Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boeing: Antihaftschicht gegen…

Dimples?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dimples?

    Autor: Zwangsangemeldet 07.04.15 - 13:39

    Man könnte doch den gesamten Rumpf mit sogenannten "Dimples" versehen, kleine, etwa Golfballgroße Dellen, in denen sich kleine Luftvortize (ist das der korrekte Plural von Vortex?) bilden, so dass der Luftwiderstand der gesamten Hülle um einiges verringert wird, weil bei der Fortbewegung nicht mehr Luft gegen Außenhülle reibt, sondern Luft gegen Luft. Das soll bei Autos, wo man es aus augenscheinlichen, optischen Gründen nicht macht, auch ein Drittel oder so an Treibstoffersparnis bringen (zumindest potentiell), wäre das nicht etwas für Flugzeuge, wo es nicht so wirklich auf die "optische Schönheit" ankommt? (Davon abgesehen, dass so ein gleichmäßiges Dimple-Muster ja auch gar nicht unbedingt hässlich ist)
    Edit: OK, die Innenmaße im Vergleich zu den Außenabmessungen wären minimal geringer, aber das sollte sich dadurch kompensieren lassen, dass man die Breite und Höhe des Flugzeugs ungefähr um einen Golfballdurchmesser vergrößert...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.15 13:41 durch Zwangsangemeldet.

  2. Re: Dimples?

    Autor: Replay 07.04.15 - 14:41

    Das würde funktionieren. Deswegen waren die alten Wellblech-Maschinen vom cw-Wert her nicht so übel, wie es auf den ersten Blick scheint.

    Interessanter als die Golfball-Dellen ist die Beschaffenheit der Haut eines Hais. Die Haipelle verringert den Wasserwiderstand enorm. Irgendwo, es ist schon länger her, habe ich über spezielle Lacke für Luft- und Wasserfahrzeuge gelesen, die der Haut des Hais nachempfunden ist. Was daraus geworden ist, weiß ich aber nicht. Der Lack hat keine glänzende Oberfläche, sondern ist aufgrund der Struktur matt.

    Es gab auch Schwimmanzüge für Wettkämpfe mit Haihaut-Struktur, aber solche Anzüge sind beim Profisport nicht mehr erlaubt.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  3. Re: Dimples?

    Autor: Zwangsangemeldet 07.04.15 - 14:50

    Sicher, dass das für Luft- und Wasserwiderstand dieselbe Art von Oberfläche sein kann, bei so unterschiedlicher Dichte bzw. Aggregatszustand?

  4. Re: Dimples?

    Autor: mag 07.04.15 - 15:14

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessanter als die Golfball-Dellen ist die Beschaffenheit der Haut eines
    > Hais. Die Haipelle verringert den Wasserwiderstand enorm. Irgendwo, es ist
    > schon länger her, habe ich über spezielle Lacke für Luft- und
    > Wasserfahrzeuge gelesen, die der Haut des Hais nachempfunden ist. Was
    > daraus geworden ist, weiß ich aber nicht. Der Lack hat keine glänzende
    > Oberfläche, sondern ist aufgrund der Struktur matt.

    Das war 2010, als das Fraunhofer-Institut damit ankam. Sowohl für Flugzeuge als auch für Schiffe. Während bei den Schiffen noch nicht klar war, wie man gleichzeitig das Foulingproblem in den Griff bekommt, war man beim Flugzeuglack eigentlich bereit für einen Test unter Realbedingungen. Meines Wissens hat sich daran bis heute nichts geändert, warum da nichts passiert, weiß ich auch nicht. Jedenfalls haben die Fraunhofer 2013 ein neues Betätigungsfeld für ihren Lack gefunden und versuchen jetzt, die Flügel von Windkraftanlagen durch die Beschichtung effizienter zu gestalten. Mal sehen, ob's diesmal bis zum Markteintritt reicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Vodafone GmbH, Ratingen
  3. über Becker + Partner Personalberatung für den Mittelstand, Raum Kaiserslautern
  4. Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 245,90€ + Versand
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Reparaturprogramm: Apple repariert Macbook Pro wegen Flexkabeln kostenlos
    Reparaturprogramm
    Apple repariert Macbook Pro wegen Flexkabeln kostenlos

    Apple hat eingeräumt, dass bei einigen Macbook Pro das interne Displaykabel durch häufiges Auf- und Zuklappen des Notebooks brüchig werde, und es so zu Teilausfällen der Hintergrundbeleuchtung komme. Nun gibt es ein kostenloses Reparaturprogramm. Auch defekte Butterfly-Tastaturen werden repariert.

  2. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  3. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.


  1. 07:21

  2. 21:33

  3. 18:48

  4. 17:42

  5. 17:28

  6. 17:08

  7. 16:36

  8. 16:34