Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bioprinting: Modern Meadow druckt…

Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: Wunderlich 16.08.12 - 17:02

    Wo liegt denn das Problem bei gezüchtetem Fleisch und synthetischen Organen? Ihr schimpft täglich über rückständige <Hier Interessengruppe einsetzen> und verhaltet euch dann selbst wie Steinzeitmenschen.

    Euch sollte man den Zugang zu jeder von Menschenhand erschaffenen Technik verwehren. Zutrittsverbot zum Supermarkt, zum Krankenhaus, zur U-Bahn, ...

    Ist ja alles unnatürlich uhhhhh

    Aber dann an anderer Stelle rumheulen, wenn man sich gegen das heutige Organspendesystem stellt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.12 17:03 durch Wunderlich.

  2. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: Replay 16.08.12 - 17:06

    Steinzeitmenschen? Wenn's nach mir ginge wären wir noch nicht mal von den Bäumen gestiegen ;-)

    Ernsthaft. Ich bin niemand, der unreflektiert alles ablehnt. Ich hinterfrage. Und dabei stellte ich für mich (!) fest, daß man kein Fleisch aus dem Drucker braucht, wenn der Fleischkonsum wieder auf ein erträgliches Maß zurückginge. Also etwa 150 Gramm pro Person und Woche.

    Dann bräuchte man keine Massentierhaltung und bekäme dafür eine ordentliche Qualität.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  3. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: Benjamin_L 16.08.12 - 17:13

    Ich wette, dass die Fleischersatzprodukte in ein paar Jahren so lecker sind, dass man sie eh nicht mehr von Fleisch unterscheiden kann und der Fleischkonsum so reduziert werden wird. Irgendein Fraunhoferinstitut arbeitet da ja schon dran, habe ich letztens gesehen. Und wenn ich mir anschaue, wie lecker das Zeug heute schon ist, dann sehe ich durchweg positiv in die Zukunft, dass man Fleischesser damit glücklich machen können wird, denn es geht doch nur um den Geschmack. Niemand isst Fleisch, weil es von einem toten Tier kommt, außer vielleicht die Fraktion Menschen, die seltsame Minderwertigkeitskomplexe haben.

  4. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: Wunderlich 16.08.12 - 17:55

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthaft. Ich bin niemand, der unreflektiert alles ablehnt. Ich
    > hinterfrage. Und dabei stellte ich für mich (!) fest, daß man kein Fleisch
    > aus dem Drucker braucht, wenn der Fleischkonsum wieder auf ein erträgliches
    > Maß zurückginge. Also etwa 150 Gramm pro Person und Woche.
    >
    > Dann bräuchte man keine Massentierhaltung und bekäme dafür eine ordentliche
    > Qualität.

    Eine Menge festzulegen ist aber unsinnig. Wenn ich ein dickes Steak essen möchte, dann sind das mehr als 150 Gramm.

  5. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: RiDn 16.08.12 - 17:57

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthaft. Ich bin niemand, der unreflektiert alles ablehnt. Ich
    > hinterfrage. Und dabei stellte ich für mich (!) fest, daß man kein Fleisch
    > aus dem Drucker braucht, wenn der Fleischkonsum wieder auf ein erträgliches
    > Maß zurückginge. Also etwa 150 Gramm pro Person und Woche.
    >


    O_O Wie kommst du denn auf diese 150 Gramm pro Woche? Heutiger Fleischkonsum ist zwar weitgehend ungesund, aber jemand der körperlich harte Arbeit verrichtet, braucht genug tierischen Eiweiß sonst wird man krank, zumindest steigt dann das Verletzungsrisiko durch "Materialermüdung" erheblich.

  6. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: RiDn 16.08.12 - 18:00

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...außer vielleicht die Fraktion Menschen, die
    > seltsame Minderwertigkeitskomplexe haben.

