1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesländer…
  6. Thema

Einfach nur dumm... Probleme verschieben ist kein Lösung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. Re: Einfach nur dumm... Probleme verschieben ist kein Lösung

    Autor: thinksimple 17.05.22 - 21:44

    corado schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aha, na dann lies mal was da bei deine zitierten Satz steht, und verstehe
    > es auch.
    > Oder soll ich dir helfen.
    > Was verstehst du nicht an "deutlich !!!überhöhter!!! Geschwindigkeit "
    >
    > Nur weil er deutlich schneller fährt als du ist es kein Ras.er
    > Wie gesagt, Leute die schon dieses Wort in den Mund nehmen bei solchen
    > Diskussion disqualifizieren sich üblicherweise für diese Diskussion...


    Andererseits wird man mit 120 oder 130 als Schleicher tituliert. Ist im Gegenzug das gleiche. Lt. Rechtssprechung ist man mit 130km/h Idealfahrer....

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.22 22:01 durch thinksimple.

  2. Re: Einfach nur dumm... Probleme verschieben ist kein Lösung

    Autor: thinksimple 17.05.22 - 21:45

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du nennst Leute die Schneller als du fahren Raser. Aber nicht jeder
    > Schnellfahrer ist ein Raser.
    > Man sollte Begrifflichkeiten mal kennen. Wenn du dich selbst Raser nennst,
    > fährst du dann auch mit 200 über die Bahn und blitzt jeden der nur
    > Überholen möchte direkt mit der Lichthupe weg?


    Dito bek langsameren Fahrer. Die sind keine Schleicher.

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  3. Re: Einfach nur dumm... Probleme verschieben ist kein Lösung

    Autor: plutoniumsulfat 17.05.22 - 21:48

    Xar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > corado schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Grandkuhle 8b
    > > >
    > > > es scheint so. Was für ein Freak:-)
    > > >
    > > > Scherz bei Seite. Wenn du oft die Situation hast, das du schneller
    > > > fahrende!! Fahrzeuge im Rückspiegel beim Überholen übersieht oder zu
    > > spät
    > > > siehst
    > >
    > > ...dann hat er im Physikunterricht besser aufgepasst. Wenn da jemand von
    > > hinten mit 200 ankommt, dann kann der beim Start des Überholvorgangs
    > > meistens noch gar nicht im Rückspiegel zu sehen sein
    > Wie weit kannst du denn normalerweise nach hinten schauen?

    Kommt auf die Autobahn an. Kurve dabei? Steigung/Gefälle? Und vergiss nicht die Geschwindigkeitsdifferenz: Wenn ich mit 120 einen LKW überhole, legt der Hintermann mit 200 fast einen Kilometer zurück. Soweit sieht man oft doch nicht.

    > > und selbst wenn, dann
    > > kannst du unmöglich sagen, ob der 150, 180 oder 230 fährt.
    > Deswegen schaut man auch nicht nur einmal in den Spiegel.

    Natürlich mehrmals, aber in großer Reichweite ist die zurückgelegte Entfernung einfach nicht abschätzbar. Auch ohne Spiegel nicht.

  4. Re: Einfach nur dumm... Probleme verschieben ist kein Lösung

    Autor: thinksimple 17.05.22 - 21:54

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > plutoniumsulfat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > corado schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Grandkuhle 8b
    > > > >
    > > > > es scheint so. Was für ein Freak:-)
    > > > >
    > > > > Scherz bei Seite. Wenn du oft die Situation hast, das du schneller
    > > > > fahrende!! Fahrzeuge im Rückspiegel beim Überholen übersieht oder zu
    > > > spät
    > > > > siehst
    > > >
    > > > ...dann hat er im Physikunterricht besser aufgepasst. Wenn da jemand
    > von
    > > > hinten mit 200 ankommt, dann kann der beim Start des Überholvorgangs
    > > > meistens noch gar nicht im Rückspiegel zu sehen sein
    > > Wie weit kannst du denn normalerweise nach hinten schauen?
    >
    > Kommt auf die Autobahn an. Kurve dabei? Steigung/Gefälle? Und vergiss nicht
    > die Geschwindigkeitsdifferenz: Wenn ich mit 120 einen LKW überhole, legt
    > der Hintermann mit 200 fast einen Kilometer zurück. Soweit sieht man oft
    > doch nicht.
    >
    > > > und selbst wenn, dann
    > > > kannst du unmöglich sagen, ob der 150, 180 oder 230 fährt.
    > > Deswegen schaut man auch nicht nur einmal in den Spiegel.
    >
    > Natürlich mehrmals, aber in großer Reichweite ist die zurückgelegte
    > Entfernung einfach nicht abschätzbar. Auch ohne Spiegel nicht.

    Hier mal schöne Beispiele:

    https://www.stern.de/auto/service/richtgeschwindigkeit---darum-sind-die-raser-vor-gericht-immer-schuld-7920450.html

    Wer Richtgeschwindigkeit fährt gilt sls Idealfahrer.

    https://verkehrslexikon.de/Texte/RichtGeschwindigkeit7.php


    Wenns dunkel ist, ist 200km/h keine angepasste Geschwindigleit.

