1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bosch-Parkplatzsensor im Test…
  6. Thema

Wenn ein Schild von Park & Control da steht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: ibsi 07.11.19 - 15:53

    > Will aber nich ausschließen, dass es da nicht auch zu solchen Problemen kommt.
    Ich will auch nicht ausschließen das die Leute alle selber Schuld sind. Hab ich schon wo anders erlebt. Wo ich mich frage: Wie kann man so viele probleme bei <XY> haben? Läuft doch ohne Probleme.

    > Gut, ich weiß nun nicht, was man da großartig für Fragen haben kann
    Ich auch nicht. Aber die haben das auf ihrer Website stehen gehabt; übrigens mit Übergangszeit. kA, hab bisher weder Knöllchen an den Autos gesehen noch Kontrolleure. Aber hey, wenn meine Produkte teurer werden weiß ich warum ;)
    Bei mir ist es zum Glück nicht P&C.

    > Fehler passieren, ja. Dann muss man aber auch mit den Konsequenzen leben.
    Ja, aber dann bin ich halt kein Kunde mehr, muss der Verkäufer halt auch mit den Konsequenzen leben.
    Ist wie mit Taschenkontrollen im Supermarkt. Dürfen sie gern versuchen, aber dann rufen sie bitte die Polizei ;)

    > Auf öffentlichen Parkplätzen verzeiht dir das auch niemand.
    Richtig, die sind aber öffentlich.

    > Und für vergessliche Menschen rentiert sich so eine selbststellende Parkuhr vermutlich doch recht schnell ;)
    Bis es nicht akzeptiert wird weil es illegal ist ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.19 16:02 durch ibsi.

  2. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: Anonymouse 07.11.19 - 15:54

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mj schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Viel schlimmer finde ich das meine persönlichen daten von der
    > > > zulassungsbehörde an eine private organistaion rausgegeben werden...
    > >
    > > Das machten sie in Neuseeland pragmatischer: Parkkralle ran, Auslosen
    > gegen
    > > 40 (oder waren’s 60?) NZD.
    >
    > das wär ok, solange meine felge oder lack dabei keinen kratzer bekommt aber
    > die rausgabe meiner daten an irgendeine firma ohne mein einverständnis
    > scheint mir doch sehr fragwürdig

    Jeder kann den Halter eines Fahrzeigs ermitteln, wenn er das entsprechend begründen kann.
    Wenn du täglich auf meinen Parkplatz parken würdest, könnte ich das auch.

  3. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: Anonymouse 07.11.19 - 15:57

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Und für vergessliche Menschen rentiert sich so eine selbststellende
    > Parkuhr vermutlich doch recht schnell ;)
    > Bis es nicht akzeptiert wird weil es illegal ist ;)

    Nein, es gibt offiziell Zugelassene, elektronische PArkuhren.
    Diese klebt man an die Scheibe und sie stellen autoamtisch die Zeit ein, mit der das Fahrzeug abgestellt wird. Selbstständig weiterlaufen tun diese natürlich nicht.

  4. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: ibsi 07.11.19 - 16:02

    Und die sind erlaubt? Interessant, war mir neu. Danke

  5. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: mj 07.11.19 - 16:02

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Peter Brülls schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > mj schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Viel schlimmer finde ich das meine persönlichen daten von der
    > > > > zulassungsbehörde an eine private organistaion rausgegeben
    > werden...
    > > >
    > > > Das machten sie in Neuseeland pragmatischer: Parkkralle ran, Auslosen
    > > gegen
    > > > 40 (oder waren’s 60?) NZD.
    > >
    > >
    > > das wär ok, solange meine felge oder lack dabei keinen kratzer bekommt
    > aber
    > > die rausgabe meiner daten an irgendeine firma ohne mein einverständnis
    > > scheint mir doch sehr fragwürdig
    >
    > Jeder kann den Halter eines Fahrzeigs ermitteln, wenn er das entsprechend
    > begründen kann.
    > Wenn du täglich auf meinen Parkplatz parken würdest, könnte ich das auch.

    da hab ich andere erfahrungen bei der zulassungsbehörde gemacht, laut deren aussage nur über die polizei

    EDIT
    anscheinend doch mit vernünftiger begründung und auf antrag.
    jedoch sollte in meinen augen auch von der behörde geprüft werden ob es wirklich ein vergehen ist und wenn nicht gibt es keine daten



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.19 16:07 durch mj.

