1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boom Supersonic: Mehrere…

Super ignorant dekadente Werbung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Super ignorant dekadente Werbung

    Autor: Ach 22.06.17 - 02:05

    So nach dem Motto: " Hach, mich drück aber heut der Schuh! Ich glaub, da muss ich mich gleich mal in den Flieger setzen. Bin dann heut Abend zurück aus Europa!"

    Vor zehn Jahren wäre mir das noch relativ schnuppe gewesen, aber wenn man sich mal ein paar Gedanken darüber macht, das wievielfache des eigenen Köpergewichts eines solchen Durchschnitt-Überschall-Passagiers für so eine Atlantik Hin- und Rückreise in Kerosin verbrannt wird, dann vergeht mir so ein bisschen der Spaß an der Technik. Das kanns irgendwie nicht sein.

  2. Re: Super ignorant dekadente Werbung

    Autor: ElTentakel 22.06.17 - 06:53

    Ja, das erste Video war nicht so, aber in dem zweiten Video hat man doch ganz gut den Ehrgeiz der Leute rüber gebracht.

    Man muss aber sich einfach mal die Relationen anschauen. Verglichen mit der Anzahl kleinerer Flieger wird es sich um eher überschaubare Flotten handeln. Man sollte sich eher Gedanken machen, ob man jede Strecke fliegen muss, als ob ein bestimmter Flugzeugtyp sinnvoll ist oder nicht (solange er in seiner Disziplin eine sehr hohe zeitgemäße Effizienz aufweist).

    Das ist wie mit Autos. Entscheidend ist eher die Frage, ob man ein Auto braucht. Und nicht ob man für eine bestimmte Aufgabe einen LKW, Bus oder Mini benötigt. U.u. gibt es bessere Alternativen als die persönliche Präferenz.

    Auf jeden Fall ist ein Überschallflugzeug besser als 20 kleine Privatjets die fliegen. Überschallflugzeuge könnten somit zum umweltfreundlichen Bus für Millionäre werden.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.17 07:02 durch ElTentakel.

  3. Re: Super ignorant dekadente Werbung

    Autor: TrollNo1 22.06.17 - 07:05

    Aber bei 50 Leuten, die da reinpassen, muss ich ja das halbe Personal daheimlassen!

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Super ignorant dekadente Werbung

    Autor: Seradest 22.06.17 - 10:58

    Dann wird das Kerosin in 10 Jahren eben synthetisch aus nachwachsenden Rohstoffen und Solarstrom hergestellt.

    Habt mal ein bisschen Fantasie! Geschwindigkeit ist in der Wirtschaft praktisch unbezahlbar.

  5. Re: Super ignorant dekadente Werbung

    Autor: narfomat 22.06.17 - 11:41

    das teil ist halt ein "express-taxi" für leute die sich das leisten können und weniger auf ihren co2 footprint achten (und das tun die ALLERWENIGSTEN auf diesem planeten...)

    und SO teuer ist das ding auch nicht, wenn die angesetzten flugpreise etwa in realität bestand haben werden.

    es ist ja mal davon auszugehen, das man in dem ding den gleichen komfort standard haben wird wie in der business class in einem "normalen" kommerziellen airliner... damit kostet der flug dann "nur" noch ca. das 3fache (bzw das ca. 5-6fache der economy class).

  6. Re: Super ignorant dekadente Werbung

    Autor: HansiHinterseher 22.06.17 - 12:10

    Es wird ja auch nicht jede Stunde so ein Ding abheben. Bei der Concord ist vielleicht einmal oder zweimal so ein Ding von Paris gestartet. Weil die Flugtickets einfach nur schweine teuer waren.

    Da sollte man eher die Billig-Flieger verteufeln, weil die dafür sorgen, das noch mehr Verkehr und somit Verschmutzung statt findet.

    Am Ende des Tages sieht die Rechnung so aus: wir Menschen verpessten alle die Umwelt, außer wir würden vielleicht nur zu Fuß reisen.

  7. Re: Super ignorant dekadente Werbung

    Autor: Ach 22.06.17 - 20:06

    Das erst Vid war ein klassisch BWLisches in die eigene Tasche lügen. Das zugrunde liegen Problem mit einem umso frenetischerem Abfeiern der Idee als Segen der Menschheit, als psychologischen Heilbringer und als Ursprung aller Völkerverständigung zu kontern, als ob das eine Währung sei, mit der man sich vom CO2 Problem frei kaufen könnte.

    Beim zweiten Vid stimmt das schon. Die Leute scheinen mit Leib und Seele ihrer konstruktiven Mission verfallen. Das ist mir schon mal gleich viel sympathischer, aber auch hier : das grundlegende Problem dieser Maschine. Versetze ich mich gedanklich in die Situation, dann würde der Gedanke an das Verbrauchsproblem meinem Elan wohl immer im entscheidendem Moment den Wind aus den Segeln nehmen.

    Ob Überschallflieger, Privatjets oder Luxusjachten die mehrere 100 Liter Diesel/h verbrennen, an meiner Sicht auf die Dinge ändert das nichts. Party feiern bis zum Abwinken, Geld für alle möglichen und selbst die dekadentesten Luxusgüter ausgeben, hab ich gar kein Problem mit, bitte weiter machen, aber das Kohlenstoffbudget kann man geldlich nicht abgleichen, und es gehört uns allen. Bei diesem Budget so maß- und respektlos zuzulangen, tonnenweise CO2 in die Luft zu blasen, aus persönlichen Gutfühlgründen oder um 5h schneller zu sein, damit komme ich kausal überhaupt nicht klar.

    Wenn, dann ist das Vorhaben noch nicht groß und mutig genug. Erst Ansätze wie z.B. der von Musk, elektrisch durch die viel effizientere Stratosphäre zu rasen und ähnliche Ideen, zeigen brauchbare Zielsetzung auf, ergänzt, aber wirklich nur ergänzt durch bioelektrische Treibstoffe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  2. Universität Potsdam, Potsdam
  3. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Smash Bros. Ultimate, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Diablo 3, Octopath...
  2. (u. a. Mario Kart 8 Deluxe, Super Smash Bros. Ultimate, Minecraft)
  3. PC 59,99€/PS4, Xbox 69,99€ (Release am 17. September)
  4. (u. a. One Touch tragbare Festplatte 500 GB in verschiedenen Farben je 86,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Raumfahrt: SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
    Raumfahrt
    SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung

    Vor dem ersten Flug mit Menschen an Bord sollen die Sicherheitssysteme des Dragon-Raumschiffs noch einmal getestet werden. Der Testflug wird live übertragen.

  2. Office-Kollaboration: Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation
    Office-Kollaboration
    Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation

    Zusätzlich zum Dateiaustausch integriert Nextcloud 18 standardmäßig den eigenen Chat, Kalender und auch Office- sowie Groupware-Funktionen. Der Hersteller nennt das Hub und kooperiert außerdem mit dem Hoster 1&1 Ionos für Enterprise-Kunden.

  3. Bethesda: The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand
    Bethesda
    The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand

    Das Schwarze Herz von Skyrim: Mit dieser auf ein Jahr angelegten Erweiterung können sich Spieler von The Elder Scrolls Online demnächst beschäftigen. Das Abenteuer besteht aus mehreren Abschnitten und dreht sich um einen Vampirfürsten.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 12:58

  4. 12:35

  5. 12:00

  6. 11:55

  7. 11:43

  8. 11:31