1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesverband eMobilität…

Alternative: Diesel-Subvention streichen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alternative: Diesel-Subvention streichen!

    Autor: recluce 16.07.20 - 01:20

    Wenn ich mich richtig erinnere, brächte die Streichung der Reduktion bei der Mineralölsteuer für Diesel ca. 14 Mrd Euro in die Staatskasse.

    Damit könnte man locker die Kosten für die Förderung der E-Mobilität abdecken und hätte noch Geld übrig. Umwelttechnisch macht die Dieselförderung eh keinen Sinn mehr.

    So, jetzt habe ich "Jehova!" gerufen und werde wahrscheinlich gleich hier im Forum gesteinigt...

  2. Re: Alternative: Diesel-Subvention streichen!

    Autor: GangnamStyle 16.07.20 - 06:23

    Wollte unsere Bundesregierung nicht CO2-Steuer einführen? Diese Erhöhung war ja ein Witz - viel zu niedrig. Deutlich mehr erhöhen und wie Du vorgeschlagen hast die Diesel- und Kerosinsubvention streichen. Dann hat man genug Geld für neue Ladesäulen.

    Aber: nicht die Ladesäulen sind das Problem. Die Ladetarife sind außerdem jetzt schon viel zu hoch. Wenn man Elektromobilität fördern will, müsste man Strom billiger machen und Ladeinfrastruktur am Arbeitsplatz und zuhause aufbauen. Viele haben keine Garage und viele Arbeitgeber nicht einmal eine Ladesäule.

  3. Re: Alternative: Diesel-Subvention streichen!

    Autor: BlindSeer 16.07.20 - 07:21

    Wie schon oft geschrieben hier im Forum: Etwas nicht zu besteuern ist keine Subvention. Sind Nahrungsmittel subventioniert, weil sie einen niedrigeren Steuersatz haben? Wie auch hier zu lesen wurde Benzin höher besteuert, wegen der schädlichen Stoffe die drin gewesen sind, wie Blei. Im Grunde gibt es also eine Benzinsanktionierung und keine Dieselsubvention.

  4. Re: Alternative: Diesel-Subvention streichen!

    Autor: Legendenkiller 16.07.20 - 08:04

    das wäre sinnvoll, müssen sie aber eh irgendwann machen.

    Die EU hat schon vor längerer Zeit beschlossen das alle Energietrager nach ihrem Energiegehalt zu besteuern sind. Damit würde Diesel sogar teurer werden als Benzin.

    D. weigert sich halt. Da werden wohl erstmal ein paar Jahr Mahnverfahren laufen müssen und zum schluss zahlen sie lieber noch die Strafe an die EU.

    sowas hier mein ich:
    https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/MEMO_11_238


    PS: mir würde es schon mal reichen wenn Flugbenzin / Kerosin wenigsten ein bischen besteuert würde und auf Flugtickets eine MWst. bezahlt werden müssste. Ist aktuelle beides unbesteuert.
    Stimmt natürlich nicht, Flugbenzin ist aktuell mit ~1Cent/liter besteuert. Da würde Benzin/Diesel 50cent Kosten :-)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.20 08:10 durch Legendenkiller.

  5. Re: Alternative: Diesel-Subvention streichen!

    Autor: Dwalinn 16.07.20 - 08:12

    Wobei man sich ja dann wieder fragen muss ob nach Gewicht oder Volumen besteuert werden soll.

  6. Re: Alternative: Diesel-Subvention streichen!

    Autor: mke2fs 16.07.20 - 10:31

    Dann nenne es halt "steuerliche Ungleichbehandlung"
    Wenn ein Produkt A weniger Steuern zahlt als Produkt B dann liegt eine Ungleichbehandlung vor.

    Ob du es nun subventionierst oder "steuerlich ungleichbehandelst" kommt für den Konsumenten unterm Strich auf das gleiche hinaus - Produkt A kostet weniger als Produkt B und das nicht weil die Produktion teurer ist, sondern einfach weil der Staat das so will.

    Es gibt keinen Grund (mehr) Benzin und Diesel unterschiedlich stark zu besteuern.

    Warum Lebensmittel anders besteuert werden weißt du vermutlich?
    Lebensmittel gelten als Grundbedürfnisse, während andere Waren als nicht unbedingt notwendige Luxuswaren betrachtet werden, deswegen werden sie steuerlich anders behandelt.

    So und nun zeigst du mir noch mal den Grund warum Diseel anders besteuert werden sollte als Benzin.

  7. Re: Alternative: Diesel-Subvention streichen!

    Autor: bplhkp 16.07.20 - 11:46

    mke2fs schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Es gibt keinen Grund (mehr) Benzin und Diesel unterschiedlich stark zu
    > besteuern.

    Beim Diesel ist zwar der Kraftstoff geringer besteuert, dafür ist die Kfz-Steuer höher. Insgesamt ist so die Steuerlast den Dieselfahrer nicht pauschal niedriger. Das wird leider gerne unterschlagen.

  8. Re: Alternative: Diesel-Subvention streichen!

    Autor: goto10 16.07.20 - 18:29

    recluce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mich richtig erinnere, brächte die Streichung der Reduktion bei
    > der Mineralölsteuer für Diesel ca. 14 Mrd Euro in die Staatskasse.

    Das ist keine Subvention. Oder behautest du auch Brot wird subventioniert weil nicht 19% MwSt drauf sind.

    Wer behautet der Dieselpreis würde subventioniert erzählt Fake News!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Wien (Österreich)
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Galaxy Tab S7+ ab 681,38€, Galaxy Note 20 Ultra 5G 256GB für 1.266€, Galaxy Watch3 LTE...
  2. (u. a. Anno History Collection für 26,29€, Monster Hunter World - Iceborne (Master Edition) für...
  3. 46,19€ (Standard Edition)/59,39€ (Digital Deluxe Edition)
  4. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de