Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bürgerfonds: SPD will…

Wieso wieder Subventionieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso wieder Subventionieren?

    Autor: firstwastheblub 15.07.13 - 17:34

    Die ganzen bestehenden Netze mit DSL 16 000 sind Alte Netze die sich längst finanziert haben.

    Man sollte verordnen das DSL mit einer Geschwindigkeit von Max 16Mbit/s nur zu den Bereitstellungskosten Angebote werden darf.

    Ich denke das dies den Netzausbau fördern würde da die Unternehmen Gewinne machen wollen und sie dies nur mit schnelleren Leitungen machen können.

  2. Re: Wieso wieder Subventionieren?

    Autor: Ovaron 15.07.13 - 18:23

    firstwastheblub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ganzen bestehenden Netze mit DSL 16 000 sind Alte Netze die sich längst
    > finanziert haben.
    >
    > Man sollte verordnen das DSL mit einer Geschwindigkeit von Max 16Mbit/s nur
    > zu den Bereitstellungskosten Angebote werden darf.

    Ausgezeichnete Idee, aber natürlich nur der Anfang! Auch die Wohnung in der ich
    lebe hat sich längst finanziert. Die Verordnung das die Mietkosten zu Selbstkosten
    zu erfolgen hat ist überfällig.
    Aber es geht weiter! Der Traktor vom Bauern, die CNC-Maschine Deines
    Arbeitgebers - alles schon längst abgeschrieben.

    Wie hieß noch gleich das Land in dem Milch und Honig flossen weil die staatlichen
    Verordnungen dafür sorgten das die Bürger nur die Selbstkosten zu zahlen hatten?
    War irgendwas mit D am Anfang, soviel weiß ich noch und das die Leute alle dorthin
    ziehen wollten so daß die sogar Selbstschußanlagen aufstellen mussten um die draußen
    zu halten. Leider sind auch die LKWs mit den Bananen immer wieder auf Minen
    aufgefahren, deshalb gabs die dort nicht. Ich komm einfach nicht auf den Namen...

  3. Re: Wieso wieder Subventionieren?

    Autor: ck2k 16.07.13 - 03:16

    Redet von Äpfel und Birnen, bekommt aber selber keinen anständigen Vergleich hin...

    Weder die CNC Maschine, noch der Traktor wurden vom Steuerzahler finanziert und den entsprechenden Firmen dann GESCHENKT. Guck mal, ob du einen brauchbaren Vergleich hinbekommst, wenn du diesen Fakt mit einbeziehst.

  4. Re: Wieso wieder Subventionieren?

    Autor: Ovaron 16.07.13 - 06:06

    ck2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weder die CNC Maschine, noch der Traktor wurden vom Steuerzahler finanziert

    Richtig. Ebensowenig wurde die bestehende Infrastruktur, die die Telekom besitzt, vom Steuerzahler finanziert.

    > und den entsprechenden Firmen dann GESCHENKT.

    Richtig. Ebensowenig wurde besagte Infrastruktur der Telekom Geschenkt.

    > Guck mal, ob du einen brauchbaren Vergleich hinbekommst, wenn du diesen Fakt mit einbeziehst.

    Ist hiermit geschehen. Nun bin ich gespannt was Du aus den Fakten machst.

  5. Re: Wieso wieder Subventionieren?

    Autor: ck2k 16.07.13 - 06:19

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ck2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weder die CNC Maschine, noch der Traktor wurden vom Steuerzahler
    > finanziert
    >
    > Richtig. Ebensowenig wurde die bestehende Infrastruktur, die die Telekom
    > besitzt, vom Steuerzahler finanziert.

    Die Kabel sind keine Infrastruktur und kosten kein Geld? Du meinst also wie hätten der Telekom auch gleich noch die Serverfarmen mitschenken sollen? Hmm ja, das wäre eine Möglichkeit gewesen. Oh Sekunde, haben wir das nicht? Oder hat die Post alle Geräte abgebaut, als das Netz übergeben wurde?
    Klar, davon laufen inzwischen kaum noch welche, aber verschenkt wurden die sicher auch nicht.

    > > und den entsprechenden Firmen dann GESCHENKT.
    >
    > Richtig. Ebensowenig wurde besagte Infrastruktur der Telekom Geschenkt.

