Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brain-Computer-Interface: Affe…

?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ?

    Autor: Klugschwätzer 19.04.12 - 21:37

    Wundere mich ein wenig, was sich so für Leute auf Golem rumtreiben. Sicher so alternative Typen, die Schuhe aus natürlich gestorbenen Bäumen tragen und weder Medikamente jeglicher Art noch Kosmetika nutzen und kein Fleisch essen und Tiere aber sowas von schützen, dass sie lieber Menschenversuche vorschlagen. Grandios.

  2. Re: ?

    Autor: samy 19.04.12 - 23:09

    Klugschwätzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wundere mich ein wenig, was sich so für Leute auf Golem rumtreiben. Sicher
    > so alternative Typen, die Schuhe aus natürlich gestorbenen Bäumen tragen
    > und weder Medikamente jeglicher Art noch Kosmetika nutzen und kein Fleisch
    > essen und Tiere aber sowas von schützen, dass sie lieber Menschenversuche
    > vorschlagen. Grandios.

    Wundere mich auch was für Typen da auf golem.de rumlaufen, sicher so Leute die daheim einen Hund oder eine Katze haben und ausprobieren was passiert wenn man denen den Schwanz abschneidet, ihnen Säure in die Augen schüttet usw.

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  3. Re: ?

    Autor: muhzilla 19.04.12 - 23:42

    Samy, ich bin äußerst erstaunt gerade, dass wir hier so absolut einer Meinung sind, auch im Parallelthread schon.

    +1 !

  4. Re: ?

    Autor: Klugschwätzer 20.04.12 - 08:10

    Ich habe tatsächlich eine Katze. Sie hat zwei funktionierende Augen und einen Volllängenschwanz. Humpelt ein wenig, aber dafür kann ich nix.

    Aber ihr Argument zeigt deutlich, dass sie a) zu wenig von Forschung verstehen und b) wahrscheinlich zu viel Prevolution gesehen haben. Auf dem Niveau "diskutieren" wir nämlich gerade habe ich den Eindruck.

  5. Re: ?

    Autor: Myxier 20.04.12 - 09:47

    Klugschwätzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe tatsächlich eine Katze. Sie hat zwei funktionierende Augen und
    > einen Volllängenschwanz. Humpelt ein wenig, aber dafür kann ich nix.
    >
    > Aber ihr Argument zeigt deutlich, dass sie a) zu wenig von Forschung
    > verstehen und b) wahrscheinlich zu viel Prevolution gesehen haben. Auf dem
    > Niveau "diskutieren" wir nämlich gerade habe ich den Eindruck.

    Hier hat bisher noch niemand diskutiert. Macht auch wenig sinn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. AWEK microdata GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27