herkommt.

    Ja ... es mag dies oder jenes geben. Ja - ich kann die Chemie-Industrie wegen ihres Glutamats und anderer "Erfindungen" nicht leiden - und auch die Pharmaindustrie nicht, da sie daran interessiert ist, dass Menschen krank bleiben, damit sie auf deren Medikamente zurückgreifen, um zu versuchen gesund zu werden. Richtig wäre es aber dagegen vorzugehen - und nicht "Fleisch zu züchten", bei dem man quasi überhaupt nichts nachprüfen kann.

  15. Re: OMG

    Autor: blackbirdone 17.08.12 - 00:21

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du solltest hier weiterlesen im Forum. Patente auf die
    > Lebensmittelproduktion !!!
    >
    > Das schafft Armut und Hunger, zumal weil der Handel an der Börse damit auch
    > noch einmal zusätzlich Kohle bringt usw... das ist nichts neues sondern
    > bereits alltäglich.
    > Und wenn du so auf Ersatzstoffe stehen tust, weil diese ja so gesund sind,
    > dann bitte. Ein Griff in das heutige Supermarktregal reicht bereits.

    Aber sonst iss alles okay beu ihnen ?^^
    Sie wissen schon das gerade darüber nachgedacht wird wie man mehrere Millionen Menschen versorgen kann weil Getreideernten einbrechen?

    Zudem haben Ersatzstoffe garnichts mit dem Thema zu tun, genau wie Links die sie posten völlig irrelevant sind, weil sie sich mit ganz anderen Dingen beschäftigen als das was die Forscher dort entwickeln.

    Wäre immerhin eine Lösung, warscheinlich sind sie selbst jemand der sein Steak im Supermarkt abgepackt und mariniert kauft, mal ehrlich als ob Sie das wirklich interessiert wo das her kommt, oder wie es verarbeitet wurde.

    ps: seit wann handelt man Patente an de Börse

  16. Re: OMG

    Autor: drawn 17.08.12 - 00:22

    Also ich würde mich darüber freuen, als Vegetarier.
    Die Frage ist, was genau von der Technik sie patentieren können, vermutlich Druckerpatronen und Aufbau, aber sonst... Lebensmittel kann man ja schlecht patentieren.

    SSD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > teenriot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > > Sicherlich haben die Medien und TV dazu auch seinen Beitrag geleistet.
    > > Das
    > > > ist wirklich traurig.
    > >
    > > Ich glaube ja, das die Pharma- & Chemieindustrie daran schuld ist.
    > > Wie siehst du das?
    > Echt jetzt? Die Pharma- und Chemie-Industrie, wo das Eine dafür sorgt, dass
    > wir gesund werden und das andere, dass wir krank werden?

    Nicht nur. Zur Pharmaindustrie gehören auch missbrauchte Medikamente, Drogen...
    Chemie ist viel. Chemie ist auch in deinem Computer, Plastik gäbe es ohne nicht. Sogar Blumen - Dünger ist Biochemie. Genau wie jede Menge anderes Zeug, das uns nicht krank werden lässt.

  17. Re: Autsch

    Autor: Bernd Schröder 17.08.12 - 00:27

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Normalerweise müsste man deren Pharma-/Chemie und deren Fraß zumindest
    > EU-weit boykottieren. Von Seiten der Regierungen natürlich, wenn diese sich
    > an ihren Amtseid halten täten. Aber das kennt man ja schon...

    Du kannst bereits heute boykottieren, was immer du willst. Es zwingt dich keiner, irgendwas zu kaufen, das du nicht kaufen willst. Immer dieser Ruf nach Papa Staat, der jetzt also auch noch die Konsum-Boykotte für dich übernehmen soll!

    Wie wärs mal mit Erwachsenwerden?

  18. Re: OMG

    Autor: SSD 17.08.12 - 02:27

    drawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SSD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > teenriot schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > > Ich glaube ja, das die Pharma- & Chemieindustrie daran schuld ist.
    > > > Wie siehst du das?
    > > Echt jetzt? Die Pharma- und Chemie-Industrie, wo das Eine dafür sorgt,
    > dass
    > > wir gesund werden und das andere, dass wir krank werden?
    >
    > Nicht nur. Zur Pharmaindustrie gehören auch missbrauchte Medikamente,
    > Drogen...
    > Chemie ist viel. Chemie ist auch in deinem Computer, Plastik gäbe es ohne
    > nicht. Sogar Blumen - Dünger ist Biochemie. Genau wie jede Menge anderes
    > Zeug, das uns nicht krank werden lässt.
    Es war satirisch / scherzhaft gemeint ^^

  19. Re: Autsch

    Autor: SSD 17.08.12 - 02:39

    Bernd Schröder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst bereits heute boykottieren, was immer du willst. Es zwingt dich
    > keiner, irgendwas zu kaufen, das du nicht kaufen willst. Immer dieser Ruf
    > nach Papa Staat, der jetzt also auch noch die Konsum-Boykotte für dich
    > übernehmen soll!
    Zwang ist relativ. Deshalb geht es oft auch darum, andere zu ändern, nicht sich selbst.
    Das ist auch der Grund, warum du hier versuchst, die Meinung von firehorse zu ändern.
    (Oder aber du hast einfach Spaß am 'besser wissen'.)
    Oder anders gesagt: Wir können unser Leben nicht vollkommen frei bestimmen.

    > Wie wärs mal mit Erwachsenwerden?
    Und selbst? ^^

  20. Re: Autsch

    Autor: Bernd Schröder 17.08.12 - 03:21

    SSD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bernd Schröder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du kannst bereits heute boykottieren, was immer du willst. Es zwingt
    > dich
    > > keiner, irgendwas zu kaufen, das du nicht kaufen willst. Immer dieser
    > Ruf
    > > nach Papa Staat, der jetzt also auch noch die Konsum-Boykotte für dich
    > > übernehmen soll!
    > Zwang ist relativ. Deshalb geht es oft auch darum, andere zu ändern, nicht
    > sich selbst.
    > Das ist auch der Grund, warum du hier versuchst, die Meinung von firehorse
    > zu ändern.

    Das ist reine Selbstverteidigung. Denn wenn Leute wie firehorse davon reden, dass etwas "Von Seiten der Regierungen" boykottiert werden soll, und am besten gleich noch "EU-weit", dann meinen sie natürlich knallharte Verbote, die für alle gelten sollen.

    Ich hasse es, wenn Leute reflexartig nach der Staatsgewalt rufen, um Probleme zu lösen, die bereits über frewilliges Handeln privater Bürger gelöst werden können. Denn die Staatsgewalt fragt erfahrungsgemäß dann nicht um Erlaubnis, wenn sie die Lebensqualität der anderen Bürger angreift. Das gilt für Konsum- und sonstige Bevormundung genauso wie für Staatsausgaben, die nicht zu den notwendigen Kernaufgaben zählen. Und gegen den Staat kann und darf man sich numal nicht wehren.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 289€
  3. 245,90€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50