1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boston Dynamics: Ein Terminator…

Amazon Lager :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon Lager :D

    Autor: Anonymer Nutzer 24.02.16 - 12:04

    Die Verdi Streiker im Amazon Lager sollten sich mal warm anziehen. Es braucht ein paar QR Codes auf den Artikelverpackungen und dann kann deren Job von solchen Robotern erledigt werden und das ohne Pause, Urlaub, Feiertage und das auch noch 24/7.

  2. Re: Amazon Lager :D

    Autor: Insomnia88 24.02.16 - 12:17

    Allerdings sind Menschen noch effektiver ;) Zumindest verglichen mit dem was man da sieht. In der Zeit wo der da 1 Paket einlagert, machen das Menschen mit 3 Stück.
    Dass das durcharbeiten diesen Umstand ausgleich, glaub ich nicht.

    Aber der Weg ist nicht mehr weit.

  3. Re: Amazon Lager :D

    Autor: Anonymer Nutzer 24.02.16 - 12:20

    Jop. Im Aktuellen Zustand ist es noch nicht möglich, aber wenn man sich überlegt dass das Ding noch 2013 an der Leine hing und trotzdem auf die Schnauze gefallen ist, heute schon aber im Wald spazieren geht und selbst aufstehen kann, dann ist es wirklich nicht mehr lange hin.

    Wenn der jetzt noch etwas sicherer und schneller in der Bewegung wird, dann kann er durchaus schon den ein oder anderen Mensch ersetzen.

    Ich schätze mal in 10 Jahren wird es auch normal sein, dass der Bauer sich zwei mal überlegt ob er unmotivierte H4 Empfänger für die Spargel Ernte per Bus anfahren lässt oder lieber seine Roboter aufs Feld schickt.

  4. Re: Amazon Lager :D

    Autor: Muhaha 24.02.16 - 12:29

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich schätze mal in 10 Jahren wird es auch normal sein, dass der Bauer sich
    > zwei mal überlegt ob er unmotivierte H4 Empfänger für die Spargel Ernte per
    > Bus anfahren lässt oder lieber seine Roboter aufs Feld schickt.

    Und das ist gut so, denn nur auf diese Weise werden wir endlich ein Bürgergeld bekommen. Wenn es nicht mehr genug Arbeit gibt, muss die für den Konsum nötige Kaufkraft über andere Wege hergestellt werden.

  5. Re: Amazon Lager :D

    Autor: Trollversteher 24.02.16 - 12:29

    >Ich schätze mal in 10 Jahren wird es auch normal sein, dass der Bauer sich zwei mal überlegt ob er unmotivierte H4 Empfänger für die Spargel Ernte per Bus anfahren lässt oder lieber seine Roboter aufs Feld schickt.

    Und spätestens wenn nur noch hochqualifizierte bzw. kreative Berufe von Menschen ausgeübt werden können, sollten wir uns konkrete Gedanken über ein neues gesellschaftliches Modell wie zB dem BGE machen...

  6. Re: Amazon Lager :D

    Autor: Anonymer Nutzer 24.02.16 - 12:39

    Richtig. Darauf läuft es letztendlich hinaus wenn unsere Häuser von Robotern gebaut werden, Autos aus Roboterproduktion stammen, auf dem Feld die Nahrungsmittelproduktion automatisiert abläuft, die Straßen von Robotern rund um die Uhr geputzt und der Müll weg gebracht wird. Dann ist ein neues Gesellschaftsmodell gefragt.

    Ich bin selbst ja kein Freund des BGE, da ich der Meinung bin, dass sich dann viele auf die faule Haut legen werden, aber vor dem Hintergrund einer kompletten Robotisierung jeglicher Arbeit, die zuvor von Menschen erbracht wurde, ist das BGE wohl das Modell der Zukunft.

  7. Re: Amazon Lager :D

    Autor: Trollversteher 24.02.16 - 12:57

    >Ich bin selbst ja kein Freund des BGE, da ich der Meinung bin, dass sich dann viele auf die faule Haut legen werden, aber vor dem Hintergrund einer kompletten Robotisierung jeglicher Arbeit, die zuvor von Menschen erbracht wurde, ist das BGE wohl das Modell der Zukunft.