    Wer schneller als Richtgeschwindigkeit fährt bekommt zumeist mindestens Mithaftung

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.22 22:00 durch thinksimple.

  5. Re: Einfach nur dumm... Probleme verschieben ist kein Lösung

    Autor: Xar 17.05.22 - 23:25

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > plutoniumsulfat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > corado schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Grandkuhle 8b
    > > > >
    > > > > es scheint so. Was für ein Freak:-)
    > > > >
    > > > > Scherz bei Seite. Wenn du oft die Situation hast, das du schneller
    > > > > fahrende!! Fahrzeuge im Rückspiegel beim Überholen übersieht oder zu
    > > > spät
    > > > > siehst
    > > >
    > > > ...dann hat er im Physikunterricht besser aufgepasst. Wenn da jemand
    > von
    > > > hinten mit 200 ankommt, dann kann der beim Start des Überholvorgangs
    > > > meistens noch gar nicht im Rückspiegel zu sehen sein
    > > Wie weit kannst du denn normalerweise nach hinten schauen?
    >
    > Kommt auf die Autobahn an. Kurve dabei? Steigung/Gefälle? Und vergiss nicht
    > die Geschwindigkeitsdifferenz: Wenn ich mit 120 einen LKW überhole, legt
    > der Hintermann mit 200 fast einen Kilometer zurück. Soweit sieht man oft
    > doch nicht.

    Das ist doch auch egal.
    Wenn du es schaffst den LKW zu überholen, reicht für den mit 200 ja mal kurz vom Gas gehen.
    Da entsteht keine Gefahr.

    > > > und selbst wenn, dann
    > > > kannst du unmöglich sagen, ob der 150, 180 oder 230 fährt.
    > > Deswegen schaut man auch nicht nur einmal in den Spiegel.
    >
    > Natürlich mehrmals, aber in großer Reichweite ist die zurückgelegte
    > Entfernung einfach nicht abschätzbar. Auch ohne Spiegel nicht.

    In großer Reichweite ist es ja auch egal, da dann ja auch noch viel Zeit vergeht, bevor es eng wird oder eine Gefährdung auftritt.

  6. Re: Einfach nur dumm... Probleme verschieben ist kein Lösung

    Autor: plutoniumsulfat 17.05.22 - 23:39

    Xar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Xar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > plutoniumsulfat schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > corado schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Grandkuhle 8b
    > > > > >
    > > > > > es scheint so. Was für ein Freak:-)
    > > > > >
    > > > > > Scherz bei Seite. Wenn du oft die Situation hast, das du schneller
    > > > > > fahrende!! Fahrzeuge im Rückspiegel beim Überholen übersieht oder
    > zu
    > > > > spät
    > > > > > siehst
    > > > >
    > > > > ...dann hat er im Physikunterricht besser aufgepasst. Wenn da jemand
    > > von
    > > > > hinten mit 200 ankommt, dann kann der beim Start des Überholvorgangs
    > > > > meistens noch gar nicht im Rückspiegel zu sehen sein
    > > > Wie weit kannst du denn normalerweise nach hinten schauen?
    > >
    > > Kommt auf die Autobahn an. Kurve dabei? Steigung/Gefälle? Und vergiss
    > nicht
    > > die Geschwindigkeitsdifferenz: Wenn ich mit 120 einen LKW überhole, legt
    > > der Hintermann mit 200 fast einen Kilometer zurück. Soweit sieht man oft
    > > doch nicht.
    >
    > Das ist doch auch egal.
    > Wenn du es schaffst den LKW zu überholen, reicht für den mit 200 ja mal
    > kurz vom Gas gehen.
    > Da entsteht keine Gefahr.

    Gefahr sowieso nicht, aber wenn es zwei oder drei LKW sind, dann muss der Hintermann auch gern schon mal auf die erwähnten 120 runter.

    > > > > und selbst wenn, dann
    > > > > kannst du unmöglich sagen, ob der 150, 180 oder 230 fährt.
    > > > Deswegen schaut man auch nicht nur einmal in den Spiegel.
    > >
    > > Natürlich mehrmals, aber in großer Reichweite ist die zurückgelegte
    > > Entfernung einfach nicht abschätzbar. Auch ohne Spiegel nicht.
    >
    > In großer Reichweite ist es ja auch egal, da dann ja auch noch viel Zeit
    > vergeht, bevor es eng wird oder eine Gefährdung auftritt.

    Bei 200 legt man irre schnell Strecke zurück - den Kilometer in knapp 20s.

  7. Re: Einfach nur dumm... Probleme verschieben ist kein Lösung

    Autor: xSureface 18.05.22 - 08:16

    Ja 1km in 20 Sek. Super. Und der mit 120 steht? Wenn du mit 200 fährst und der Vordermann mit 120, dann ist dort eine Differenzgeschwindigkeit von 80km/h über. Heißt der mit 200 nähert sich dem, der 120 fährt mit etwa 22m/Sekunde. Wenn der also 1km weit weg ist, dann braucht der fast eine Minute damit er den 120er aufholt.

