1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brennstoffzellenauto: Bayern will…

Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: schily 02.06.20 - 07:33

    denn die Zeit um den Druck von 600-800 Bar aufzubauen ist gewaltig.

    Das Tanken von H2 ist also nur scheinbar schneller, solange es wenige Kunden für die teuren Tankstellen gibt und man genügend vorkomprimierten Wasserstoff hat.

    Zudem benötigt die gesamte Wasserstoffkette wegen den niedrigen Gesamtwirkungsgrades 4x soviel Primärenergie als Akkubetriebene Fahrzeuge. Solange Altmeier und die Politikdarsteller in Bayern Windkraftanlagen verhindern, wird man diese Energie wohl nie haben.

    Das Wasserstoffkonzept stammt aus einer Zeit als man glaubte das Land mit beliebig vielen Kernkraftwerken vollstellen zu können, so daß Strom im Überfluß vorhanden ist.

    Heute lohnt sich H2 eigentlich nur in der Eisenverhüttung weil es keine Andere Methode gibt die Freisetzung von CO2 dabei zu verhinden.

    Fazit: da suchen Bayern nach einem Strohhalm dafür, daß sie seit Jahren den Bau von Windrädern und von Stromtrassen verhindern. Wasserstoff kommt eben nicht auf magische Weise nach Bayern von Leuten außerhalb Deutschlands, die 1/4 des üblichen Preise für Strom wollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.20 07:35 durch schily.

  2. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: moppi 02.06.20 - 07:40

    Bei wasserstoff geht es nur darum, das es sich so anfühlt wie beim Benziner
    Schnuddel rein 2 min warten und weiter machen.

    das es das gegenteil von effektiv ist, ist neben sache.
    weil das innterissiert sie auch nicht. hauptsache wieder gewählt das ist das einzigste ziel.

    es soll halt ablenken, das wir halt mehr WK und Solar anlagen bauen müssen. mehr strom trassen etc.
    ich finde wir können Wasserstoff autos bauen, wenn wir Wasserstoff als netzauslastung nebenprodukt haben. und nicht das wir Primär Energie für sowas verblasen

    hier könnte ein bild sein

  3. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: jo-1 02.06.20 - 07:40

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn die Zeit um den Druck von 600-800 Bar aufzubauen ist gewaltig.
    >
    > Das Tanken von H2 ist also nur scheinbar schneller, solange es wenige
    > Kunden für die teuren Tankstellen gibt und man genügend vorkomprimierten
    > Wasserstoff hat.
    >
    > Zudem benötigt die gesamte Wasserstoffkette wegen den niedrigen
    > Gesamtwirkungsgrades 4x soviel Primärenergie als Akkubetriebene Fahrzeuge.
    > Solange Altmeier und die Politikdarsteller in Bayern Windkraftanlagen
    > verhindern, wird man diese Energie wohl nie haben.
    >
    > Das Wasserstoffkonzept stammt aus einer Zeit als man glaubte das Land mit
    > beliebig vielen Kernkraftwerken vollstellen zu können, so daß Strom im
    > Überfluß vorhanden ist.
    >
    > Heute lohnt sich H2 eigentlich nur in der Eisenverhüttung weil es keine
    > Andere Methode gibt die Freisetzung von CO2 dabei zu verhinden.
    >
    > Fazit: da suchen Bayern nach einem Strohhalm dafür, daß sie seit Jahren den
    > Bau von Windrädern und von Stromtrassen verhindern. Wasserstoff kommt eben
    > nicht auf magische Weise nach Bayern von Leuten außerhalb Deutschlands, die
    > 1/4 des üblichen Preise für Strom wollen.

    https://youtu.be/S6etreWvHMo

    4 Minuten

  4. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: DasJupp 02.06.20 - 07:42

    Wieso sollte man überhaupt zur Tankstelle fahren müssen? Mit einem Elektro-Auto hast du doch jeden morgen die volle Reichweite (also 80-90% Kapazität) zu Verfügung. Die wenigsten Leute fahren mehr als 400km pro Tag.

  5. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: moppi 02.06.20 - 07:59

    mir ist das bewusst, diese reichweiten panik ist für die meisten menschen total unbegründet.
    dennoch wird ein maximaler aufriss drum gemacht.

    das einzigste ist halt, wenn man urlaub macht. das dauert halt dann länger. man muss halt stops mit einrechen etc. als währe es was schlimmes halt alle 300 km erstmal 45 pause zu machen.

    hier könnte ein bild sein

  6. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: DasJupp 02.06.20 - 08:16

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > youtu.be
    >
    > 4 Minuten

    Danke fürs Video. Hatte bisher noch nicht gesehen, wie PKWs Wasserstoff nachtanken.