  6. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: Anonymouse 07.11.19 - 16:05

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die sind erlaubt? Interessant, war mir neu. Danke

    Jup, nennt sich ParkLite. Gibts bei Amazon für ca 25¤.

  7. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: Anonymouse 07.11.19 - 16:08

    https://www.bussgeldkatalog.org/fahrzeughalter-ermitteln/#wer_darf_fahrzeughalter_ermitteln_-_mit_oder_ohne_kennzeichen

  8. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: ibsi 07.11.19 - 16:09

    Danke.

    Wer noch nachlesen möchte was genau erlaubt ist und was nicht:
    https://www.adac.de/verkehr/recht/verkehrsvorschriften-deutschland/parkscheibe-einstellen/

  9. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: mj 07.11.19 - 16:10

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.bussgeldkatalog.org#wer_darf_fahrzeughalter_ermitteln_-_mit_oder_ohne_k
    > ennzeichen

    ja, siehe edit

  10. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: peschu 07.11.19 - 17:48

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.bussgeldkatalog.org#wer_darf_fahrzeughalter_ermitteln_-_mit_oder_ohne_k
    > ennzeichen

    Wieso haben die so ein komisches Favicon? Regenbogen?
    Ich dachte die farbigen Streifen sind horizontal, nicht vertikal auf der Deutschlandfahne. Aber wer weiss, ich wohne auch schon eine Weile nicht mehr in D. ;-)

  11. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: LinuxMcBook 07.11.19 - 21:23

    Muhaha schrieb:
    > Es geht hier nicht gegen eine grundsätzliche Parkraum-Überwachung und
    > entsprechende Ahnung, sondern explizit um das Geschäftsgebahren dieser
    > besagten Firma, wo man sogar als ausdrücklicher, langjähriger KUNDE (!)
    > eines Geschäftes, sogar mit Anruf des Geschäftsinhabers bei P&C, nur mit
    > anwaltlichem Druck und Klageandrohung zu seinem Parkrecht als KUNDE (!)
    > kommt.

    Schon mal auf die Idee gekommen, dass der Parkplatz vielleicht nicht dem Supermarkt gehört, sondern einer dritten Person?
    Kannst du mir das mit dem "Parkrecht", das man als Kunde hat mal näher erläutern?
    Und sollten deiner Meinung nach dann Supermärkte ohne eigenen Parkplatz geschlossen/verboten werden?

  12. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: heikom36 08.11.19 - 01:47

    Gibt auch nen netten Bericht über diese Abzocke.

    https://www.daserste.de/information/ratgeber-service/vorsicht-verbraucherfalle/sendung/strafzettel-auf-dem-supermarktparkplatz-100.html

  13. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: amk 08.11.19 - 01:54

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo genau ist denn das Problem mit P&C.

    Es ist unfaire Abzocke, jeden gleich zu kriminalisieren, der 1 Sekunde ein absichtlich recht niedrig gewähltes Parklimit überschreitet, das definitiv ehrliche Kunden reißen werden. Wer mit Auto zum Supermarkt fährt, hat oft einen größeren Einkauf, das dauert nun mal seine Zeit, nicht immer freiwillig, Pfandflaschen und Kasse nicht vergessen.

    Warum wird zusätzliche Parkzeit nicht fair berechnet? Erste Stunde frei (zumindest für Kunden), jede weitere Stunde ein oder zwei Euro, analog zu anderem bewirtschafteten Parkraum. Wenn man Dauerparker ausschließen möchte, dann wird es nach hinten immer teurer pro Stunde. Kunden glücklich, Problem gelöst.

    > Bisher kenne ich nur die Wutkommentare von Leuten, die einfach vergessen
    > haben eine Parkuhr hinzulegen.