    Das glaube ich nicht mal - denn wer sich grundversorgt auf die "faule Haut" legen möchte, der kann das dank Sozialleistungen auch heute schon tun, wenn er denn will.

    Und dabei kommt nur ein klein wenig der Ausgaben bei den Menschen an, weil das meiste durch das bürokratische Monster hinter unserem Sozialsystem, mit all seinen Arbeitsagenturen, unzähligen Mitarbeitern, in Anspruch genommenen Polizisten, Staatsanwälte und Richter etc. etc. draufgeht.

  8. Re: Amazon Lager :D

    Autor: Dwalinn 24.02.16 - 13:44

    >Sozialsystem, mit all seinen Arbeitsagenturen, unzähligen Mitarbeitern, in Anspruch genommenen Polizisten, Staatsanwälte und Richter etc. etc. draufgeht.

    Aber wenn man die ganzen stellen streichen würde hätte man doch noch mehr Sozialhilfeempfänger.

    Zum Thema.
    Wenn man schon Lagerroboter einsetzt wozu dann solche Humanoiden Allrounder? Ein Roboter der perfekt auf die Situation angepasst ist (oder sogar ein Lagersystem das auf den Roboter angepasst ist) könnte wirklich sehr effizient arbeiten.

  9. Re: Amazon Lager :D

    Autor: Trollversteher 24.02.16 - 13:50

    >Aber wenn man die ganzen stellen streichen würde hätte man doch noch mehr Sozialhilfeempfänger.

    Nö, dann hätte man weitere Empfänger des BGEs, die sich entweder um ihre eigenen Projekte kümmern, oder einen neuen Job zum Aufstocken suchen könnten.

    >Zum Thema.
    >Wenn man schon Lagerroboter einsetzt wozu dann solche Humanoiden Allrounder? Ein Roboter der perfekt auf die Situation angepasst ist (oder sogar ein Lagersystem das auf den Roboter angepasst ist) könnte wirklich sehr effizient arbeiten.

    Dies Art von Roboter in einem Lager einzusetzen, wäre auch mit Spatzen auf Kanonen geschossen - zumindest solange diese Dinger nicht noch deutlich weiter optimiert und billig in hohen Stückzahlen produziert werden können.
    Der bietet sich eben überall dort an, wo traditionelle Roboter aufgrund ihrer Spezialisierung schnell an ihre Grenzen kommen - zB eben beim Einsatz im freien Gelände.

  10. Re: Amazon Lager :D

    Autor: burzum 24.02.16 - 13:56

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und spätestens wenn nur noch hochqualifizierte bzw. kreative Berufe von
    > Menschen ausgeübt werden können, sollten wir uns konkrete Gedanken über ein
    > neues gesellschaftliches Modell wie zB dem BGE machen...

    Bevor ich Faulpelze finanziere durch meine Arbeit, was ich leider jetzt schon effektiv tue durch Steuern, werde ich mich im Fall des BGE zu ihnen gesellen und mich nur noch meinem Kampfkunsttraining widmen.

    Wer nichts leistet und beizutragen hat sollte auch nichts bekommen. Ich sage nicht das alle Hartzer gleich sind, aber für einen Großteil reicht das Geld und sie sind sehr zufrieden, womit kein Anlaß für die besteht etwas an der Situation zu ändern. Wie das BGE *das* ändern soll möchte ich mal wisssen. Es wird ja immer argumentiert das vor lauter kreativität durch die viele Freizeit dann Innovation und Märkte explodieren würden. Das mag für Einzelne zutreffen, sicher aber nicht für die Masse.

    Ein Grundeinkommen kann es wegen mir geben, aber es muß ein Zwang bestehen etwas dafür zu tun, dann hätte auch die Gesellschaft etwas davon. Alleine der ganze Müll der hier die Straßen säumt könnte zum Beispiel aufgeräumt werden. Für jeglichen Hilfsjob im Straßenbau könnten die Leute herrangezogen werden um den öffentlichen Straßenbau günstiger zu halten. In anderen Bereichen des öffentlichen Lebens ebenso. Freiwillige Feuerwehren leiden zum Beispiel unter einem Mangel an Freiwilligen.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.16 14:02 durch burzum.