    Für die wird man dann halt die ganze Kuh drucken müssen, um sie dann auf traditionelle Weise zu erschlagen und zu zerlegen. ^_^

  7. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: hubie 16.08.12 - 18:21

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steinzeitmenschen? Wenn's nach mir ginge wären wir noch nicht mal von den
    > Bäumen gestiegen ;-)
    >
    > Ernsthaft. Ich bin niemand, der unreflektiert alles ablehnt. Ich
    > hinterfrage. Und dabei stellte ich für mich (!) fest, daß man kein Fleisch
    > aus dem Drucker braucht, wenn der Fleischkonsum wieder auf ein erträgliches
    > Maß zurückginge. Also etwa 150 Gramm pro Person und Woche.
    >
    > Dann bräuchte man keine Massentierhaltung und bekäme dafür eine ordentliche
    > Qualität.


    1.) Wir sind (waren) Fleischfresser, 150 g ist für mich (ich mag sehr gerne fleisch, zugegeben ich mache (und möchte es auch nicht zu sehr) mir keine Gedanken über die Herkunft und das Leben der Tiere, sonst würds mir nicht mehr so gut schmecken) viel zu wenig. Wenn ich eines Tages Geld verdiene, bzw. mehr als im MOment als Student, dann kaufe ich auch gerne Bio oder beim Bauernhof wo ich das Vieh sehen kann und wie es lebt.

    2.) Ich lehne massentierhaltung auch jetzt schon ab. Selbst als Student kaufe ich mir die Eier von den Hühnern die sich wenigstens im Kreis drehen können anstatt die aus der Käfighaltung...

    3.) Ich bin beim Fleischdrucken etwas abgeneigt, da man dort nicht mehr wirklich eine Zugang zum Produkt hat... vlt vermischt irgendwann jemand ein paar "Tinten" um Geld zu sparen oder so ein Schmarn... aus meiner Sicht ist das etwas pervers, jedoch lehne ich es nicht grundsätzlich ab, eventuell muss man sich an so etwas erstmal gewöhnen...

  8. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: Quantumsuicide 16.08.12 - 18:25

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also etwa 150 Gramm pro Person und Woche.

    Wo hast du den Blödsinn her, dass 150 g/Woche die "gesunde" Dosis ist.
    Mal davon abgesehn, dass man GARKEIN Fleisch braucht, sind 150g netmal n gescheites Schnitzel..
    Völlig sinnlos.

    Was das Drucken an sich angeht: Hab ich persöhnlich kein Problem damit, solang es ausreichend gekennzeichnet ist. Ob der Pizzakäse oder die Fleischpaste synthetisch ist, ist mir relativ egal, solang die Lebensmittel sicher (gesund) sind und der Geschmack passt. Dazu müsste halt noch der Fleischpreis iwie künstlich nach oben gepusht werden.
    So bekommt ein "natürlicher" Schweinsbraten oder ein herrliches Steak wieder den Stellenwert, den es vor dem Fleischpreisdumping von vor 15 Jahren gegeben hat.
    Wenn ich bei irgendeinem Disconter sehe Schweinsschnitzelfleisch 4¤/kg oder Schweinsbratenfleisch 3¤/gk da frag ich mich echt was das soll.

    @RiDn: Tierisches Eiweiß bekommst mit Eier u. Milch mehr als genug... und die weisen meines Wissens nach eine gute (im Vergleich zu Fleisch) Ökobilanz auf...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.12 18:31 durch Quantumsuicide.

  9. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: samy 16.08.12 - 18:28

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Replay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Steinzeitmenschen? Wenn's nach mir ginge wären wir noch nicht mal von
    > den
    > > Bäumen gestiegen ;-)
    > >
    > > Ernsthaft. Ich bin niemand, der unreflektiert alles ablehnt. Ich
    > > hinterfrage. Und dabei stellte ich für mich (!) fest, daß man kein
    > Fleisch
    > > aus dem Drucker braucht, wenn der Fleischkonsum wieder auf ein
    > erträgliches
    > > Maß zurückginge. Also etwa 150 Gramm pro Person und Woche.
    > >
    > > Dann bräuchte man keine Massentierhaltung und bekäme dafür eine
    > ordentliche
    > > Qualität.
    >
    > 1.) Wir sind (waren) Fleischfresser, 150 g ist für mich (ich mag sehr gerne
    > fleisch, zugegeben ich mache (und möchte es auch nicht zu sehr) mir keine
    > Gedanken über die Herkunft und das Leben der Tiere, sonst würds mir nicht
    > mehr so gut schmecken) viel zu wenig. Wenn ich eines Tages Geld verdiene,
    > bzw. mehr als im MOment als Student, dann kaufe ich auch gerne Bio oder
    > beim Bauernhof wo ich das Vieh sehen kann und wie es lebt.