    Parkscheibe meinst Du? Ebenfalls Abzocke, aber das wurde so selten kontrolliert, und falls doch, hat man das gleich im Laden lösen können.

    > Und selbst dann gibt es noch die Möglichkeit
    > mit einem Kassenbon das Knöllchen zu umgehen.

    Lies mal Berichte im Internet, mit Kassenbon allein umgehst Du gar nichts, da musst Du schon mit Anwalt drohen. Ist auch verständlich. Wenn eine Firma allein davon lebt, Falschparker abzukassieren, wird sie freiwillig niemals nachgeben, nur wenn aussichtsloser Rechtsstreit unmittelbar bevorsteht.

    > Vielmehr ärgern sich die Leute, dass sie nun nicht mehr rund um die Uhr auf
    > fremden Parkplätzen stehen dürfen.

    Ich wohne in Berlin. Hatte in meinem ganzen Leben noch nie ein Problem, auf einem Supermarkt-Parkplatz einen freie Lücke zu finden. Und wenn Supermärkte bisher Probleme mit Falschparkern hatten, dann gab es eben eine Schranke und normale Parktickets. Für Kunden erste 60 oder 90 Minuten gratis. Und wer zwei Stunden Großeinkauf macht, kann auch länger bleiben und zahlt ein oder zwei Euro nach, das ist fair.

    Hat bisher wunderbar funktioniert. Alle glücklich.

    Für mich ist Lidl nun gestorben. Keine Lust auf Parkstress. Gibt ja genug Konkurrenz.

  14. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: Anonymouse 08.11.19 - 09:37

    amk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo genau ist denn das Problem mit P&C.
    >
    > Es ist unfaire Abzocke, jeden gleich zu kriminalisieren, der 1 Sekunde ein
    > absichtlich recht niedrig gewähltes Parklimit überschreitet, das definitiv
    > ehrliche Kunden reißen werden. Wer mit Auto zum Supermarkt fährt, hat oft
    > einen größeren Einkauf, das dauert nun mal seine Zeit, nicht immer
    > freiwillig, Pfandflaschen und Kasse nicht vergessen.
    >

    Wer wird kriminalisiert? Bleib mal auf dem Teppich.
    Und ich kann natürlich immer nur für meine Umgebung sprechen, aber hier sind die Zeiten imho schon recht großzügig bemessen - aber zumindest nicht "absichtlich niedrig". Aber ich gehe mal davon aus, dass das auch der Auftraggeber festlegt und nicht P&C.

    > Warum wird zusätzliche Parkzeit nicht fair berechnet? Erste Stunde frei
    > (zumindest für Kunden), jede weitere Stunde ein oder zwei Euro, analog zu
    > anderem bewirtschafteten Parkraum. Wenn man Dauerparker ausschließen
    > möchte, dann wird es nach hinten immer teurer pro Stunde. Kunden glücklich,
    > Problem gelöst.
    >

    Das war hier bei einigen mal der Fall und wurde mit einem SChrankensystem gelöst. Das hat aber nicht lange gehalten. Warum weiß ich nicht, hat aber sicherlich auch seine Gründe.

    > > Bisher kenne ich nur die Wutkommentare von Leuten, die einfach vergessen
    > > haben eine Parkuhr hinzulegen.
    >
    > Parkscheibe meinst Du? Ebenfalls Abzocke, aber das wurde so selten
    > kontrolliert, und falls doch, hat man das gleich im Laden lösen können.
    >

    Was ist daran jetzt genau Abzocke?

    > > Und selbst dann gibt es noch die Möglichkeit
    > > mit einem Kassenbon das Knöllchen zu umgehen.
    >
    > Lies mal Berichte im Internet, mit Kassenbon allein umgehst Du gar nichts,
    > da musst Du schon mit Anwalt drohen. Ist auch verständlich. Wenn eine Firma
    > allein davon lebt, Falschparker abzukassieren, wird sie freiwillig niemals
    > nachgeben, nur wenn aussichtsloser Rechtsstreit unmittelbar bevorsteht.
    >

    Habe ich, daher habe ich das ja. Und zumindest in meiner Stadt war das wohl bisher kein Problem. Zumindest habe ich nichts gegenteiliges gelesen.