  11. Re: Amazon Lager :D

    Autor: Trollversteher 24.02.16 - 14:13

    >Bevor ich Faulpelze finanziere durch meine Arbeit, was ich leider jetzt schon effektiv tue durch Steuern, werde ich mich in dem Fall zu ihnen gesellen und mich nur noch meinem Kampfkunsttraining widmen.

    Ach bitte, dieses flache und bereits hundertmal widerlegte "Argument" wird heutzutage nur noch von Zeitgenossen angebracht, die sich nicht wirklich mit dem Thema beschäftigt haben.

    >Wer nichts leistet und beizutragen hat sollte auch nichts bekommen. Ich sage nicht das alle Hartzer gleich sind, aber für einen Großteil reicht das Geld und sie sind sehr zufrieden, womit kein Anlaß für die besteht etwas an der Situation zu ändern. Wie das BGE *das* ändern soll möchte ich mal wisssen. Es wird ja immer argumentiert das vor lauter kreativität durch die viele Freizeit dann Innovation und Märkte explodieren würden. Das mag für Einzelne zutreffen, sicher aber nicht für die Masse.

    Falsch, exakt das Gegenteil ist der Fall - Das trifft für die Masse zu, aber sicher nicht nur für Einzelfälle.

    Wenn dem so wäre, dann hätte längst die Mehrheit der jetzt noch arbeitenden Bevölkerung ihre Arbeit niedergelegt, und würde sich mit Hartz IV und entsprechenden Zusatzleistungen auf Kosten der Allgmeinheit grundversorgen lassen.
    Besonders die unzähligen Arbeitenden in den unteren Lohnklassen, die nur ein paar Zehner im Monat mehr verdienen als sie als Sozialleistungsempfänger bekommen würden, hätten schon längst *alle* ihre Arbeit niedergelegt, wenn Deine Argumentation zutreffen würde.

    - Ein BGE ist tasächlich bedingungslos. Nicht nur die "Untätigen" erhalten ein BGE, wer arbeitet, kann sein BGE dadurch aufstocken.

    - Damit bleibt auch eine materielle Motivation erhalten. Dank BGE ist die Grundversorgung gesichert, aber wer Luxus will, muss sich eben etwas dazuverdienen.

    - Sämtliche Kosten, Sozialleistungen und Subventionen die jährlich in unser Sozialsystem fliessen zusammen ergeben in etwa die unglaubliche Summe von fast einer billionen Euro. Damit könnte man jedem deutschen Bürger, vom Säugling bis zum Greis, 960¤ im Monat zahlen ohne einen Cent mehr auszugeben als jetzt.

    - Wenn die Automatisierung derart weiterschreitet, wird es am Ende nur noch Bedarf für eine kleine Minderheit an Arbeitsplätzen geben - was willst Du mit den abermillionen Arbeitslosen dann machen? In einem kleinen von Zäunen und Betonmauern gesicherten Bunker sitzen, wärend sich die hungernde Meute draussen vor der Tür gegenseitig in Stücke reisst?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.16 14:23 durch Trollversteher.

  12. Re: Amazon Lager :D

    Autor: Anonymer Nutzer 24.02.16 - 14:18

    Eben. Man kann nicht einfach mal 8 Mrd. Menschen umbringen oder verhungern lassen, nur weil sie nicht mehr notwendig sind.

    Über kurz oder lang läuft es auf eine Gesellschaft im Überfluss hinaus, die nicht mehr arbeiten muss, da die Arbeit von maschinellen Sklaven erledigt wird.

  13. Re: Amazon Lager :D

    Autor: opodeldox 24.02.16 - 14:52

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und spätestens wenn nur noch hochqualifizierte bzw. kreative Berufe von
    > Menschen ausgeübt werden können, sollten wir uns konkrete Gedanken über ein
    > neues gesellschaftliches Modell wie zB dem BGE machen...

    Das stimmt, aber das BGE wird nicht unbedingt die Lösung sein. Das BGE kann maximal so hoch sein, wie die Einnahmen des Staats. Ein BGE von 1000¤ pro Monat entspricht Ausgaben von 80 Milliarden pro Monat.