  7. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: schap23 02.06.20 - 08:17

    Also, wenn ein Elektroauto in meiner Garage steht, hat es am nächsten Tag etwas weniger Kapazität, da es da keinen Anschluß gibt. Hier in der Stadt gibt es auch keine öffentlich Lademöglichkeit.

    Außerdem kommt es zwar nur einmal im Jahr vor, aber dann muß ich doch mal ganz plötzlich über 400 km fahren, z.B. weil die Bahn streikt und ich einen wichtigen Termin nur so halten kann oder in den letzten Jahren meiner Mutter, wenn da was vorgefallen war. Dann irgendwoher eine Benziner zu leihen ist nicht nur teuer sondern dauert auch zu langen.

  8. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: OnlyXeno 02.06.20 - 08:18

    Habt ihr den Artikel überhaupt gelesen? Es geht doch gar nicht um PKWs! Es geht um große Nutzfahrzeuge wie Busse und LKWs. Da ist die Reichweite von Akkus sehr wohl ein Problem. Und die schlechtere Effektivität wird dadurch raus geholt das es Überschussproduktionen gibt. Statt das Windkraftwerk abzuschalten, weil genug Energie da, ist kann man auch Wasserstoff Produzieren.

  9. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: schily 02.06.20 - 08:26

    Nur das da wohl verschwiegen wird, daß nur 3 Fahrzeuge pro Stunde tanken können.

    Die Kompression des Gases kostet auch schon mal 1/3 der darin enthaltenen Energie....

  10. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: thinksimple 02.06.20 - 08:26

    OnlyXeno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habt ihr den Artikel überhaupt gelesen? Es geht doch gar nicht um PKWs! Es
    > geht um große Nutzfahrzeuge wie Busse und LKWs. Da ist die Reichweite von
    > Akkus sehr wohl ein Problem. Und die schlechtere Effektivität wird dadurch
    > raus geholt das es Überschussproduktionen gibt. Statt das Windkraftwerk
    > abzuschalten, weil genug Energie da, ist kann man auch Wasserstoff
    > Produzieren.


    Sobald Wasserstoff auftaucht werden viele dadurch getriggert. Das aber der Wirkungsgrad von H besser ist als wenn man die Wind-Energie gar nicht erzeugt überzeugt nicht. Also lieber abschalten als für was anderes verwenden. Und für LKW/Busse nutzt es natürlich.
    Manche haben eben weitere Technologien schon abgehakt. Da gibt es nur noch Akkus und sonst nichts. Alles andere braucht gar nicht mehr erforscht oder verbessert werden.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  11. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: DasJupp 02.06.20 - 08:34

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das da wohl verschwiegen wird, daß nur 3 Fahrzeuge pro Stunde tanken
    > können.
    >
    > Die Kompression des Gases kostet auch schon mal 1/3 der darin enthaltenen
    > Energie....

    Das ist mir bekannt... zumindest das ersterere. Das zweitere nicht. Aber wie gesagt, ich hatte noch nie gesehen, wie ein PKW wirklich H2 tankt.

  12. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: MrAndersenson 02.06.20 - 09:16

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OnlyXeno schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Habt ihr den Artikel überhaupt gelesen? Es geht doch gar nicht um PKWs!
    > Es
    > > geht um große Nutzfahrzeuge wie Busse und LKWs. Da ist die Reichweite
    > von
    > > Akkus sehr wohl ein Problem. Und die schlechtere Effektivität wird
    > dadurch
    > > raus geholt das es Überschussproduktionen gibt. Statt das Windkraftwerk
    > > abzuschalten, weil genug Energie da, ist kann man auch Wasserstoff
    > > Produzieren.
    >
    > Sobald Wasserstoff auftaucht werden viele dadurch getriggert. Das aber der
    > Wirkungsgrad von H besser ist als wenn man die Wind-Energie gar nicht
    > erzeugt überzeugt nicht. Also lieber abschalten als für was anderes
    > verwenden. Und für LKW/Busse nutzt es natürlich.
    > Manche haben eben weitere Technologien schon abgehakt. Da gibt es nur noch
    > Akkus und sonst nichts. Alles andere braucht gar nicht mehr erforscht oder
    > verbessert werden.

