1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cern: Forscher vermessen…

Ich kann es nicht mehr hören ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: thepiman 08.03.12 - 06:47

    Warum das Universum Materie bevorzugt? Ist das so?
    Eine der Materiearten hat halt die Oberhand gewonnen und wir nennen sie einfach mal Materie. Und die andere eben Antimaterie.
    Wodurch unterscheiden sich denn Materie und Antimaterie? Durch unterschiedliche Vorzeichen bei Ladung Spin usw. Können wir überhaupt feststellen was der Normalfall dabei ist, wenn uns mehr oder weniger nur eine Materieart vorliegt?

  2. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: cyro 08.03.12 - 07:20

    Wenn es zu jedem Materieteilchen ein Antimaterieteilchen gibt, frage ich mich wie eine der beiden die Oberhand gewinnen konnte. Du machst dir die Welt auch so, wie sie dir gefällt.

  3. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: evilchen 08.03.12 - 07:40

    du sinnierst darüber warum unser bekanntes Universum nach unserer Benennung aus "Materie" und nicht aus "Antimaterie" besteht? Quasi wer das entschieden hat?

    Na du nennst einen Toaster ja auch Toaster. Gott hat uns das nicht in steinernen Platten hinterlassen, dass das ding ja Toaster zu heißen hat.
    Du kannst es ja anders nennen, wenn du magst.

  4. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: thepiman 08.03.12 - 08:07

    cyro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es zu jedem Materieteilchen ein Antimaterieteilchen gibt, frage ich
    > mich wie eine der beiden die Oberhand gewinnen konnte. Du machst dir die
    > Welt auch so, wie sie dir gefällt.

    Ich habe nicht behauptet zu wissen warum eine der beiden die Oberhand gewonnen hat. Das es so ist, kann man nun mal relativ einfach beobachten. Oder hast du schon mal Antimaterie gesehen oder davon gehört das es mehr als ein paar Atome davon gibt.
    Und komm mir nicht damit, das man mit Antimaterie den Vatikan annihilieren wollte ...

  5. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: Elanius 08.03.12 - 08:48

    Wo ist das Paralleluniversum aus Antimaterie.

  6. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: Affenkind 08.03.12 - 09:17

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum das Universum Materie bevorzugt? Ist das so?
    > Eine der Materiearten hat halt die Oberhand gewonnen und wir nennen sie
    > einfach mal Materie. Und die andere eben Antimaterie.
    > Wodurch unterscheiden sich denn Materie und Antimaterie? Durch
    > unterschiedliche Vorzeichen bei Ladung Spin usw. Können wir überhaupt
    > feststellen was der Normalfall dabei ist, wenn uns mehr oder weniger nur
    > eine Materieart vorliegt?

    Warum arbeitest du nicht in Cern wenn es so einfach ist oder erklärst es ihnen?
    Hätte man sich Cern ja direkt sparen können.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  7. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: tomate.salat.inc 08.03.12 - 09:48

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum das Universum Materie bevorzugt? Ist das so?
    > Eine der Materiearten hat halt die Oberhand gewonnen und wir nennen sie
    > einfach mal Materie. Und die andere eben Antimaterie.
    > Wodurch unterscheiden sich denn Materie und Antimaterie? Durch
    > unterschiedliche Vorzeichen bei Ladung Spin usw. Können wir überhaupt
    > feststellen was der Normalfall dabei ist, wenn uns mehr oder weniger nur
    > eine Materieart vorliegt?


    Über WAS bitte beschwerst du dich? Sollen wir einfach sagen: ok, eine hat halt gewonnen und gut ist. Das ist genauso wissenschaftlich wie: "Gott wars!". In der Wissenschaft reicht es nicht aus, dass man etwas mit "könnte sein" erklären kann und das ist auch gut so. Es geht darum, diese Dinge zu erforschen und zu verstehen. Wer weiß, welchen nutzen wir einmal aus diesen Kenntnissen ziehen können.