    Im Januar 2016 gab es Steuereinnahmen in Höhe von 44.8 Milliarden Euro. Das heisst ein BGE von 500¤ würde schon alle Steuereinnahmen auffresse. Wir müssen mit denen aber noch andere Sachen bezahlen.

    Das heisst ein BGE wäre so niedrig, das man davon eh nicht leben kann - das macht es hinfällig. Alternativ muss die Steuerlast so hoch sein, dass jeder im Schnitt mindestens die Summe an Steuern zahlt, die er in Form eines BGE ausgezahlt bekommt - damit wird dieses auch wieder hinfällig.

  14. Re: Amazon Lager :D

    Autor: Dwalinn 24.02.16 - 14:58

    +1

  15. Re: Amazon Lager :D

    Autor: Trollversteher 24.02.16 - 15:37

    >Das stimmt, aber das BGE wird nicht unbedingt die Lösung sein. Das BGE kann maximal so hoch sein, wie die Einnahmen des Staats. Ein BGE von 1000¤ pro Monat entspricht Ausgaben von 80 Milliarden pro Monat.

    >Im Januar 2016 gab es Steuereinnahmen in Höhe von 44.8 Milliarden Euro. Das heisst ein BGE von 500¤ würde schon alle Steuereinnahmen auffresse. Wir müssen mit denen aber noch andere Sachen bezahlen.

    Da sind aber die Sozialabgaben nicht mit einberechnet.

    Deutschland hat 2014 ca 25% seines BIPs für Sozialleistungen ausgegeben - das sind ca 725 Mrd Euro. Dazu kommen ca 160 Mrd. Euro an durch das Sozialsystem verursachten Verwaltungskosten. Das sind fast 1 Bio(!) Euro, die uns unser Sozialsystem jährlich kostet - auch wenn das eine Milchmädchenrechnung ist, aber alleine davon könnte man schon jedem Bürger 960¤ auszahlen.
    Bleibt zudem die Frage, ob wirklich jeder schon ab dem Säuglingsalter das volle BGE bekommt, oder ob man nicht statt dessen den Eltern, solange sie die Kinder noch zu Hause wohnen, nur einen Anteil davon pro Kind ausbezahlt.

    >Das heisst ein BGE wäre so niedrig, das man davon eh nicht leben kann - das macht es hinfällig. Alternativ muss die Steuerlast so hoch sein, dass jeder im Schnitt mindestens die Summe an Steuern zahlt, die er in Form eines BGE ausgezahlt bekommt - damit wird dieses auch wieder hinfällig.

    Im Zusammenhang mit der Vollautomatisierung würde ja auch ein großer Teil des BGEs durch die höhere Produktivität (vor allem durch die deutlich geringeren laufenden Kosten gegenüber Angestellten), die entsprechend versteuert würde finanziert. Sprich: Die Roboter zaheln dann die Steuern und Sozialabgaben, die zuvor die Angestellten (und als Arbeitgeberanteil die Arbeitgeber) gezahlt haben.

  16. Re: Amazon Lager :D

    Autor: burzum 24.02.16 - 16:58

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Bevor ich Faulpelze finanziere durch meine Arbeit, was ich leider jetzt
    > schon effektiv tue durch Steuern, werde ich mich in dem Fall zu ihnen
    > gesellen und mich nur noch meinem Kampfkunsttraining widmen.
    >
    > Ach bitte, dieses flache und bereits hundertmal widerlegte "Argument" wird
    > heutzutage nur noch von Zeitgenossen angebracht, die sich nicht wirklich
    > mit dem Thema beschäftigt haben.

    Schön ad hominem argumentiert aber null Quellen gebracht, nur eine leere Behauptung. Setzen sechs und noch mal probieren. ;)

    Wo wurde es denn widerlegt? Studien? Bitte mehr als eine. Wo gab es bisher einen Großversuch, sagen wir mal mit +10 Millionen "Teilnehmern" in einer real funktionierenden Ökonomie? Und bitte nicht mit dem lächerlich kleinen *freiwilligen* Lotterieprojekt aus Berlin kommen.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.16 16:58 durch burzum.

  17. Re: Amazon Lager :D

    Autor: opodeldox 24.02.16 - 17:29

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Das stimmt, aber das BGE wird nicht unbedingt die Lösung sein. Das BGE
    > kann maximal so hoch sein, wie die Einnahmen des Staats. Ein BGE von 1000¤
    > pro Monat entspricht Ausgaben von 80 Milliarden pro Monat.
    >
    > >Im Januar 2016 gab es Steuereinnahmen in Höhe von 44.8 Milliarden Euro.
    > Das heisst ein BGE von 500¤ würde schon alle Steuereinnahmen auffresse. Wir
    > müssen mit denen aber noch andere Sachen bezahlen.
    >
    > Da sind aber die Sozialabgaben nicht mit einberechnet.

    Ja und? Die Sozialabgaben fallen auch mit BGE einkommen an. Der grösste Teil davon sind Versicherungen, die auch mit BGE nicht hinfällig werden. Selbst Arbeitslosenversicherungen wirst du noch brauchen um die finanziellen Einbussen einer Arbeitslosigkeit ab zu fangen. Rentenversicherungen auch, oder willst du im Alter deinen Wohlstand aufgeben?


    > Im Zusammenhang mit der Vollautomatisierung würde ja auch ein großer Teil
    > des BGEs durch die höhere Produktivität (vor allem durch die deutlich
    > geringeren laufenden Kosten gegenüber Angestellten), die entsprechend
    > versteuert würde finanziert.

    Finanzieren würden es das Ausland. Die höhere Produktivität spielt nur eine Rolle, wenn die Produkte auch abgenommen werden. Eine höhere Produktivität senkt auch die Produktionskosten und damit ggf. den Verkaufspreis. Dazu kommt, dass es keinen Sinn mehr macht Produkte aus Deutschland zu importieren, wenn jedes Land sich seine Roboterarmee bauen kann. Es ist gut möglich, dass wir eine höhere Produktivität haben, diese müssen wir aber auch verkaufen können. Die Konsequenz ist sonst am Ende, dass man weniger Roboter kauft, anstatt mehr zu produzieren.

  18. Re: Amazon Lager :D

    Autor: Trollversteher 24.02.16 - 17:53

    >Schön ad hominem argumentiert aber null Quellen gebracht, nur eine leere Behauptung. Setzen sechs und noch mal probieren. ;)

    Sorry, wenn ich hier zu einem OT Thema keine ellenlange Linkliste oder eine ellenlange Copy&Paste Orgie mit den gängigen Argumenten starte - ich denke es gibt genügend Quellen aus allen möglichen Richtungen , in die man sich informieren kann - aber du hast schon recht - tippe nur gerade auf dem Smartphone, da ist das mit dem Links Posten immer etwas fummelig, hole es gerne nach, wenn ich wieder an einer Tastatur sitze.

    >Wo wurde es denn widerlegt? Studien? Bitte mehr als eine. Wo gab es bisher einen Großversuch, sagen wir mal mit +10 Millionen "Teilnehmern" in einer real funktionierenden Ökonomie? Und bitte nicht mit dem lächerlich kleinen *freiwilligen* Lotterieprojekt aus Berlin kommen.

    Der größte Versuch ist unser Sozialsystem - zusammen mit Krankenkassenbeitrag und Mietzuschuss kommst du auch heute schon mit dem Hartz IV Basissatz locker auf 1000¤ - trotzdem gibt es unzählige Geringverdiener, die täglich arbeiten gehen obwohl sie höchstens ein paar Zehner mehr am Ende des Monats nach Hause bringen.

  19. Re: Amazon Lager :D

    Autor: HierIch 25.02.16 - 11:59

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon Lager :D

    Vielleicht sollte Amazon statt der vielen Werbeflyer wirklich mal eine Flasche Lager in die Pakete legen. ;)

    Andererseits müssen die ja nicht auch noch anfangen, Bier zu brauen.

  20. Re: Amazon Lager :D

    Autor: opodeldox 25.02.16 - 12:41

    Wir brauchen in dem Fall ein neues Wirtschaftssystem und kein nicht zu finanzierendes Bürgergeld.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KRÜSS GmbH, Hamburg
  2. BERLIN-CHEMIE AG, Berlin
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 18,99€
  2. 5,37€
  3. (-70%) 2,99€
  4. (-20%) 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de