1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bird: Neuer Verleih…

Schön. Was ist eigentlich im winter?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: Micha_T 02.08.19 - 08:45

    Finds ja toll das die teile überall in der city stehen. Man sieht aber nur doofe touris und studenten damit rum gondeln alle anderen sind rational und nehmen den bus oder laufen.

    Das in asien und anderen märkten das klima anders ist verstehen viele firmen wohl auch nicht. Wo landen die teile im winter? Sind alle leute die rum fahren und die aufladen odee die leute aus dem support dann arbeitslos? 0o

    Gleiches spiel mit den leihrädern.

    Und wieso darf jeder der genug investoren geld auftreiben kann so ein dummen service anbieten. Wo soll das hinführen?!

  2. Re: Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: ad (Golem.de) 02.08.19 - 09:15

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo landen die teile im Winter?

    Na in einer Halle? Schon nach einem Regen sind die Reifen recht rutschig, über Eis und Schnee fährt man damit wohl lieber nicht. Vielleicht ziehen die Anbieter ja was anderes auf.

  3. Re: Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: Ebola 02.08.19 - 09:15

    Tja, ich frage mich ja auch, wer bei Regen, Schnee, Matsch, Streusand oder Rollsplit noch mit den Dingern fährt.
    Werden die übern Winter weggeräumt? Oder liegen die dann da 6 Monate auf der Straße rum?

  4. Winterreifen

    Autor: Kaiser Ming 02.08.19 - 09:57

    ist dann eh Pflicht da die ja auf der Strasse fahren
    ;)

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finds ja toll das die teile überall in der city stehen. Man sieht aber nur
    > doofe touris und studenten damit rum gondeln alle anderen sind rational und
    > nehmen den bus oder laufen.
    >
    > Das in asien und anderen märkten das klima anders ist verstehen viele
    > firmen wohl auch nicht. Wo landen die teile im winter? Sind alle leute
    > die rum fahren und die aufladen odee die leute aus dem support dann
    > arbeitslos? 0o
    >
    > Gleiches spiel mit den leihrädern.
    >
    > Und wieso darf jeder der genug investoren geld auftreiben kann so ein
    > dummen service anbieten. Wo soll das hinführen?!

  5. Re: Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: christian 02.08.19 - 09:58

    In Wien gab's die auch im Winter

  6. Re: Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: korona 02.08.19 - 10:12

    Ich habe auch schon Fahrräder bei Glatteis gesehen. Gibt genug Leute die auch im Winter und bei Regen damit fahren werden

  7. Re: Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: Oktavian 02.08.19 - 11:02

    > Wo landen die teile im winter?

    Na komm, in unseren Breiten, wie oft ist denn wirklich Winter? So richtig Winter mein ich.

    Im letzten Winter habe ich glaub ich 3 mal Schnee vor dem Haus geschaufelt. Insgesamt hätte man wohl vielleicht 20 Tage nicht mit den Dingern fahren können wegen Schneematsch, etwas Glatteis oder so. Da die Teile ja auf den Straßen fahren dürfen und die meist bis auf die Asphaltdecke geräumt, gestreut und freigefahren sind, sehe ich das Problem nicht wirklich.

    Ich bin früher viel Rad gefahren zur Arbeit. Dass ich das mal wegen Witterung stehen lassen musste, war echt selten.

    > Und wieso darf jeder der genug investoren geld auftreiben kann so ein
    > dummen service anbieten.

    Gewerbefreiheit. Und da es keine Sondernutzung der Straße ist, ist das Genehmigungsfrei. Die Straßen sind genau dafür gemacht.

    > Wo soll das hinführen?!

    Zum Untergang des Abendlandes natürlich. Wir werden alle sterben.

  8. Re: Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: Olliar 02.08.19 - 11:20

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Micha_T schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo landen die teile im Winter?
    >
    > Na in einer Halle? Schon nach einem Regen sind die Reifen recht rutschig,
    > über Eis und Schnee fährt man damit wohl lieber nicht. Vielleicht ziehen
    > die Anbieter ja was anderes auf.

    Klar:
    Elektro-Leihschlitten rulez!

  9. Re: Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: Olliar 02.08.19 - 11:22

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe auch schon Fahrräder bei Glatteis gesehen. Gibt genug Leute die
    > auch im Winter und bei Regen damit fahren werden

    Es gibt schließlich auch Fahrradreifen mit Spikes.
    Und da man damit nicht die Strasse kaputt macht, darf man sie benutzen.

    Winter?
    Was war das nochmal?

  10. Re: Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: Palerider 02.08.19 - 11:30

    >
    > Gewerbefreiheit. Und da es keine Sondernutzung der Straße ist, ist das
    > Genehmigungsfrei. Die Straßen sind genau dafür gemacht.
    >
    Sind sie das? Was das Fahren angeht sehe ich das auch so aber beim Abstellen... Jeder Imbiss muss eine Genehmigung haben wenn er nur ein Schild raus stellt und die dürfen ihre Leihfahrzeuge überall hinstellen... ist irgendwie nicht gerecht. Dürften Sixt und Co. einfach alle ihre Karren auf öffentlichen Parkplätzen abstellen?

  11. Re: Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: Palerider 02.08.19 - 11:32

    >
    > Gleiches spiel mit den leihrädern.
    >
    Fahre zwar nur eigenes Fahrrad aber in den letzten 30 Monaten, konnte man immer Rad fahren wenns auch möglich war zu Fuß vor die Tür zu gehen.

  12. Re: Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: Oktavian 02.08.19 - 13:59

    > Sind sie das? Was das Fahren angeht sehe ich das auch so aber beim
    > Abstellen... Jeder Imbiss muss eine Genehmigung haben wenn er nur ein
    > Schild raus stellt

    Richtig, das ist eine Sondernutzung, und die ist genehmigungspflichtung und in der Regel auch gebührenpflichtig. Der Gehweg ist eben eine Verkehrsfläche und nicht um da Schilder drauf zu stellen oder eine Straßencafe zu eröffnen.

    > und die dürfen ihre Leihfahrzeuge überall hinstellen...

    Genau dafür ist die Verkehrsfläche aber gedacht, für Fahrzeuge und Fußgänger. Bei den Teilen handelt es sich um Fahrzeuge, also dürfen sie da gebühren- und genehmigungsfrei stehen. Natürlich könnte die Stadt das Abstellen an bestimmten Stellen verbieden wie auch die Durchfahrt auf bestimmten Stellen, aber das muss verhältnismäßig sein und nicht willkürlich.

    > ist irgendwie nicht gerecht. Dürften Sixt und Co. einfach alle ihre Karren
    > auf öffentlichen Parkplätzen abstellen?

    Ja dürfen sie (und tun sie auch). Die zahlen für das Recht, das Fahrzeug irgendwo abstellen zu dürfen sogar, KFZ-Steuer. Jedes angemeldete KFZ darf auf öffentlichem Grund gemäß der STVO stehen. Wenn es nicht angemeldet ist, darf es das auch nicht.

    Sixt und Co. haben nur nicht unbedingt Interesse daran, die nicht vermieteten Fahrzeuge kreuz und quer durch die Stadt zu stellen, denn der Kunde möchte von der Verleihstation ja nicht ewig latschen. Wenn der eigene Parkplatz aber voll ist, stellen die Vermieter ihre Fahrzeuge gerne mal in die Nachbarschaft. Wenn das Überhand nimmt, führt die Stadt Bewohner-Parken ein, und diese Ausweise bekommt der Verleiher nicht.

    Anders sieht es aus für vermietet Fahrzeuge, die darf der Mieter dann hinstellen wo er möchte (im Rahmen der STVO. Und warum soll es einen Unterschied geben zwischen vermieteten und unvermieteten Fahrzeugen?

    Und wieder anders sieht es aus bei Fahrzeugen zur Kurzzeit-Miete. Die stehen in entsprechenden Städten oft wahllos über die Stadt verteilt zur Miete. Auch das ist legal. Immer dran denken, die Verleiher bezahlen genauso KFZ-Steuer, haben also die gleichen Rechte für jeder andere Halter.

  13. Re: Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: Sharra 02.08.19 - 15:23

    Im letzten Winter hättest du hier nicht mal mehr einen E-Rollter gefunden. Bei den Schneemassen wären die allesamt begraben gewesen. Und ohne Flammenwerfer vorne wärst du auch nicht weit gekommen.

  14. Re: Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: Oktavian 02.08.19 - 17:28

    > Im letzten Winter hättest du hier nicht mal mehr einen E-Rollter gefunden.
    > Bei den Schneemassen wären die allesamt begraben gewesen. Und ohne
    > Flammenwerfer vorne wärst du auch nicht weit gekommen.

    Warum Flammenwerfer, die schmelzen sich selbst frei:

    https://www.focus.de/auto/ratgeber/sicherheit/immer-mehr-elektro-braende-100-elektro-scooter-brennen-ab-akkus-offenbar-selbst-enzuendet_id_10984750.html

  15. Re: Schön. Was ist eigentlich im winter?

    Autor: Eheran 04.08.19 - 10:54

    Geht auch mit ganz normalen Reifen. Nur bei Kurven muss man halt vorsichtig fahren. Wer sein Bein schnell links oder rechts auf den Boden stellen kann, der kann auch nicht mehr umkippen. Dann rutscht man höchstens noch irgendwo rein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZfP Südwürttemberg, Bad Schussenried
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Studierendenwerk Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  4. dSPACE GmbH, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

  1. Sandmarc: Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11
    Sandmarc
    Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11

    Der Zubehörhersteller Sandmarc hat mehrere Objektive für das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro vorgestellt, welche die fotografischen Möglichkeiten verbessern sollen. Dazu gehören eine anamorphe Linse, ein Tele und ein Weitwinkel.

  2. Elektroauto: Gratis-Internet in Teslas läuft aus
    Elektroauto
    Gratis-Internet in Teslas läuft aus

    Tesla will künftig Geld für Konnektivitätsdienste verlangen, die in den Elektroautos seit dem Verkaufsdatum 1. Juli 2018 angeboten werden. Offenbar sind dem Hersteller die Mobilfunkgebühren zu hoch.

  3. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.


  1. 07:38

  2. 07:20

  3. 17:32

  4. 15:17

  5. 14:06

  6. 13:33

  7. 12:13

  8. 17:28