    > > Vielmehr ärgern sich die Leute, dass sie nun nicht mehr rund um die Uhr
    > auf
    > > fremden Parkplätzen stehen dürfen.
    >
    > Ich wohne in Berlin. Hatte in meinem ganzen Leben noch nie ein Problem, auf
    > einem Supermarkt-Parkplatz einen freie Lücke zu finden. Und wenn
    > Supermärkte bisher Probleme mit Falschparkern hatten, dann gab es eben eine
    > Schranke und normale Parktickets. Für Kunden erste 60 oder 90 Minuten
    > gratis. Und wer zwei Stunden Großeinkauf macht, kann auch länger bleiben
    > und zahlt ein oder zwei Euro nach, das ist fair.
    >

    Gibt sicherlich besssere Systeme, keine Frage. Dein Beispiel erinnert ja an Parkhäuser in Einkaufszentren.
    Aber immer "Abzocke" zu schreien, obwohl das eigentliche Parken kostenlos ist, ist halt auch albern.

    > Hat bisher wunderbar funktioniert. Alle glücklich.
    >
    > Für mich ist Lidl nun gestorben. Keine Lust auf Parkstress. Gibt ja genug
    > Konkurrenz.

    Fragt sich nur, wie lange noch. Bei uns ist P&C hier durchmischt. Rewe, Lidl, DM, Kaufland ect. Aber eigentlich auch nur die, wo es wirklich immer PRobleme mit Dauerparkern gab. Der Netto hat die vorher sogar immer abschleppen lassen.

  15. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: Anonymouse 08.11.19 - 09:44

    peschu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > www.bussgeldkatalog.org#wer_darf_fahrzeughalter_ermitteln_-_mit_oder_ohne_k
    >
    > > ennzeichen
    >
    > Wieso haben die so ein komisches Favicon? Regenbogen?
    > Ich dachte die farbigen Streifen sind horizontal, nicht vertikal auf der
    > Deutschlandfahne. Aber wer weiss, ich wohne auch schon eine Weile nicht
    > mehr in D. ;-)

    Keine Ahnung was du meinst. Bei mir ist alles i.o.

  16. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: davidcl0nel 08.11.19 - 16:14

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer wird kriminalisiert? Bleib mal auf dem Teppich.


    Die generelle Unterstellung, man möge ja immer bescheissen / Leistung erschleichen - das ist imo gemeint. Und wenn man 5min über der Parkzeit ist trotz Einkauf ist es doch genau das.

    Was ganz anderes:
    In Japan/Tokyo kannst du mit dem billigsten Ticket (sowas wie Kurzstrecke) in die Schranken zum Bahnsteig, kannst den Zug nutzen und auch 30km weit fahren. Du wirst beim Auslaß erneut kontrolliert und darfst nicht raus - kannst aber den entsprechenden Betrag (und nur den!) nachzahlen.
    Hier in Deutschland verstehst du als Tourist das Wabensystem oder wasauchimmer nicht, kaufst wahrscheinlich freiwillig ein zu teures Ticket mit noch mehr Zonen, um eben nicht als Schwarzfahrer mit 60¤ angepisst zu werden.

    Oder anders - die Einlassschranken sind in Japan auch immer offen. Wenn du dich aber _nicht_ ausweist, gehen sie schnell zu. Ist auch schneller in der Rushhour. Hier bei uns ist der Default natürlich geschlossen, weil sonst wohl wer denken könnte, er könnte Leistung erschleichen...

    Das mal als 2 Punkte was irgendwie die Mentalitätsunterschiede zeigt. Auch wenn dir nicht grundsätzlich misstraut wird, kommt der Anbieter auf sein Geld bzw das was er erreichen will.

    Ich habe kein Auto und kein Parkplatzproblem, aber verstehe den Punkt hier. Eigentlich will man Dauerparker verhindern, bestraft aber auch normale Leute zu einem kleinen Prozentsatz, wenn mal was nicht so geklappt hat. Und das rächt sich.

