Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesverkehrsminister: Taxi- und…

Wink-Privileg?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wink-Privileg?

    Autor: JensBröcher 18.03.19 - 08:32

    Ich habe in Deutschland noch nie beobachten können, das jemand ein Taxi per winken ruft. Ist das überhaupt üblich hierzulande? Ich kenne nur das man zum Taxi-Stand geht oder die Zentrale anruft oder heutzutage die myTaxi app und ähnliches nimmt. Taxis zuwinken habe ich nur in den USA gesehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.19 08:35 durch JensBröcher.

  2. Re: Wink-Privileg?

    Autor: lester 18.03.19 - 08:35

    Es ist zwar wohl nicht mehr besonders verbreitet, aber zumindest Damals (vor 30 Jahren) hat es auch bei uns funktioniert.

  3. Re: Wink-Privileg?

    Autor: rafterman 18.03.19 - 08:41

    Funktioniert wenn das Schild auf dem Dach leuchtet.
    Ansonsten sitzt schon jemand drin.

  4. Re: Wink-Privileg?

    Autor: chris92 18.03.19 - 09:00

    JensBröcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe in Deutschland noch nie beobachten können, das jemand ein Taxi per
    > winken ruft. Ist das überhaupt üblich hierzulande? Ich kenne nur das man
    > zum Taxi-Stand geht oder die Zentrale anruft oder heutzutage die myTaxi app
    > und ähnliches nimmt. Taxis zuwinken habe ich nur in den USA gesehen.

    Ist bei uns auf dem Dorf bzw. in der nächstgelegenen Kleinstadt üblich. Gerade nach dem Feiern ist es schwer ein Taxi zu kriegen und dann "kämpft" man schon darum das nächste das vorbeifährt anzuhalten.. also stehen gerne auch mal Leute auf der Straße und halten Taxen an... nicht selten steht man nachts nochmal 30min oder länger rum und wartet auf ein Taxi... macht im Winter besonders viel Spaß.

    Leider totaler Taximangel. Von daher fände ich den im Artikel beschriebenen Vorstoß ganz cool, vielleicht lockert das die Situation ein wenig auf.

  5. Re: Wink-Privileg?

    Autor: PerilOS 18.03.19 - 09:36

    Ich mach das auch in Berlin. Funktioniert sehr gut.
    Nur im Ausland hatte ich Probleme vor ein paar Jahren. Die Franzosen haben mir aus dem Auto nur zurück gewunken. Das hatte ich nicht verstanden.

  6. Re: Wink-Privileg?

    Autor: jake 18.03.19 - 09:38

    klar, geht vor allem nachts super. und wird wohl auch mit "nicht-taxis" prima funktionieren, sofern man nicht direkt ne app dafür verwendet.

  7. Re: Wink-Privileg?

    Autor: Palerider 18.03.19 - 09:39

    Ja, habe ich in Einzelfällen schon gemacht...

    Aber ganz wie wir unseren Verkehrsminister kennen fokussiert er sich auf solch entscheidenden Dinge. Dass die Leute einen Personenbeförderungsschein haben u.ä. ist bestimmt total nebensächlich...(auch wenn man sich bei manchen Fahrern fragt, wie sie den jemals bekommen konnten)

  8. Re: Wink-Privileg?

    Autor: flasherle 18.03.19 - 09:57

    ja oft bekommst du sonst nie ein Taxi. z.B. an silvester. Mytaxi sagt dir gar kein freies in den nächsten 2 stunden zu. taxistand sind 100 leute vor dir. also einfach eins anwinken und du hast fast sofort eins

  9. Re: Wink-Privileg?

    Autor: RicoBrassers 18.03.19 - 10:00

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also einfach eins anwinken und du hast fast sofort eins

    Sofern ein freies Taxi vorbeifährt.

  10. Re: Wink-Privileg?

    Autor: bulli007 18.03.19 - 12:11

    Klar funktioniert das, so lange das Taxi frei ist.
    Mir hat sogar schon ein Besetztes Taxi einen Kollegen vorbeigeschickt.
    Wenn man betrunken, in der falschen Gegend oder Furchterregend aussieht kann man aber schon mal gerne "übersehen" werden.

  11. Re: Wink-Privileg?

    Autor: JensBröcher 18.03.19 - 13:11

    Selbst wenn das funktioniert, spielt das in Zeiten von apps noch eine große Rolle? Ich denke nicht, das es den super Vorteil für die klassischen Taxis darstellen wird. Die sind halt einfach auch viel zu teuer. Ich habe in Deutschland so gut wie nie Taxis benutzt, im Ausland hingegen oft. Letztes mal Taxi hier war 2013, vom Flughafen zur Wohnung. 65¤ für 20 Kilometer. In Deutschland zahlt man ja schon 5,50¤ wenn man sich nur in das Taxi reinsetzt! Daher würde ich Taxis nur in einer Notsituation benutzen, ansonsten ist das eine enorme Geldverschwendung.

  12. Re: Wink-Privileg?

    Autor: PerilOS 19.03.19 - 00:12

    Taxis sind öffentliche Verkehrsmittel. Sie MÜSSEN dich befördern. Und die Preise setzt das Land fest. In Berlin fährst du von Tegel in die Innenstadt für 20¤. In Erfurt zahlst du 60¤. Außerdem bist du während der Fahrt versichert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. BWI GmbH, bundesweit
  4. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49