    Wo bekommt Bayern eigentlich die Energie zur Wasserstoffherstellung her?
    Windkraft kanns auf jeden Fall nicht sein. Atomkraft? Kohle? Solar? Biogas? Geothermie?
    Immer noch nicht existierende HGÜ von Norddeutschland?

    Gibts da ne H² Pipeline oder wirds über Züge und LKWs importiert.

    Da machen ja fast Erdgasantriebe mehr Sinn.

    "Windräder stehen oft still, wenn sie keinen Strom ins Netz einspeisen können. Zwei Konsortien in Deutschland wollen diese Windkraft nutzen, um Wasserstoff zu erzeugen und diesen ins Gasnetz einzuspeisen."

    https://www.golem.de/news/speicherung-von-ueberschussstrom-wasserstoff-soll-bei-engpaessen-helfen-1905-140505.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.20 09:18 durch MrAndersenson.

  13. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: emdotjay 02.06.20 - 09:32

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das da wohl verschwiegen wird, daß nur 3 Fahrzeuge pro Stunde tanken
    > können.
    >
    > Die Kompression des Gases kostet auch schon mal 1/3 der darin enthaltenen
    > Energie....

    Ich bin ein Gegner von Wasserstoff im Mobiltätsbereich, aber es gibt leider Szenarien wo einfach ein LKW mit Akkus keine Zuladung mehr hat, also keine Fracht mitführen kann..
    Jetzt ist es nätürlich Hirnrissig wenn die Fracht max. 10% vom Gesamtgewicht ausmachen darf, damit der LKW seine 800km an Reichweite schafft.

    Hätte D sein Bahnnetz in den letzten 30 Jahren so weit ausgebaut das es zuverlässig gewesen wäre, dann wäre die Letze Meile von Bahnhof zum Betrieb mit dem LKW durchaus mit Batterien machbar.

    Aber so hat D viele Potenziale verschlafen. PS: der Wasserstoff kommt zum Großteil aus der Minerölindustrie, die ist deswegen so scharf darauf das Wasserstoff gefördert wird.

  14. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: chefin 02.06.20 - 09:42

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn die Zeit um den Druck von 600-800 Bar aufzubauen ist gewaltig.
    >
    > Das Tanken von H2 ist also nur scheinbar schneller, solange es wenige
    > Kunden für die teuren Tankstellen gibt und man genügend vorkomprimierten
    > Wasserstoff hat.
    >
    > Zudem benötigt die gesamte Wasserstoffkette wegen den niedrigen
    > Gesamtwirkungsgrades 4x soviel Primärenergie als Akkubetriebene Fahrzeuge.
    > Solange Altmeier und die Politikdarsteller in Bayern Windkraftanlagen
    > verhindern, wird man diese Energie wohl nie haben.
    >
    > Das Wasserstoffkonzept stammt aus einer Zeit als man glaubte das Land mit
    > beliebig vielen Kernkraftwerken vollstellen zu können, so daß Strom im
    > Überfluß vorhanden ist.
    >
    > Heute lohnt sich H2 eigentlich nur in der Eisenverhüttung weil es keine
    > Andere Methode gibt die Freisetzung von CO2 dabei zu verhinden.
    >
    > Fazit: da suchen Bayern nach einem Strohhalm dafür, daß sie seit Jahren den
    > Bau von Windrädern und von Stromtrassen verhindern. Wasserstoff kommt eben
    > nicht auf magische Weise nach Bayern von Leuten außerhalb Deutschlands, die
    > 1/4 des üblichen Preise für Strom wollen.

    Ohje was bin ich froh zwar jeder seine Meinung sagen darf, aber keiner gezwungen ist sie zu glauben.

  15. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: OnlyXeno 02.06.20 - 14:12

    MrAndersenson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > OnlyXeno schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Habt ihr den Artikel überhaupt gelesen? Es geht doch gar nicht um
    > PKWs!
    > > Es
    > > > geht um große Nutzfahrzeuge wie Busse und LKWs. Da ist die Reichweite
    > > von
    > > > Akkus sehr wohl ein Problem. Und die schlechtere Effektivität wird
    > > dadurch
    > > > raus geholt das es Überschussproduktionen gibt. Statt das
    > Windkraftwerk
    > > > abzuschalten, weil genug Energie da, ist kann man auch Wasserstoff
    > > > Produzieren.
    > >
    > >
    > > Sobald Wasserstoff auftaucht werden viele dadurch getriggert. Das aber
    > der
    > > Wirkungsgrad von H besser ist als wenn man die Wind-Energie gar nicht
    > > erzeugt überzeugt nicht. Also lieber abschalten als für was anderes
    > > verwenden. Und für LKW/Busse nutzt es natürlich.
    > > Manche haben eben weitere Technologien schon abgehakt. Da gibt es nur
    > noch
    > > Akkus und sonst nichts. Alles andere braucht gar nicht mehr erforscht
    > oder
    > > verbessert werden.
    >
    > Wo bekommt Bayern eigentlich die Energie zur Wasserstoffherstellung her?
    > Windkraft kanns auf jeden Fall nicht sein. Atomkraft? Kohle? Solar? Biogas?
    > Geothermie?
    > Immer noch nicht existierende HGÜ von Norddeutschland?
    >
    > Gibts da ne H² Pipeline oder wirds über Züge und LKWs importiert.
    >
    > Da machen ja fast Erdgasantriebe mehr Sinn.
    >
    > "Windräder stehen oft still, wenn sie keinen Strom ins Netz einspeisen
    > können. Zwei Konsortien in Deutschland wollen diese Windkraft nutzen, um
    > Wasserstoff zu erzeugen und diesen ins Gasnetz einzuspeisen."
    >

    Wie die Ihren Wasserstoff bekommen ist doch wieder eine ganz andere frage. Wie der Großteil wird dieser erstmal aus Erdgas hergestellt werden und das kommt über Pipelines nach Bayern. Ob das sinnvoll ist... vermutlich nicht. Allerdings muss die Stahlindustrie früher oder später auch auf Wasserstoff umschwenken. Also muss zwangsläufig in nicht all zu ferner Zukunft große Mengen Wasserstoff hergestellt werden. Dann ist das bischen was die Tankstellen brauchen nicht mehr das Problem.

  16. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: pointX 02.06.20 - 18:36

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden
    Die Aussage ist Schwachsinn....
    > denn die Zeit um den Druck von 600-800 Bar aufzubauen ist gewaltig.
    >
    > Das Tanken von H2 ist also nur scheinbar schneller, solange es wenige
    > Kunden für die teuren Tankstellen gibt und man genügend vorkomprimierten
    > Wasserstoff hat.
    ... und die Begründung ebenso.

    Die Infrastruktur kann man Schrittweise der Nachfrage anpassen, und bei Bedarf mehr Zapfsäulen pro Tankstelle oder mehr Kompressoren pro Zapfsäule nachrüsten.

    Benzin-/Diesel-Zapfsäulen können Schrittweise durch H-Zapfsäulen ersetzt werden, wenn die Nachfrage sich erhöht. Erst 1 H-Säule pro Tankstelle, dann 2, ... bis es in ein paar Jahrzehnten hoffentlich nur noch H-Säulen gibt. Das ist kein Problem.

    Mit Wasserstoff kann man in 5 Minuten tanken, mit Strom nicht. Punkt.

    Was jetzt gemacht werden muss, ist eine Grund-Infrastruktur aufzubauen, damit jeder im Umkreis von 10km an Wasserstoff kommt.

  17. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: goto10 03.06.20 - 10:37

    > Ohje was bin ich froh zwar jeder seine Meinung sagen darf, aber keiner
    > gezwungen ist sie zu glauben.

    Nee, das war früher so. Heute gilt: Es gibt nur eine legitime Meinung. *scnr*

  18. Re: Wasserstoff tanken ist nicht schneller als Akku laden

    Autor: MrAndersenson 04.06.20 - 11:01

    pointX schrieb:

    > Was jetzt gemacht werden muss, ist eine Grund-Infrastruktur aufzubauen,
    > damit jeder im Umkreis von 10km an Wasserstoff kommt.

    <sarcasm>

    Das macht auf jedenFall Sinn: dieses ganze Benzin/Diesel/Kohle/Erdgas riecht echt nicht gesund - lass lieber H² draus machen, das wird dann zu H²O - gut gegen #klimakatastrophe bzw. Dürren.

    </sarcasm>

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  3. NOVENTI HealthCare GmbH, München, Aschheim (Home-Office möglich)
  4. CureVac AG, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)
  2. gratis
  3. (u. a. i-tec Adapterkabel USB-C &gt; HDMI 4K/60Hz 1,5m für 12,99€, i-tec MySafe USB 3.0 Easy...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme