Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boston Dynamics: Laufroboter…

Also nur dass ich das richtig verstehe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also nur dass ich das richtig verstehe

    Autor: Emulex 07.09.12 - 08:59

    Das Ding läuft garnicht, sondern bewegt, in entsprechender Höhe fixiert, einfach mit den Beinen ein Laufband ?
    Und die Kraft dafür kommt auch noch über Hydraulikpumpen ausserhalb des Roboters ?

    Nicht dass ich sowas bauen könnte, aber ein wenig verwunderlich ist es schon das Ding als Laufroboter zu bezeichnen und mit Usain Bolt zu vergleichen.

  2. Re: Also nur dass ich das richtig verstehe

    Autor: Aerouge 07.09.12 - 10:07

    Also so wie ich es verstanden habe bewegt er nicht das Laufband, sondern das Band bewegt sich unter ihm ohne sein zutun. Der Robo läuft also so schnell wie das Band unter ihm.

    Und ja die Hydraulik scheint noch außerhalb des Robos zu sein und über die Schläuche an die jeweiligen Pumpen in den Beinen zu laufen.

    Das das Gerät in freier Wildbahn diese Geschwindigkeiten erreicht wird aber vermutlich noch recht lange dauern da die Energiequelle für die Pumpen und die Pumpen selber noch nicht im Robo untergebracht sind und sich dadurch das Gewicht der Maschine nochmal erhöhen wird, ebenso das Gleichgewicht etc.

    Auch ist die Frage ob es sich bei dem "hydraulischen Fortbewegungsmittel" wie ich das Teil mal nenne überhaupt um einen Roboter handelt. Meines Erachtens nach ist das Ding kein Roboter sondern wirklich nur ein Fortbewegungsmittel. Wenn man auf die 4 Beine ne Karosse und Sitze packt hätte man quasi ein langsames, ruckelndes und unheimlich ineffizientes Auto. Und ein Auto würde auch niemand als Roboter bezeichnen.

  3. Re: Also nur dass ich das richtig verstehe

    Autor: Emulex 07.09.12 - 10:36

    Gerade der Antrieb und das Gleichgewicht sind ja die Dinge die es kompliziert machen - im Moment ists also nur eine Vorrichtung die sich halbwegs im Rythmus eines Laufbands bewegen kann...Burner ;)
    Ich mag mich täuschen, aber da wird jede moderne Fertigungsanlage ähnliches leisten...

  4. Re: Also nur dass ich das richtig verstehe

    Autor: Aerouge 07.09.12 - 10:41

    Nuja steckt halt noch in den Kinder(Lauf-)schuhen ;-)

    Aber für Grundlagenforschung schon nicht schlecht.

  5. Re: Also nur dass ich das richtig verstehe

    Autor: Emulex 07.09.12 - 12:31

    Mich stört einfach diese "Große Klappe, nix dahinter"-Wissenschaft heutzutage.
    Laufroboter, Usain Bolt, Blafasel...

    Wenn es hier selbst Meldungen über eine Firma für einen Mondaufzug gibt, die per Kickstarter 8000$ (!!!!!!!!!!!!!) möchte um momentan wieder ein bisschen weiter zu machen, dann glaub ich langsam ich bin im falschen Film.
    Oder im richtigen, der sich nennt: Idiocrazy.
    Dass dieser Mondaufzugaffe überhaupt von einer Suchmaschine gefunden wird, geschweige dem es bis zu einem Artikel in der Presse schafft, zeigt wie armselig das langsam alles wird.

  6. Re: Also nur dass ich das richtig verstehe

    Autor: neocron 09.09.12 - 19:22

    was bitte ist daran armselig?
    es ist experimente forschung, so ist das auto entstanden, das du taeglich benutzt, so ist der rechner entstanden, an dem du deine "beitraege" zauberst, und so sind alle mechanismen entstanden, die dir das leben so erleichtern!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Medion AG, Essen
  4. MACH AG, Berlin, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,20€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 4,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49