1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blacktea: Elektro-Moped mit 70 km…
  6. Thema

Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: quineloe 03.08.20 - 12:21

    mifritscher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @quineloe: Lese vielleicht meinen Beitrag erstmal in Ruhe nochmal durch,
    > und frage ruhig auch mal nach, wenn du was nicht richtig verstanden hast.
    >
    > Kleiner Hinweis: "Tausende" ist im Vergleich zu zig Millionen Autofahrern
    > nichts.
    Stimmt, wir sind "nichts" für euch. Keine vollwertigen Verkehrsteilnehmer, keine vollwertigen Mitmenschen. Genau das ist das Einstellungsproblem bei euch. Deswegen muss man uns auch ständig erzählen, dass das Fahrrad keine Alternative sei.

    Das Auto ist keine Alternative. Würde man die Gesetze durchsetzen. Statt dessen darf man mit dem Auto überall hin, auch da wo es gar nicht erlaubt ist (Polizei macht ja nix) und wenn man keinen Parkplatz findet, kein Problem. Einfach den Gehweg dichtparken. Und wenn jemand was sagt Prügel androhen. Aber wenn man dann zurückkommt und der Seitenspiegel fehlt oder jemand hat "arschloch" in die Motorhaube geritzt, dann ist das das größte Verbrechen der Nachkriegsgeschichte.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: mifritscher 03.08.20 - 13:04

    Womit du endlich deine Maske fallen lassen hast.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.20 13:04 durch mifritscher.

  3. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: quineloe 03.08.20 - 16:55

    mifritscher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Womit du endlich deine Maske fallen lassen hast.

    Ach so, das einzige was an meinem Post tatsächlich Fiktion war, das "lässt die Maske fallen". Alles andere ist Realität, aber für dich in Ordnung, denn es ist ja die Herrenrasse der Autofahrer, die sich aufführen darf wie sie will.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  4. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: mifritscher 03.08.20 - 17:16

    Immer dieses "Wir gegen ihr Gehabe". Willst nicht kapieren, was ich geschrieben habe, oder kannst du es nicht? Aber Hauptsache mal Sachbeschädigung (die schnell in die tausende geht) rechtfertigen?

    "
    > Kleiner Hinweis: "Tausende" ist im Vergleich zu zig Millionen Autofahrern
    > nichts.
    Stimmt, wir sind "nichts" für euch.
    "

    Sorry, da muss ich dir eine böswillige Fehlinterpretation unterstellen. Fahrradfahren mag für Tausende eine sinnvolle Alternative sein, aber nicht für die zig Millionen, die Auto fahren. Ich habe nicht mehr und nicht weniger gesagt.

    Übrigens, für Fahrräder gelten in Bezug auf Parken auf Gehwegen dieselben Regeln wie für andere Fahrzeuge. Ich würde hier im Umkreis von 1 km mit dem "Verzieren" von Fahrrädern nicht nachkommen. Und damit meine ich nur die, die sich so hinstellen, dass man da mit einem Rollstuhl nicht mehr durchkommt.

    Ich könnte hier min. genausoviele, wenn nicht noch deutlich mehr Regelverstöße aufzählen, die ich bei Fahrradfahrern dauernd sehe. Nur mangels Kennzeichenpflicht noch viel weniger verfolgbar.

    Aber das würde diesen Thread endgültig sprengen (was du mit deinem Post um 12:21 eigentlich schon erfolgreich getan hast). Eigentlich kann die Moderation jetzt schließen, denn was jetzt kommt ist 100%ig vorhersehbar und gabs schon 1000-fach: Ein kleine, aber lautstarke Gruppe von Fahrradfahrern, die meinen der neue Messias zu sein und alle bekehren zu müssen, und zu sagen wie toll sie doch sind.

  5. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: quineloe 03.08.20 - 18:14

    Ich lasse die Maske fallen, weil ich so etwas für absolut inakzeptabel und gefährlich halte



    mifritscher hingegen hat hier sicher Verständnis für den "Auto"fahrer.