    Doch, gab es.

    > > Guck mal, ob du einen brauchbaren Vergleich hinbekommst, wenn du diesen
    > Fakt mit einbeziehst.
    >
    > Ist hiermit geschehen. Nun bin ich gespannt was Du aus den Fakten machst.

    Welche Fakten? Dass wir der Telekom nicht ihre aktuelle Infrastruktur zahlen? Was ist mit dem Fakt, dass die Telekom dieses winzig kleine Geschenk bekommen hat? Dein einziges Argument war, dass wir der Telekom nicht noch mehr schenken, finde ich bisschen schwach, kommt da noch mehr?

  6. Re: Wieso wieder Subventionieren?

    Autor: Ovaron 16.07.13 - 22:03

    ck2k schrieb:

    > > Richtig. Ebensowenig wurde die bestehende Infrastruktur, die die Telekom
    > > besitzt, vom Steuerzahler finanziert.

    > Die Kabel sind keine Infrastruktur und kosten kein Geld?

    Doch, die Kabel sind Infrastruktur und sie haben Geld gekostet und Kosten Geld.

    > Du meinst also wie hätten der Telekom auch gleich noch die Serverfarmen mitschenken sollen?

    Du kannst entweder nicht lesen oder versuchst mich durch hahnebüchene Unterstellungen zu diskreditieren.
    Beides ist erbärmlich.

    > > > und den entsprechenden Firmen dann GESCHENKT.
    > > Richtig. Ebensowenig wurde besagte Infrastruktur der Telekom Geschenkt.


    > Doch, gab es.

    Nein, ist es nicht.

    Nachdem nun klar ist das wir beide zusammenhanglos sinnfreie Satzfragmente posten können - wie wäre es mal mit einem ganzen Satz?

    > > > Guck mal, ob du einen brauchbaren Vergleich hinbekommst, wenn du
    > diesen
    > > Fakt mit einbeziehst.
    > >
    > > Ist hiermit geschehen. Nun bin ich gespannt was Du aus den Fakten
    > machst.

    > Welche Fakten?

    a) das Netz wurde nicht aus Steuergeldern bezahlt
    b) das Netz wurde nicht verschenkt

    Hätte ich geahnt das Dich das Interpretieren selbst einfachster Antwoten dermaßen überfordert hätte ich das naürlich sofort so geschrieben das es auch ein Drittklässler/Schulabbrecher versteht.

    > Was ist mit dem Fakt, dass die Telekom dieses winzig kleine
    > Geschenk bekommen hat?

    Du verwechselst Stammtischgeschwätz mit Fakten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Bayern e.V., München
  2. Bosch Gruppe, Leonberg
  3. Berlin Institute of Health, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

  1. Geforce RTX: Deep-Learning-Kantenglättung soll Spiele verschönern
    Geforce RTX
    Deep-Learning-Kantenglättung soll Spiele verschönern

    Nvidia plant exklusives Anti-Aliasing für die Geforce RTX mit Turing-Technik und Tensor-Cores. Die glätten die Darstellung auf Basis vorher trainierter Referenzbilder, was wenig Leistung kosten und gut aussehen soll.

  2. Masterplan Digitalisierung: Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur
    Masterplan Digitalisierung
    Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    In Niedersachsen ist der Masterplan Digitalisierung verabschiedet worden. Wirtschaftsminister Althusmann zufolge ist Glasfaser die Grundlage für ein gutes Mobilfunk-Netz.

  3. Logitech G Pro Wireless: Mit Progamern entwickelte Maus wiegt 80 Gramm
    Logitech G Pro Wireless
    Mit Progamern entwickelte Maus wiegt 80 Gramm

    Von Gamern für Gamer: Die Logitech G Pro Wireless ist eine symmetrische Maus, die in Kooperation mit E-Sport-Teams wie London Spitfire entwickelt wurde. Das Ergebnis ist 80 Gramm leicht und hat einen hochauflösenden Sensor - ist aber auch recht teuer.


  1. 18:56

  2. 17:29

  3. 16:58

  4. 16:31

  5. 15:43

  6. 14:30

  7. 13:57

  8. 13:35