Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boeing und SpaceX: Experten…

Wie ist eigentlich die LOC bei der Sojus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ist eigentlich die LOC bei der Sojus?

    Autor: thinksimple 16.01.18 - 18:29

    Find da grad nix

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  2. Re: Wie ist eigentlich die LOC bei der Sojus?

    Autor: DeathMD 16.01.18 - 18:58

    Es gab 2 Fehlschläge mit Todesfolge. Der erste gleich mit Soyuz 1 durch einen sich nicht öffnenden Fallschirm und dann noch Soyuz 11 beim Wiedereintritt. Bisher gab es 138 Soyuz Missionen (140 nur sind die letzten zwei noch im Orbit) davon waren 4 unbemannt.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  3. Re: Wie ist eigentlich die LOC bei der Sojus?

    Autor: thinksimple 16.01.18 - 19:47

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab 2 Fehlschläge mit Todesfolge. Der erste gleich mit Soyuz 1 durch
    > einen sich nicht öffnenden Fallschirm und dann noch Soyuz 11 beim
    > Wiedereintritt. Bisher gab es 138 Soyuz Missionen (140 nur sind die letzten
    > zwei noch im Orbit) davon waren 4 unbemannt.

    Danke.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  4. Re: Wie ist eigentlich die LOC bei der Sojus?

    Autor: Azzuro 17.01.18 - 02:47

    Kleine Ergänzung zu Sojus 11, die ich selbst erst gestern gelesen hatte und recht krass fand: Es gab letztlich "nur" einen Druckabfall in der Kapsel. Da dachte ich direkt "Warum stirbt man denn da? Die Tragen doch Raumanzüge?" Nein, haben sie in dem Fall nicht getragen. Aus der Wikipedia:

    „Ich will keine Feiglinge an Bord meines Raumschiffes“ war die Antwort von Konstrukteur Wassili Mischin, wenn die Rede auf Raumanzüge kam. Während die Kosmonauten an Bord der Wostok-Raumschiffe noch selbstverständlich Raumanzüge trugen, war das bereits bei Woschod 1 nicht mehr der Fall. Da ein Kosmonaut mit Raumanzug wesentlich mehr Platz benötigt als ohne, konnten in dem kleinen Woschod-Raumschiff drei Raumfahrer nur dann untergebracht werden, wenn auf Raumanzüge verzichtet wurde. Während der Leiter des Konstruktionsbüros, Sergei Koroljow, diese Entscheidung befürwortete, wurde sie vom Leiter der Kosmonautenausbildung, Nikolai Kamanin, aber auch von Kosmonauten kritisiert.

    Ilja Lawrow, der Konstrukteur des Lebenserhaltungssystems der Sojus, hatte Koroljow schon Jahre zuvor zu überzeugen versucht, dass zumindest Sauerstoffmasken an Bord notwendig seien. Dies hätte der Besatzung noch zwei oder drei Minuten Reaktionszeit gegeben.

    Nach außen hin wurde der Verzicht auf Raumanzüge auch mit der größeren Sicherheit der sowjetischen Raumschiffe gegenüber den amerikanischen begründet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. FIO SYSTEMS AG, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Markenrecht: Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store
    Markenrecht
    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

    Die App von Windows Area wurde aus dem Microsoft Store entfernt. Der Grund dürften Markenrechtsverletzungen durch das Windows-Blog sein. Leser des Blogs sind verärgert.

  2. Arbeitsgericht: Google durfte Entwickler wegen sexistischen Memos entlassen
    Arbeitsgericht
    Google durfte Entwickler wegen sexistischen Memos entlassen

    Google hat einen Programmierer entlassen, weil er in einem internen Memo unter anderem biologische Unterschiede zwischen den Geschlechtern postuliert hat. Ein Gericht hat nun entschieden: Das war rechtens.

  3. Spielzeug: Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben
    Spielzeug
    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

    Auf der Toy Fare 2018 gibt es skurriles Spielzeug zu sehen: So können sich Spieler mit Zauberstäben im Harry-Potter-Stil duellieren. In den Produkten sind Sensoren verbaut, die Handbewegungen und andere Stäbe erkennen - ganz ohne Cruciatus.


  1. 10:28

  2. 10:13

  3. 09:42

  4. 09:01

  5. 07:05

  6. 06:36

  7. 06:24

  8. 21:36