    >aber nicht für die zig Millionen, die Auto fahren. Ich habe nicht mehr und nicht weniger gesagt.

    300 Meter zum Bankbriefkasten, 200 Meter zum Bäcker, 2 Kilometer in die Arbeit? Alternativlos das Auto. Alles andere ist nicht möglich. 75% aller Pendelstrecken sind unter 10km. Kann man nur mit dem Auto machen. Geht gar nicht anders.

    > Ich würde hier im Umkreis von 1 km mit dem "Verzieren" von Fahrrädern nicht nachkommen

    45 Minuten gefahren, über 130 Falschparker gefunden:
    https://www.youtube.com/watch?v=ktLhIdkPIiY
    Alles Kavaliersdelikte für dich. Darf ich mich nicht dran stören, sonst ist es wieder "Wir gegen Die". Dass du Rechtsbruch auf deiner Seite im Korpsgeist mit vereinnahmst ist dir egal. Sind ja nur Kavaliersdelikte gegenüber wertlosen, minderwertigen Verkehrsteilnehmern. Aber wehe ein Fahrrad verlangsamt dich auf der Fahrbahn. HUUUUP HUUUP !"!!! ARSCHLOCH DA IST DER RADWEEEEG (auf gehweg zeig) HUUUUUUUUP!)!)!!)"!"!

    >wenn nicht noch deutlich mehr Regelverstöße aufzählen, die ich bei Fahrradfahrern dauernd sehe.

    Bezweifle mal, dass du mit meinem Video mithalten könntest, selbst wenn du wolltest.

    >Eigentlich kann die Moderation jetzt schließen, denn .....
    .... denn der Herrenmensch hat seine Meinung kundgetan, der Radfahrer hat das Maul zu halten.

    >Ein kleine, aber lautstarke Gruppe
    Haha, LAUT seid vor allem ihr mit euren immer lauteren und absichtlich lauten (Auspuff-Soundverstärker im Audi RS? SHUT UP AND TAKE MY MONEY) ihr. Und so viele seid ihr auch nicht. Der Modalsplit ist bei manchen Städten mittlerweile bei <30% für den PKW. Ihr nehmt nur so unfassbar viel platz mit euren immer größeren Karren weg, dass ihr das gar nicht bemerkt.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  6. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: mifritscher 03.08.20 - 18:20

    Ich sehe, ich habe nicht zu viel versprochen. *Popkorn hol*

    Köstliche Unterhaltung - wenn das nicht nur alles so vorhersehbar wäre *gähn* *Auf anderes Programm zap*

  7. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: quineloe 03.08.20 - 18:58

    ignore.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  8. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: mifritscher 03.08.20 - 19:00

    Damit wäre dieser Thread zumindest vor seitenweise Geflame gerettet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.20 19:01 durch mifritscher.

  9. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: Jossele 10.08.20 - 08:44

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drumma_XXL schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Ich vermute mal, wenn man eine Neuregelung schafft: Roller die bestimmte
    > Voraussetzungen erfüllen (gute Bremsen etc.) dürfen 55 fahren, würde das
    > die Unfälle eher reduzieren als erhöhen.

    Wenn eine Geschwindigkeitserhöhung um 10km/h die Unfälle eher reduziert sollten wir doch gleich auf 80km/h innerorts erhöhen - dann gibt es fast überhaupt keine Unfälle mehr!
    Das ist die gleich Logik wie die dass mehr waffentragende Bürger die Sicherheit in Amerikas Städte erhöht...
    Freie-Fahrt-Anhänger sind schon sehr trumpisch!!

    Privatsphäre ist normal. Überwachung ist verdächtig.

  10. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: mifritscher 10.08.20 - 09:23

    Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich... Ein Strohmannargument schonmal gleich garnicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.20 09:28 durch mifritscher.