  8. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: Threat-Anzeiger 08.03.12 - 10:05

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum das Universum Materie bevorzugt? Ist das so?
    > Eine der Materiearten hat halt die Oberhand gewonnen und wir nennen sie
    > einfach mal Materie. Und die andere eben Antimaterie.
    > Wodurch unterscheiden sich denn Materie und Antimaterie? Durch
    > unterschiedliche Vorzeichen bei Ladung Spin usw. Können wir überhaupt
    > feststellen was der Normalfall dabei ist, wenn uns mehr oder weniger nur
    > eine Materieart vorliegt?


    was wenns einfach nur zufall war.
    Vielleicht hats einfach beim urknall eine ungerade anzahl an teilchen gegeben, und es war halt ein teilchen mehr materie als antimaterie da. so what.

  9. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: BLUBBBEL 08.03.12 - 10:06

    Ist vielleicht vielmehr damit eigentlich gemeint, dass es Zufall sein kann, dass hier die Materie stärker verbreitet ist als die Antimaterie? Wer kann denn sagen, dass es in anderen Galaxien nicht vielleicht andersrum ist?
    Da diese ja die gleichen Eigenschaften besitzen sollten sollte das doch garnicht auffallen oder?

    Was ich damit sagen will, kann es nicht einfach sein, dass die Verteilung der Antimaterie und der Materie zufällig unterschiedlich ausgefallen ist und eigentlich keine der beiden die Oberhand gewonnen hat, sondern, wenn alles aufeinander treffen würde sich gegenseitig auslöscht, dies aber nicht passiert, da die Antimaterie einfach an einem anderen Ort ist als die Materie.
    Okay, mag alles nicht stimmen, aber interessieren würde es mich wenn diese These nicht stimmen kann, warum das so der Fall sein sollte, also warum tatsächlich die Materie "die Oberhand gewonnen" hat und das nicht einfach eine Erfindung von Medien ist, weil es einfacher zu verstehen ist, da die "Materie", nun so genannt, einfach um uns herum existiert und wir hier keine "Antimaterie" sehen.

    Super heftig krasse Grüße,
    Eichi

    Ps.: Moin!

  10. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: rommudoh 08.03.12 - 10:07

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das es so ist, kann man nun mal relativ einfach beobachten.
    > Oder hast du schon mal Antimaterie gesehen oder davon gehört das es mehr
    > als ein paar Atome davon gibt.

    Wie beobachtet/sieht man Antimaterie? Könntest du ein Objekt im All als Materie oder Antimaterie identifizieren, ohne direkten Kontakt zu haben?

  11. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: trapperjohn 08.03.12 - 10:08

    Hauptsache, das Zeug wird gut weggeschlossen! Nicht, dass noch jemand kommt und damit den Vatikan in die Luft sprengt...

  12. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: admin666 08.03.12 - 12:09

    Warum das Universum Materie bevorzugt?
    Weil es aus diesem besteht.... wie du selbst.

    Ist das so?
    Siehst du doch.

    Wodurch unterscheiden sich denn Materie und Antimaterie?
    Durch unterschiedliche Vorzeichen bei Ladung Spin usw.


    Können wir überhaupt feststellen was der Normalfall dabei ist, wenn uns mehr oder weniger nur eine Materieart vorliegt?
    Da uns nur eine Materieart vorliegt, ist es der Normalfall.

  13. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: Bob_Das_Cocktailschirmchen 08.03.12 - 12:50

    BLUBBBEL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >[...] hat und das nicht einfach
    > eine Erfindung von Medien ist, [...]

    Genau, am Ende stellt sich noch heraus, dass das ganze Universum eine Erfindung der Medien ist.

    Es gab doch ein ganz berühmtes Buch von S. Hawking: "Das Universum in einem TV-Kasten", oder so.

    ---
    It's Ain't Over Until The Fat Lady Sinks!

  14. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: SoniX 08.03.12 - 13:07

    Threat-Anzeiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was wenns einfach nur zufall war.
    > Vielleicht hats einfach beim urknall eine ungerade anzahl an teilchen
    > gegeben, und es war halt ein teilchen mehr materie als antimaterie da. so
    > what.

    Aber dann würde ja am Ende nur ein Teilchen übrig bleiben. :-)

  15. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: Fragile Heart 08.03.12 - 14:29

    Mann könnte jetzt sagen es war ein Ungleichgewicht da. Also ein Verhältnis von 51% zu 49% und das was übergeblieben ist, sind halt die 2%. ;-)

    Aber, was sagt uns eigentlich, dass es nicht auch Sterne aus Anti Materie gibt? Wenn diese die gleiche Eigenschaften haben könnten wie Materie, woran könnte ich sie dann erkennen?

    -------------------
    Only fools believe that nothing changes, nothing leaves, but I need to believe that we at least will have some dignity

  16. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: SoniX 08.03.12 - 14:37

    Fragile Heart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mann könnte jetzt sagen es war ein Ungleichgewicht da. Also ein Verhältnis
    > von 51% zu 49% und das was übergeblieben ist, sind halt die 2%. ;-)

    Stimmt

    > Aber, was sagt uns eigentlich, dass es nicht auch Sterne aus Anti Materie
    > gibt? Wenn diese die gleiche Eigenschaften haben könnten wie Materie, woran
    > könnte ich sie dann erkennen?

    Ich weiß viel zu wenig um sowas zu wissen.
    Aber es würde bestimmt ein paar Kluge Köpfe auf der Welt geben die das ausrechnen könnten.

    Ich könnte mir vorstellen, dass umgekehrte Vorzeichen schon irgendwelche Auswirkungen haben könnte.

  17. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: motzerator 08.03.12 - 14:51

    > Aber, was sagt uns eigentlich, dass es nicht auch Sterne aus
    > Anti Materie gibt? Wenn diese die gleiche Eigenschaften
    > haben könnten wie Materie, woran könnte ich sie dann
    > erkennen?

    Materie und Antimaterie löschen sich gegenseitig unter
    Freisetzung der gesamten gebundenen Energie aus, diese
    Anihilation könnte man an den typischen Emissionen fest-
    stellen.

    Das Weltall ist kein perfektes Vakuum. Egal ob es einen
    Himmelskörper gebe oder eine ganze Region, irgendwo
    würde die grenze zwischen Materie und Antimaterie
    verlaufen und da würde es ständig "knallen" :)

    Da man solche Emissionen nicht messen kann, geht man
    davon aus, das es keine nennenswerte Ansammlung von
    Antimaterie im Universum gibt.

  18. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: Fragile Heart 08.03.12 - 14:52

    Ich hab auch keine Ahnung, aber die Frage stellt sich mir immer wieder beim Lesen. Aber auch der Weltraum ist nicht wirklich leer, was ja zu Reaktionen führen müsste .... ah meine Birne brennt ja jetzt schon wieder :D

    -------------------
    Only fools believe that nothing changes, nothing leaves, but I need to believe that we at least will have some dignity

  19. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: Fragile Heart 08.03.12 - 14:53

    Ja, auf die Idee bin ich auch gerade kommen! :) Aber dennoch herzlichen Danke für die Erklärung. Ist definitiv besser als alles was mir den Kopf ging.

    -------------------
    Only fools believe that nothing changes, nothing leaves, but I need to believe that we at least will have some dignity

  20. Re: Ich kann es nicht mehr hören ...

    Autor: admin666 08.03.12 - 16:05

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da man solche Emissionen nicht messen kann, geht man
    > davon aus, das es keine nennenswerte Ansammlung von
    > Antimaterie im Universum gibt.


    Doch man kann sie messen.....

    Auszug: " Die Athena Gruppe am CERN verwendet zum Nachweis des Signals der doppelten Annihilation einen höchst komplexen aber sehr kleinen Detektor...."

    http://www.wiley-vch.de/berlin/journals/phiuz/07-04/Phy1134-Webtext.pdf



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.12 16:07 durch admin666.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. pd digital Hub GmbH, Augsburg
  2. Ruptly GmbH, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45