1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bioprinting: Modern Meadow…

Nun, wenn das den Hunger in den ärmeren Ländern eindämmen kann...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Nun, wenn das den Hunger in den ärmeren Ländern eindämmen kann...

    Autor: globalplayer 21.08.12 - 00:04

    ...dann doch gerne.

    (Und zu euch Witzbolden da draußen, nein ich meine hier nicht Griechenland oder Portugal!! ;))

    Nein, ganz im Ernst, _wirklich_ arme Länder sind gemeint. Länder, in denen - auch wenn's erlaubt ist - schlichtweg manchmal wegen der Witterungsverhältnisse nicht geschlachtet werden KANN.
    Ein klassisches Beispiel wäre das Verenden der Rinder durch _extreme_ Trockenheit in ariden Gebieten wie der Sahelzone.
    Wenn alles verdorrt und wenn es kein Wasser gibt (oder nicht genug), dann gehen die Tiere drauf. Da kann es z. T. so schlimm sein, dass man einer Kuh nicht ausreichend Wasser zum Trinken geben kann, da es der Mensch selber braucht! Da geht's nicht um Tierliebe: sondern der Mensch sagt sich dann, dann tut es mir für das Tier leid, denn sonst STERBE ICH SELBST!

    Wasser kann dort sehr kostbar sein.
    Und damit fallen auch die Nahrungsquellen (eben die Rinder selbst) weg.

    In Ländern, wo Wasser so ein teures Gut ist, und man Tieren beim Verenden zuschauen muss, weil man selbst nicht genügend Wasser hat, dort könnten diese "Drucker" - wenn sie denn einmal marktreif sind - vielleicht noch ein Wunder bewirken, denn die durch die unbarmherzige Sonneneinstrahlung nicht mehr verzehrfähigen Rinder wären dann durch diese organischen neuartigen Produkte ersetzbar, und die betroffenen Menschen hätten genug zu essen. Na, besser als gar nichts. Die Tiere werden dann nach wie vor sterben, aber wenigstens kann der Mensch nicht mehr dafür verantwortlich gemacht werden, dass er das Tier quäle. Für die harte Sonnenstrahlung kann er schließlich nichts.

    Die Geräte selbst dürfen dann eben nicht soviel kosten, denn zum einen geraten die ohnehin hochverschuldeten Länder noch mehr in die Schuldenspirale; zum anderen müssen Produktanbieter, um die teuren Anschaffungskosten einzutreiben, ihre Produkte teuer verkaufen. Damit würde das zur Hungereindämmung gedachte Produkt schnell zum LUXUSGUT, und die normalverdienenden Menschen hätten nichts davon - oder nur 1x im Monat -, weil die Produkte unerschwinglich würden.

    Gar nicht so einfach, das alles...

    Somit wäre das natürlich sensationell, wenn das gelänge.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.12 00:14 durch globalplayer.

  2. Re: Nun, wenn das den Hunger in den ärmeren Ländern eindämmen kann...

    Autor: Tryce 21.08.12 - 13:57

    Meinst du zufällig die Länder, in die die EU Uberschüssige Lebensmittel
    zB Milch importiert und so billig verkauft das lokale Bauern vom Preis nicht mithalten
    können? Oder die Länder an dessen Küsten regelmäßig eine Armada von
    Fischfabriken auftaucht und dort solange fischt bis die Schwärme, oder was davon
    übrig ist, weitergezogen sind?

    Die Drucker in die Länder zu schicken, wäre eine katastrophe.
    Statt Hilfe zur Selbsthilfe, komplette Abhängigkeit von den Industrienationen.

    Wie wäre es denn wenn man am Tschad See anfangen würde Hirse anstelle
    von Reis anzubauen. Wäre auch für den See besser.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung Innovation und Evaluation (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Software Applikationsingenieur (m/w/d)
    XCMG European Research Center GmbH, Krefeld
  3. Java-Entwickler (m/w/d)
    BWS Consulting Group GmbH, Wolfsburg, Hannover, Dortmund
  4. Mitarbeiter IT-Support (m/w/d)
    TRIADON GmbH, Pulheim, Dormagen-Hackenbroich

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (2TB für 199€ (UVP 549€), 1TB für 109€ (UVP 249€))
  2. (2x einlösbar, u. a. auf PCs, Monitore, Konsolen, SSDs, Peripherie, Games)
  3. (u. a. Palit RTX 3090 Ti für 1.391,98€, Zotac RTX 3090 für 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti für 1...
  4. 1.587€ (Bestpreis, UVP 2.599€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rollerdrome im Test: Ballern beim Rollen
Rollerdrome im Test
Ballern beim Rollen

Wer Bunny Hop oder Rocket Jump schon kann, wirft einen Blick auf Rollerdrome: Das Actionspiel bietet Kämpfe mit fortgeschrittener Steuerung.
Von Peter Steinlechner


    Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
    Führung in der IT
    Über das Unentbehrlichsein

    Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
    Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

    1. Vom Anfänger zum Profi Was macht einen Senior-Entwickler aus?
    2. IT-Jobs Informatiker müssen nicht jede Technologie beherrschen
    3. Befristung bei IT-Jobs Illegale Hinhaltetaktik

    THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Wheelhome Vikenze III-e Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    2. Mit allen Extras Kia bringt EV6 GT für 70.000 Euro auf den Markt
    3. Basierend auf O2-Konzept Polestar kündigt elektrischen Roadster an

    1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
      ADAC-Test
      Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

      Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

    2. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
      DDR5
      Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

      2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

    3. 1 Milliarde US-Dollar: Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte
      1 Milliarde US-Dollar
      Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte

      Cisco Systems startet zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt ein Programm, um die Gehälter der Beschäftigten zu erhöhen. Andere Unternehmen reduzieren Neueinstellungen und entlassen.


    1. 18:52

    2. 18:32

    3. 18:25

    4. 18:05

    5. 17:54

    6. 16:10

    7. 15:54

    8. 14:59