  11. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: nirgendwer 11.08.20 - 07:26

    tom.stein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute mal, wenn man eine Neuregelung schafft, dann wird man die
    > Höchstgeschwindigeit Innerorts auf 30 km/h senken

    Da muss man nichts neu regeln, das ist doch schon so. Bis auf die Verbindungsstraßen ist doch schon fast alles durch 30-Zonen abgedeckt. Was ich in Wohngebieten auch für absolut sinnvoll halte. Die Hauptstraßen sollten jedoch bei 50 bleiben genauso wie taugliche Trassen bei noch mehr.

  12. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: nirgendwer 11.08.20 - 07:33

    Jossele schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn eine Geschwindigkeitserhöhung um 10km/h die Unfälle eher reduziert
    > sollten wir doch gleich auf 80km/h innerorts erhöhen - dann gibt es fast
    > überhaupt keine Unfälle mehr!
    > Das ist die gleich Logik wie die dass mehr waffentragende Bürger die
    > Sicherheit in Amerikas Städte erhöht...
    > Freie-Fahrt-Anhänger sind schon sehr trumpisch!!

    Lol - DAS ist mal "trumpisch". Zwischen "Geschwindigkeit anpassen" und "Geschwindigkeit darüber hinaus erhöhen" ist für jeden mit Verstand wohl ein beträchtlicher Unterschied.

    Das ist der selbe Unterschied wie Sonderkräfte im Staatsdienst mit Waffen auszurüsten und jeden Idioten mit Waffen ausrüsten. Das kann man auch nur ohne Verstand in einen Topf werfen.

    Fahr mal auf der Autobahn 50 und sag dann noch immer, dass geringere Geschwindigkeit dir ganz ohne Kontext generell höhere Sicherheit bedeuten.

  13. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: nirgendwer 11.08.20 - 07:42

    Im Wohnbereich einer 1000-Seelen-Ortschaft kann ich mir das sogar vorstellen (insb. weil dort eh eine 30-Zone sein wird). Bei allem, wo mit einigermaßen Verkehr zu rechnen ist und der auf 50 begrenzt ist (was eben mehr als 45 ist), zweifel ich daran, dass du das real wirklich so erlebt hast.

    Ob man nun die allgemeine Geschwindigkeit auf Durchgangsstraßen auf 45 vermindert oder Roller auf 50 erhöht ist mir egal. Eines von beidem sollte jedoch klar geschehen, wenn es um diese Fahrzeugklasse geht.

  14. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: tom.stein 11.08.20 - 08:13

    nirgendwer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob man nun die allgemeine Geschwindigkeit auf Durchgangsstraßen auf 45
    > vermindert oder Roller auf 50 erhöht ist mir egal. Eines von beidem sollte
    > jedoch klar geschehen, wenn es um diese Fahrzeugklasse geht.

    So ein großes Verkehrshindernis sind die existierenden, auf 45 km/h beschränkten Kleinkrafträder (früher Mokicks) derzeit auch nicht. Wenn nicht gerade "Ich bin 2 Öltanks" auf dem Sattel sitzt, beschleunigen die an jeder Ampel so ausreichend, dass man sie bis zur nächsten Ampel kaum überholen kann. Und man verliert nicht einmal eine Minute Fahrzeit, wenn man hinter ihnen bleibt.

  15. Re: Zum Thema 45km/h innerorts und "Verkehrshindernis"

    Autor: quineloe 11.08.20 - 20:49

    Dann gehören bei diesen Hauptverkehrsstraßen alle Parkplätze abgeschafft, denn offensichtlich geht es bei diesen Straßen ja um Verkehrsfluß und nicht um Parkraum. Den dadurch freiwerdenden Platz kann man für breite Fahrradspuren verwenden, dann stört es auch nicht wenn die Autos 50 fahren.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochland Deutschland GmbH, Heimenkirch, Schongau
  2. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg
  3. Insight Health GmbH & Co. KG, Waldems
  4. Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 419€ Bestpreis bei Geizhals
  2. Seagate Game Drive Xbox GamePass Edition JEDI externe USB-3.0-Festplatte 2TB für 69,99€, Seagate...
  3. 139,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de