    Was sind jetzt 150 Gramm Fleisch für dich?? Dein Schachtelsatz fängt damit an, bringt aber nicht die Auflösung...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  10. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: Mac Jack 16.08.12 - 18:46

    Stimmt, der Mensch MUSS kein Fleisch essen. Aber wenn du jetzt nicht unbedingt ständig Soja- und Spirulina-Single-Cell-Proteins in dich reinstopfen willst, wird das die einzige Möglichkeit sein, keine Mangelerscheinungen zu bekommen. Versteh mich nicht falsch, ich habe kein Problem damit wenn sich jemand aus ethischen Gründen dazu entscheidet, sich vegetarisch zu ernähren, ich achte das sogar. Aber trotzdem sind sich viele Vegetarier nicht so ganz darüber im Klaren, was der ganze Vegetarismus im Körper verursacht, im frühen Stadium = Kindheit mehr als im Alter.

    Abgesehen davon, dass die nicht besonders zuckerhaltigen Pflanzenteile dem Körper kaum Energie abgeben (kaum Fett, kaum verwertbaren Kohlenhydrate, kaum Proteine außer die paar Vitamine die wir sowieso nur in geringen Mengen brauchen) kommt unten der Großteil als Ballaststoff = Cellulose wieder raus. Na gut, nicht ganz, aber da wir keine Wiederkäuer sind haben wir die Cellulose-Fresser nur im Dünndarm, da nehmen wir aber keine Nährstoffe mehr auf.
    Ausreichend Vitamin B12 aus Pflanzen zu bekommen ist ebenfalls nahezu unmöglich, da das nur auf der Oberfläche von Pflanzen von Mikroorganismen produziert wird, Pflanzenfresser akkumulieren das und reichern es im Fleisch an. Auch hier halten sich die blöden Mikroorganismen, die das abgeben, bei uns nur im Dünndarm auf, wieder Nullrunde für uns. Und Vitamin B12 ist wichtig fürs Blutbild.

    Als Vegetarier gesund zu leben ist eigentlich erst möglich, seitdem die Industrie halb China mit Soja-Plantagen zugepflastert hat. Soja enthält sehr viel Protein und, was noch wichtiger ist, sehr hohe Mengen der essentiellen Aminosäuren, die unser Organismus nicht selbst aus anderen Aminosäuren zusammenbasteln kann. Ohne diese ist keine Zellvermehrung möglich, nur ein Überleben der Zellen, deswegen bitte bitte bitte zwingt euren Kindern keinen Vegetarismus auf und wenn doch dann haut Soja auf den Tisch, die brauchen das zum Wachsen. Die Alternative zu Soja waren Spirulina, das sind Algen die ebenfalls sehr viel Protein produzieren, ebenfalls alle essentiellen Aminosäuren reichlich abdecken und wirklich gnädige Wachstumsbedingungen besitzen (Licht, Wasser, etwas CO2 und ein bisschen Ammoniumsalze im Wasser). Soja hat sich aber durchgesetzt, wahrscheinlich schmeckts besser als die grünen Spirulina-Presslinge, die es so im Handel gibt...

    * The president is a duck? *

  11. Re: Ein paar Zahlen

    Autor: Neuro-Chef 16.08.12 - 20:07

    Replay schrieb:
    > Ich hinterfrage. Und dabei stellte ich für mich (!) fest, daß man kein Fleisch
    > aus dem Drucker braucht, wenn der Fleischkonsum wieder auf ein erträgliches
    > Maß zurückginge. Also etwa 150 Gramm pro Person und Woche.
    Das wären immer noch mindestens 96.000 Tonnen tote Tiere pro Monat - für Deutschland. Nur in Rindfleisch gerechnet wären es jedes Jahr ~1% der Weltproduktion von 2007.

  12. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: officer 16.08.12 - 20:20

    > Stimmt, der Mensch MUSS kein Fleisch essen. Aber wenn du jetzt nicht
    > unbedingt ständig Soja- und Spirulina-Single-Cell-Proteins in dich
    > reinstopfen willst, wird das die einzige Möglichkeit sein, keine
    > Mangelerscheinungen zu bekommen.
    Das sagt die Wissenschaft aber was anderes ;)
    „Eine gut geplante vegane oder andere Art der vegetarischen Ernährung ist für jede Lebensphase geeignet, inklusive während der Schwangerschaft, Stillzeit, Kindheit und in der Pubertät. Es ist die Position der ADA, dass eine vernünftig geplante vegetarische Ernährung gesundheitsförderlich und dem Nährstoffbedarf angemessen ist, sowie einen gesundheitlichen Nutzen für Prävention und Behandlung bestimmter Erkrankungen hat.“
    Quelle: http://www.vebu.de/files/ADA_position_paper_2003.pdf


    > Als Vegetarier gesund zu leben ist eigentlich erst möglich, seitdem die
    > Industrie halb China mit Soja-Plantagen zugepflastert hat.
    Bullshit. Vegetarismus ist kein modernes Phänomen der industriellen Gesellschaft. Viele Kulturen in Indien z. B. haben schon seit Jahrtausenden vegetarisch gelebt, als es diese Industrie, noch gar nicht gab. Die Natur liefert offensichtlich genug. Heute ernähren sich noch 40% der Menschen in Indien vegetarisch.

  13. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: Mac Jack 16.08.12 - 20:39

    Me Scusi, habe vegetarisch mit vegan gleichgesetzt. Habe natürlich nicht berücksichtigt, dass ein Vegetarier sonstige tierische Produkte wie Milch und womöglich auch Eier zu sich nimmt.

    Und wie gesagt, ein ausgewachsener Mensch benötigt geringere Proteinmengen, wenn er nicht unbedingt gerade ins Fitnessstudio geht.

    * The president is a duck? *



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.12 20:41 durch Mac Jack.

  14. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: Skalli 16.08.12 - 20:41

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > 1.) Wir sind (waren) Fleischfresser, 150 g ist für mich (ich mag sehr
    > gerne
    > > fleisch, zugegeben ich mache (und möchte es auch nicht zu sehr) mir
    > keine
    > > Gedanken über die Herkunft und das Leben der Tiere, sonst würds mir
    > nicht
    > > mehr so gut schmecken) viel zu wenig. Wenn ich eines Tages Geld
    > verdiene,
    >
    > Was sind jetzt 150 Gramm Fleisch für dich?? Dein Schachtelsatz fängt damit
    > an, bringt aber nicht die Auflösung...


    Ich entschachtel das mal:
    1.) Wir sind (waren) Fleischfresser, 150 g ist für mich /* ... */ viel zu wenig.

    Besser? ^^

    OnTopic:
    Ich finde das gut! Ich lebe zwar nicht vegetarisch, versuche aber meinen Fleischkonsum einzuschränken. Und wenn bevorzuge ich Biofleisch. Und das hauptsächlich wegen der Umweltverträglichkeit, nicht weil es "besser" ist. Gesünder ist es ja auch nicht. Aber man sollte schon nachhaltig leben. Wenn die Qualität des gedruckten Fleisches passt, ess ich ess gerne. :)

  15. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: perl 16.08.12 - 20:50

    Mac Jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Me Scusi, habe vegetarisch mit vegan gleichgesetzt. Habe natürlich nicht
    > berücksichtigt, dass ein Vegetarier sonstige tierische Produkte wie Milch
    > und womöglich auch Eier zu sich nimmt.

    dass der mensch milch von anderen tieren trinkt, ist auch noch relativ neu. in anderen teilen der welt vertragen die meisten menschen keine milch.
    als erwachsener milch zu trinken, und dann noch von einem (anderen) tier, ist auch erstmal unnatürlich, und der mensch hat sich in den teilen der welt, wo man das angefangen hat, langsam dran gewöhnt.
    der calciumbedarf lässt sich anders decken, und in den teilen der welt, in denen wenig oder keine milch getrunken wird, gibt es weniger menschen mit osteoporose.
    das mag aber keiner der milchfans erklären =)
    (es gibt die erklärung, dass stoffe in der milch auch wieder calcium aus unseren knochen ziehen, aber das wird gern als verschwörungstheorie abgetan und ich kenne mich da selbst zu wenig aus. aber irgendeine erklärung muss es geben)

  16. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: SSD 17.08.12 - 00:22

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2.) Ich lehne massentierhaltung auch jetzt schon ab. Selbst als Student
    > kaufe ich mir die Eier von den Hühnern die sich wenigstens im Kreis drehen
    > können anstatt die aus der Käfighaltung...
    Seit wann ist Käfighaltung nicht mehr verboten? Verstehe ich jetzt nicht.

  17. Re: Die Meckerer hier sind absolut rückständig!

    Autor: Rungard 17.08.12 - 02:10

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1.) Wir sind (waren) Fleischfresser, 150 g ist für mich (ich mag sehr gerne
    > fleisch, zugegeben ich mache (und möchte es auch nicht zu sehr) mir keine
    > Gedanken über die Herkunft und das Leben der Tiere, sonst würds mir nicht
    > mehr so gut schmecken) viel zu wenig. Wenn ich eines Tages Geld verdiene,
    > bzw. mehr als im MOment als Student, dann kaufe ich auch gerne Bio oder
    > beim Bauernhof wo ich das Vieh sehen kann und wie es lebt.
    >
    > 2.) Ich lehne massentierhaltung auch jetzt schon ab. Selbst als Student
    > kaufe ich mir die Eier von den Hühnern die sich wenigstens im Kreis drehen
    > können anstatt die aus der Käfighaltung...

    Das unterschreibe ich so und finde diese Herangehensweise wirklich gut.


    > 3.) Ich bin beim Fleischdrucken etwas abgeneigt, da man dort nicht mehr
    > wirklich eine Zugang zum Produkt hat... vlt vermischt irgendwann jemand ein
    > paar "Tinten" um Geld zu sparen oder so ein Schmarn... aus meiner Sicht ist
    > das etwas pervers, jedoch lehne ich es nicht grundsätzlich ab, eventuell
    > muss man sich an so etwas erstmal gewöhnen...

    Ich finde, da bekommt der Buch-/Filmtitel "Tintenherz" eine ganz neue Bedeutung. :) "Ich hätte gerne ein Tintenherz, eine Tintenleber und natürlich feines Tintenfilet."
    Die Sache ist ja, dass dieses Fleisch aus dem Drucker bestimmte Zellen braucht, um zu "wachsen". Ich denke, oder besser hoffe, dass ein Vermischen von verschiedenen Tinten da rein technisch gar nichts bringt.

  18. troll...

    Autor: fratze123 17.08.12 - 08:14

    <°(((><<

  19. 150 Gramm pro Woche?!

    Autor: fratze123 17.08.12 - 08:22

    Das ist mir schon für einen Tag zu wenig.
    Ich esse halt gerne Lebewesen, die mal ein Gesicht hatten. :)

  20. Käfighaltung ist nicht generell verboten.

    Autor: fratze123 17.08.12 - 08:39

    Es wurden lediglich einige Vorschriften in Richtung artgerechter Haltung geändert.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Amprion GmbH, Brauweiler
  3. Universität Hamburg, Hamburg
  4. Bulthaup GmbH & Co KG, Bodenkirchen Raum Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-25%) 22,49€
  4. 46,99€ (Release 19.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Ãœbersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    1. Neuer Echo Dot im Test: Geht doch, Amazon!
      Neuer Echo Dot im Test
      Geht doch, Amazon!

      Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.

    2. Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
      Campusnetze
      Das teure Versäumnis der Telekom

      Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.

    3. Haushaltspläne: Zitis setzt auf Supercomputer für Kryptoanalyse
      Haushaltspläne
      Zitis setzt auf Supercomputer für Kryptoanalyse

      Die neue Bundesbehörde Zitis sucht immer noch händeringend nach Hackern. Von den geplanten Haushaltsmitteln sollen Hochleistungsrechner angeschafft werden, um Verschlüsselung zu knacken.


    1. 12:12

    2. 12:01

    3. 11:43

    4. 11:28

    5. 11:02

    6. 10:49

    7. 10:30

    8. 10:27