Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesverkehrsministerium…

Fährt sich erfahrungsgemäß auch ohne Gesetze hervorragend..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fährt sich erfahrungsgemäß auch ohne Gesetze hervorragend..

    Autor: FerdiGro 03.12.18 - 09:45

    Wie sagte es Herr Lüning letztens

    Der Amerikaner erfindets
    Der Chinese kopierts
    Der Deutsche regulierts

  2. Re: Fährt sich erfahrungsgemäß auch ohne Gesetze hervorragend..

    Autor: chefin 03.12.18 - 10:14

    Tja, in Amerika wird das auch ganz anders geregelt, wenns zu Schäden kommt. Warum wohl ist dort das Waffengesetz so liberal.

    Aber leider sind uns in Deutschland die Hände gebunden. Wer Schäden verursacht und keine Kohle hat, der lebt problemlos weiter auf hohem Niveau dank der eingeschränkten Möglichkeiten für Gläubiger ans Geld zu kommen.

    Daher ist die Haftpflicht wie der Name schon sagt Pflicht.

  3. Re: Fährt sich erfahrungsgemäß auch ohne Gesetze hervorragend..

    Autor: hG0815 03.12.18 - 10:37

    Sowas zusätzlich zu regulieren ist doch Blödsinn (klar kann das die Deutschen nicht davon abhalten es dennoch zu machen :-D).

    Klar sollte man Gehsteige und Fußgängerzonen schützen (genug Idioten halten sich ja sonst nicht dran, weil Einzeller eben keine Moral haben), aber wir sollten auch dringend alle Verbrennungsmotoren abschaffen - freue mich schon auf eine wesentlich leisere Umgebung und weniger Abgase.

  4. Re: Fährt sich erfahrungsgemäß auch ohne Gesetze hervorragend..

    Autor: FerdiGro 03.12.18 - 10:51

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, in Amerika wird das auch ganz anders geregelt, wenns zu Schäden kommt.
    > Warum wohl ist dort das Waffengesetz so liberal.
    >
    > Aber leider sind uns in Deutschland die Hände gebunden. Wer Schäden
    > verursacht und keine Kohle hat, der lebt problemlos weiter auf hohem Niveau
    > dank der eingeschränkten Möglichkeiten für Gläubiger ans Geld zu kommen.
    >
    > Daher ist die Haftpflicht wie der Name schon sagt Pflicht.

    Wir sollten nach deiner Logik schleunigst jedes Fahrrad ebenfalls regulieren. TÜV. Kennzeichen. Blinker. 3 Bremsen. Einen der mit einer Fahne vorwegläuft und warnt...

  5. Re: Fährt sich erfahrungsgemäß auch ohne Gesetze hervorragend..

    Autor: berritorre 03.12.18 - 12:57

    Eben. Mit dem normalen Fahrrad kommt eigentlich jeder locker auf über 30km/h (zumindest zeitweise), aber auch da hat man keine Haftpflicht (jedenfalls war das vor 10 Jahren noch so, als ich Deutschland verlassen habe). Wenn man jetzt auch noch die E-Bikes hernimmt, wo ist da der Unterschied zu so einem Roller?

  6. Re: Fährt sich erfahrungsgemäß auch ohne Gesetze hervorragend..

    Autor: Quantium40 03.12.18 - 13:30

    FerdiGro schrieb:
    > Fährt sich erfahrungsgemäß auch ohne Gesetze hervorragend..

    Aber auch nur solange, bis es ein Ordnungshüter mitbekommt.
    Dann hagelt es nämlich saftige Strafen für (je nach Umständen) Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz oder Fahren ohne Betriebserlaubnis, was in der Summe schon recht unangenehme Folgen haben kann.
    Je nach Vorgeschichte sind da sogar Haftstrafen drin.

  7. Re: Fährt sich erfahrungsgemäß auch ohne Gesetze hervorragend..

    Autor: waldschote 03.12.18 - 18:16

    Dann sollten wir schnellstens die hälfte aller Fahrradfahrer verhaften. Denn wenn man sich so manch Tretesel ansieht sind die weder Straßenkonform noch als Fahrsicher zu bezeichnen und Versicherung ist ebenfalls nicht zwingend vorhanden.

  8. Re: Fährt sich erfahrungsgemäß auch ohne Gesetze hervorragend..

    Autor: FerdiGro 03.12.18 - 18:54

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FerdiGro schrieb:
    > > Fährt sich erfahrungsgemäß auch ohne Gesetze hervorragend..
    >
    > Aber auch nur solange, bis es ein Ordnungshüter mitbekommt.
    > Dann hagelt es nämlich saftige Strafen für (je nach Umständen) Fahren ohne
    > Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz oder Fahren
    > ohne Betriebserlaubnis, was in der Summe schon recht unangenehme Folgen
    > haben kann.
    > Je nach Vorgeschichte sind da sogar Haftstrafen drin.

    Ich ZITTERE!

    X-D

  9. Re: Fährt sich erfahrungsgemäß auch ohne Gesetze hervorragend..

    Autor: berritorre 04.12.18 - 16:09

    Seid wann muss man ein Fahrrad in Deutschland versichern?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Universität Paderborn, Paderborn
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 2,99€
  3. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Apollo 11: Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum
    Apollo 11
    Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum

    Auf Kickstarter finanzieren die Uhrenmacher von Xeric die Apollo 11 Automatic Watch. Diese Uhr soll den 50. Jahrestag der Mondlandung feiern und ist in Kooperation mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa entstanden. Das Produkt ist erst einmal auf 1.969 Stück limitiert.

  2. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  3. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.


  1. 10:00

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 11:57

  5. 17:52

  6. 15:50

  7. 15:24

  8. 15:01