  17. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: Sharra 08.11.19 - 16:18

    Es ist ja sogar noch schlimmer, als du denkst.
    Nach einer gewissen Zeit hat man die Dauerparker ja effektiv vergrault. Danach trifft es zu fast 100% nur noch die Leute, die einen kleinen Fehler gemacht haben, wie z.B. 1 Minute zu lange im Supermarkt zu brauchen, weil man vor der Kasse noch merkt, dass man die Butter vergessen hat.

    Andere "Übeltäter" gibts dann ja fast nicht mehr. Also greift man mit so einem System aktiv die eigene Kundschaft an. Und dann wundert man sich darüber, dass die Leute nach und nach woanders einkaufen, wo sie als Kunde nicht wie der letzte Arsch abgezockt werden.

  18. Re: Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: quark2017 10.11.19 - 00:39

    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier in Deutschland verstehst du als Tourist das Wabensystem oder
    > wasauchimmer nicht, kaufst wahrscheinlich freiwillig ein zu teures Ticket
    > mit noch mehr Zonen, um eben nicht als Schwarzfahrer mit 60¤ angepisst zu
    > werden.

    Und wenn man Pech hat, gilt man trotzdem als Schwarzfahrer.
    Wenn man z.B. in Berlin im B-Bereich startet und ein BC-Ticket anstelle eines AB-Tickets kauft.
    Auch wenn in diesem Fall anhand des Startpunktes und der Fahrzeit eindeutig ist, dass man keinen Umweg über den C-Bereich gemacht haben kann.
    Man ist dann Schwarzfahrer!

    Btw. das von dir geschilderte Phänomen ist tatsächlich typisch für Deutschland.
    Ständig muss man präventiv seine "Unschuld" beweisen. Z.B. auch bei Behördenangelegenheiten.
    Mein persönliches Highlight ist bisher, dass eine Meldebehörde bei der Anmeldung eines Nebenwohnsitzes mir pauschal unterstellen will, dass dies ja eigentlich mein Hauptwohnsitz sei (obwohl ich bereits geäußert habe, mich hauptsächlich am bisherigen Hautpwohnsitz aufzuhalten).
    Nach 3 Wochen wollten die dann eine taggenaue Aufstellung, wie oft ich mich an welchem Wohnsitz aufgehalten habe. Und dafür wollten sie NACHWEISE haben. Äh ja.
    P.S.: willkürliche 3-Wochen aus einem Kalenderjahr sind ja auch so etwas von repräsentativ für Zukunftsprognosen. *omg*

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. Studierendenwerk Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  4. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Microsoft: Aufblähende Akkus im Surface Book sorgen für mehr Aufruhr
    Microsoft
    Aufblähende Akkus im Surface Book sorgen für mehr Aufruhr

    Es häufen sich die Vorfälle, in denen sich Nutzer über sich ausdehnende Akkus in ihren Surface Books beschweren. Diese sorgen nicht nur für verbogene Displays, sondern sind auch gefährlich. Außerhalb der Garantie kostet der Ersatz allerdings viel Geld.

  2. Odo: Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot
    Odo
    Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot

    Star-Trek-Fans kennen ihn als Odo, in Boston Legal spielte er den Anwalt Paul Lewiston, zudem hatte er Rollen in mehreren Filmen des Regisseurs Robert Altman: Der US-amerikanische Schauspieler René Auberjonois ist in Los Angeles an einer Krebserkrankung gestorben.

  3. Silent Hill (1999): Horror in den stillen Hügeln
    Silent Hill (1999)
    Horror in den stillen Hügeln

    Golem retro_ Nebel, Rost und Sirenen sind die Zutaten, mit denen sich Silent Hill von anderen Gruselspielen der ersten Playstation-Generation absetzt - und natürlich mit einer in Echtzeit berechneten Spielwelt. Wir haben einen Retro-Ausflug in das beschauliche Städtchen unternommen.


  1. 10:34

  2. 10:09

  3. 08:59

  4. 08:43

  5. 07:38

  6. 07:20

  7. 17:32

  8. 15:17