  8. Re: Einfach nur dumm... Probleme verschieben ist kein Lösung

    Autor: xSureface 18.05.22 - 08:17

    Welches Allgemeingültige? Ich hab dir bereits Auszüge geliefert, die gehen nicht von der Geschwindigkeit alleine aus. Aber du schon.

  9. Re: Einfach nur dumm... Probleme verschieben ist kein Lösung

    Autor: unbuntu 18.05.22 - 10:53

    suchtbude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich hier die Kommentare lese wird mir übel echt...
    > Die meisten hier sind definitv Mittelspurschleicher wie es im buche steht.
    > Nicht die Geschwindigkeit tötet sondern Unachtsamkeit der LANGSAMEN
    > Autofahrer.

    Ja ist klar. Ich seh hier auf einem Autobahnabschnitt im Prinzip jeden Tag Fast-Unfälle und Staus, die durch die Leute verursacht werden, die unbedingt bis zum Schluss auf der linken Spur rasen müssen und dann auf die Bremse treten, weil in 50m ja die Ausfahrt ganz rechts zuende ist und sie dann schnell rüberziehen müssen...

    Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe.
    - Albert Einstein

  10. Re: Einfach nur dumm... Probleme verschieben ist kein Lösung

    Autor: unbuntu 18.05.22 - 10:55

    Bermuda.06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür gibt es ein einfaches Mittel: einfach mehrmals in den Rückspiegel
    > schauen bevor man überholt, dann klappts auch mit der
    > Geschwindigkeitsschätzung.

    Und wenn da keiner im Rückspiegel ist, aber während des Überholvorgangs einer angerauscht kommt? Dann hat DER sich gefälligst anzupassen und nicht auf die Lichthupe zu drücken. Vorausschauendes Fahren nennt man das, aber einige hier meinen dass sich gefälligst alle dem Schnellsten auf der linken Spur anzupassen haben, selbst wenn sie selber dort fahren.

    Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe.
    - Albert Einstein

  11. Re: Einfach nur dumm... Probleme verschieben ist kein Lösung

    Autor: plutoniumsulfat 18.05.22 - 20:00

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja 1km in 20 Sek. Super. Und der mit 120 steht? Wenn du mit 200 fährst und
    > der Vordermann mit 120, dann ist dort eine Differenzgeschwindigkeit von
    > 80km/h über. Heißt der mit 200 nähert sich dem, der 120 fährt mit etwa
    > 22m/Sekunde. Wenn der also 1km weit weg ist, dann braucht der fast eine
    > Minute damit er den 120er aufholt.

    Du vergisst, dass das hier das Idealszenario ist: Wenn es hier, je nach Anzahl zu überholender LKW schon knapp werden KANN, dann ist es in vielen anderen Fällen eben nicht so. Ich kann nicht immer 1km weit nach hinten schauen und ich kann auch Überholvorgänge anstoßen, wenn ich jemanden sehe - je nach Auslastung der Bahn hat auch der eine angepasste Geschwindigkeit zu fahren, z.B. Richtgeschwindigkeit.

    Die Gefährdung kommt, sofern man nicht blind rauszieht, stets von hinten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d) Controlling - Business Intelligence
    AOK Bayern - Die Gesundheitskasse, München
  2. Applikationsmanagerin / Applikationsmanager (w/m/d) für SAP-Fachverfahren
    Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund), Bonn, Frankfurt am Main, Ilmenau
  3. IT Solutions Engineer S/4 HANA - Innovation & Technology Enablement (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg (Home-Office möglich)
  4. Junior IT Projektmanager (m/w/d)
    DG Nexolution Procurement & Logistics GmbH, Idstein, Home-Office

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 55 Zoll für 877€ (Tiefstpreis, UVP 1.899€), 65 Zoll für 1.199€ (Tiefstpreis, UVP 2.799€)
  2. 279,99€ (UVP 319€)
  3. 15% Extra-Rabatt mit Code MMS15 bei eBay


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wasserfall: Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht
Wasserfall
Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht

Als agil getarnte Wasserfallprojekte sind eine Farce und nerven gewaltig. Das muss aber nicht sein: Richtig gemacht, kommt man agil den Wasserfall wendiger hinab.
Von Marvin Engel

  1. Gegen Agile Unlust Macht es wie Bruce Lee
  2. Agilität Agiles Arbeiten braucht einen neuen Führungsstil
  3. Agiles Arbeiten Wenn nicht mal der Papierflieger abhebt

Energiewende: Was macht einen guten Netzspeicher aus?
Energiewende
Was macht einen guten Netzspeicher aus?

Um erneuerbare Energien zu nutzen, muss Strom für Zeiten ohne Wind und Sonne gespeichert werden. Aber die Speicher zu bauen, muss sich auch lohnen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Energiewende Hyme baut Wärmespeicherkraftwerk auf Bornholm
  2. Erneuerbare Energien DLR testet Energiespeicher mit geschmolzenem Salz
  3. Energiewende Das Stromnetz braucht einen Neustart

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches