Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Breko: Bürger sollen 1.500 Euro…

sau dämliche Forderung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sau dämliche Forderung

    Autor: Pecker 20.09.17 - 10:46

    Klar, jetzt sollen die Neinsager mit Geld überzeugt werden. So ein Schwachsinn und Verschwendung von Steuergeldern. Klar sagt dann JEDER nein, auch wenn er den Anschluss will... Da ist selbst ein Grundschüler schlauer.

    Was hilft, ist eine Gesetzesänderung. Man hat ja auch kein Problem, per Gesetz den Verbrennungsmotor zu verbieten. Zumindest die Vorschläge dazu wurden gemacht.
    Was wäre jetzt das Problem, eine Anschlusspflicht für Glasfaser per Gesetz zu erlassen? Dafür ist der Anschluss kostenlos für den Privathaushalt und das ausbauende Unternehmen erhält pro Anschluss eine Prämie zum Beispiel 400¤. Das wäre billiger, unbürokratischer und schneller.

  2. Re: sau dämliche Forderung

    Autor: p4m 20.09.17 - 12:28

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was hilft, ist eine Gesetzesänderung. Man hat ja auch kein Problem, per
    > Gesetz den Verbrennungsmotor zu verbieten. Zumindest die Vorschläge dazu
    > wurden gemacht.

    "Vorschläge" wurden in der Tat gemacht. Je weiter weg die fordernden Parteien von einer etwaigen Regierungsbeteiligung sind, desto krasser ebenjene Vorschläge. Dazu kommt noch der Zeitpunkt kurz vor einer BTW. Meines Wissens nach hat "man" auch mal ein Gesetz zur Einführung eines Veggie-Days in Kantinen, das Verbot von Zigarettenautomaten oder einen Spitzensteuersatz von 100% gefordert. Kam nur nie dazu. Immer bitte den Kontext und die Situation/Ideologie des/der Vorschlaggebenden berücksichtigen.

    > Was wäre jetzt das Problem, eine Anschlusspflicht für Glasfaser per Gesetz
    > zu erlassen? Dafür ist der Anschluss kostenlos für den Privathaushalt und
    > das ausbauende Unternehmen erhält pro Anschluss eine Prämie zum Beispiel
    > 400¤. Das wäre billiger, unbürokratischer und schneller.

    Ja, das wäre problematisch. Das sind direkte Subventionen an Industrie-/Dienstleistungszweig. Darüber hinaus sollte man, im eigenen Interesse, durchaus darauf achten welche Firma nach welchen Standards mit welcher Expertise einen solchen Anschluss/Ausbau vornimmt. Da ja an einem FTTH-Anschluss durchaus mehrere Gewerke beteiligt sind würde ich mir als Anwohner ebenso wünschen, dass es einen Ausbauplan gäbe. Sonst kann ich mich auf unbestimmte Zeit schoneinmal von Parkplätzen, Grünstreifen & Gehweg verabschieden, wenn da im Wochentakt jeweils ein anderes Unternehmen anrückt - und zwar solange, bis jeder Haushalt zu seinem individuellen Wunschtermin angeschlossen ist.

  3. Re: sau dämliche Forderung

    Autor: slashwalker 20.09.17 - 13:52

    Ein Kupferverbot für Neubaugebiete wäre schon mal ein Anfang

  4. Re: sau dämliche Forderung

    Autor: Pecker 20.09.17 - 14:02

    p4m schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:

    > > Was wäre jetzt das Problem, eine Anschlusspflicht für Glasfaser per
    > Gesetz
    > > zu erlassen? Dafür ist der Anschluss kostenlos für den Privathaushalt
    > und
    > > das ausbauende Unternehmen erhält pro Anschluss eine Prämie zum Beispiel
    > > 400¤. Das wäre billiger, unbürokratischer und schneller.
    >
    > Ja, das wäre problematisch. Das sind direkte Subventionen an
    > Industrie-/Dienstleistungszweig. Darüber hinaus sollte man, im eigenen
    > Interesse, durchaus darauf achten welche Firma nach welchen Standards mit
    > welcher Expertise einen solchen Anschluss/Ausbau vornimmt. Da ja an einem
    > FTTH-Anschluss durchaus mehrere Gewerke beteiligt sind würde ich mir als
    > Anwohner ebenso wünschen, dass es einen Ausbauplan gäbe. Sonst kann ich
    > mich auf unbestimmte Zeit schoneinmal von Parkplätzen, Grünstreifen &
    > Gehweg verabschieden, wenn da im Wochentakt jeweils ein anderes Unternehmen
    > anrückt - und zwar solange, bis jeder Haushalt zu seinem individuellen
    > Wunschtermin angeschlossen ist.

    Die 400¤ müssen ja nicht mal sein. Aber Subventionen gibts ja heute schon. Nur warum sollen jetzt Bürger für einen Anschluss auf einmal Geld bekommen? Das ist ja absolut hinrissig. Dadurch wird nichts beschleunigt.
    Und natürlich müssen da Regelungen her. Mindestgeschwindigkeit, Offenheit und natürlich nur ein Anschluss etc.

  5. Re: sau dämliche Forderung

    Autor: M.P. 20.09.17 - 14:38

    "Keine Neuzulassungen" von Verbrennerfahrzeugen ist nicht verbieten.

    Für das Kommunikationsnetz-Äquivalent zu "Neuzulassungen" gibt es bereits ein Gesetz

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundestag-verabschiedet-Gesetz-zum-Glasfaserausbau-3261962.html

  6. Re: sau dämliche Forderung

    Autor: Faksimile 20.09.17 - 18:10

    § 77i, Ziffer 7, Satz 2 TKG

  7. Re: sau dämliche Forderung

    Autor: Faksimile 20.09.17 - 18:12

    Meinst Du damit § 77i, Ziffer 7, Satz 2 TKG ?

  8. Re: sau dämliche Forderung

    Autor: Freakey 20.09.17 - 18:31

    Es gibt mWn eine Abschlusspflicht für Abwasser. Von daher kann man so etwas sicherlich in Betracht ziehen.

  9. Re: sau dämliche Forderung

    Autor: M.P. 21.09.17 - 10:43

    Genau.

    Die davor liegende Passage tutet ja in ein ähnliches Horn, wenn man sich die pauschalisierte Abrechnung von Erschließungskosten ansieht ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  2. TeamViewer GmbH, Großraum Stuttgart / Göppingen
  3. A + F Automation + Fördertechnik GmbH, Kirchlengern
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLUSFEB (max. Rabatt 50€)
  2. zusammen nur 3,99€
  3. 699,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Raumfahrt: Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
    Raumfahrt
    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

    Jeder macht einmal Fehler, aber bei Raketen sind sie besonders ärgerlich. Ein kleiner Irrtum bei der Eingabe reicht, damit eine Ariane 5 in die falsche Richtung fliegt.

  2. Cloud: AWS bringt den Appstore für Serverless-Software
    Cloud
    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

    Von AWS-Kunden für AWS-Kunden: Das Serverless Application Repository ist eine Datenbank, die Nutzer nach Diensten durchstöbern können, die sie dann für ihre eigenen Projekte nutzen. Das Ganze findet ausschließlich in der Cloud statt.

  3. Free-to-Play-Strategie: Total War Arena beginnt den Betabetrieb
    Free-to-Play-Strategie
    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

    Mit Römern, Griechen und anderen antiken Völkern können Spieler im Onlinegame Total War Arena antreten und darin kostenpflichtige Kriegselefanten über die Schlachtfelder schicken.


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49