Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chinesische Mondmission: Der…

69'er Mondlandung bestätigen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: FrankKi 16.12.13 - 08:06

    Das wär mal n Ding :) - dann wären endlich alle Gerüchte und Spekulationen hinfällig.

  2. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: thecrew 16.12.13 - 08:20

    Dann hätte die Rakete aber wärend des startes schon ein "Unglück" gehabt.

  3. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: kendon 16.12.13 - 08:22

    wie oft muss die landung denn noch bestätigt werden?

  4. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: Der Spatz 16.12.13 - 08:22

    Dazu hätte das Ding 1969 - und zwar in der selben Millisekunde wie der "Eagle" - auf dem Mond sein müssen.
    Jetzt könnte der Rover mit Fotos der Landestelle ja nur beweisen:

    * Das irgendwann mal irgendwas da gelandet ist, aber nicht dass dies 1969 war (Es war ja nur genau in dem Augenblick als es passierte unmöglich, drei millisekunden später war es ja technisch kein Problem mehr).
    * Das die Chinesen das geheime Fotostudio von damals gefunden haben und gerade wieder nutzen, da sie technisch nicht in der Lage sind auf dem Mond zu landen.
    * Es gibt gar keinen Mond und alle die behaupten es gäbe einen sind sowieso Teil der Verschwörung. Da es keinen Mond gibt kann man auch nicht darauf landen.
    * Es gibt keine Chinessen, dies ist alles nur eine Verschwörung des Universums um irgendwas zu vertuschen oder von irgendwas abzulenken usw usf.

  5. nun geht das wieder los

    Autor: x-beliebig 16.12.13 - 08:36

    > Dann hätte die Rakete aber wärend des startes schon ein "Unglück" gehabt.
    es gibt ja viele Ansätze, wie man darüber nachdenken kann, ob man für sich persönlich die Mondmissionen der NASA für möglich hält. Natürlich bekommt man da keine Sicherheit, ein "Glaubensanteil" bleibt natürlich.
    Ich finde für mich folgende Überlegung am bestem dafür geeignet mir Klarheit zu verschaffen:

    Im Jahr 1969 waren sich USA und UdSSR nicht gerade freundlich gesinnt. 1960 hat die UdSSR den U2 Piloten Francis Gary Powers über der UdSSR abgeschossen. Die USA hat daraufhin versucht den Spionageflug in einen NASA-Wettererkundungsflug umzudeuten, da sie vermutet hatten, das Powers getötet worden war und sein Flugzeug zerstört sein würde. Am nächsten Tag präsentierte die UdSSR sowohl den lebenden Piloten, wie auch Teile der Spionageausrüstung und erklärten Powers hätte die Spionagetätigkeit schon gestanden.
    Ich denke man kann davon ausgehen, das die UdSSR die Weltraumaktivitäten der USA auf das genaueste hin mitverfolgt haben. Meine These ist, dass wenn es da irgendwelche Unregelmäßigkeiten gegeben hätte, dann wäre die UdSSR damit an die Öffentlichkeit gegangen um zu beweisen, dass die USA lügt. Die UdSSR wäre sicherlich technisch (und spionagemäßig) in der Lage gewesen herauszufinden, wenn da bei der NASA ein Fake vorgeführt worden wäre.

  6. Re: nun geht das wieder los

    Autor: Der Spatz 16.12.13 - 08:44

    Gegenargumente die dann kommen werden:

    * USA haben den damaligen UDSSR- Präsidenten in der Hand gehabt.
    * Es gab gar keinen kalten Krieg (alles Teil der Verschwörung).
    * Welche UDSSR?
    * Damals gab es knapp 5 Milliarden Menschen 4,999,999,990 davon waren Teil der Verschwörung und dazu da, um mich hinters Licht zu führen und zu beobachten. Den ich bin wichtig.

  7. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: Vollstrecker 16.12.13 - 08:48

    Die 4. These kann nicht stimmen, denn China liegt direkt hinter Bielefeld.

  8. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: Der Spatz 16.12.13 - 09:00

    "In" nicht hinter Bielefeld, was ja in der Area 51 2/3 liegt :-)

  9. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: crmsnrzl 16.12.13 - 09:17

    Nee, das wäre nur der Beweise, dass die Chinesen Teil der Verschwörung sind ;)

  10. Re: nun geht das wieder los

    Autor: crmsnrzl 16.12.13 - 09:25

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > * Damals gab es knapp 5 Milliarden Menschen 4,999,999,990 davon waren Teil
    > der Verschwörung und dazu da, um mich hinters Licht zu führen und zu
    > beobachten. Den ich bin wichtig.

    Und nun kommen noch 1,4 Milliarden Chinesen dazu.

  11. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: crmsnrzl 16.12.13 - 09:32

    Beweisen muss man sie, nicht bestätigen. Als bewiesen gilt es frühestens, wenn man 70% der Kritiker persönlich zu der Flagge auf dem Mond schleift. Und selbst dann behaupten die anderen 30% man hätte die 70% gekauft.

  12. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: violator 16.12.13 - 09:42

    crmsnrzl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beweisen muss man sie, nicht bestätigen. Als bewiesen gilt es frühestens,
    > wenn man 70% der Kritiker persönlich zu der Flagge auf dem Mond schleift.
    > Und selbst dann behaupten die anderen 30% man hätte die 70% gekauft.

    Nicht nur das, die Flagge ist dann sicher vorher noch schnell oben platziert worden.

  13. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: violator 16.12.13 - 09:44

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > * Das irgendwann mal irgendwas da gelandet ist, aber nicht dass dies 1969
    > war

    Wann hätte es denn sein sollen? Wenn ne Rakete da hochfliegt bekommt man das normalerweise mit, zudem sind die Funksignale ja für jeden Wissenschaftler auf der Welt empfangbar (ausser für die auf der anderen Seite ;) und die können das auch auswerten. Vor allem die Sowjets haben das alles überwacht. Da fliegt man nicht mal eben heimlich zum Mond ohne dass das einer mitbekommt.

  14. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: Endwickler 16.12.13 - 10:05

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Spatz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > * Das irgendwann mal irgendwas da gelandet ist, aber nicht dass dies
    > 1969
    > > war
    >
    > Wann hätte es denn sein sollen? Wenn ne Rakete da hochfliegt bekommt man
    > das normalerweise mit, zudem sind die Funksignale ja für jeden
    > Wissenschaftler auf der Welt empfangbar (ausser für die auf der anderen
    > Seite ;) und die können das auch auswerten. Vor allem die Sowjets haben das
    > alles überwacht. Da fliegt man nicht mal eben heimlich zum Mond ohne dass
    > das einer mitbekommt.

    Er schrieb von Beweisen und du schreibst über Indizien. Das sind völlig verschiedene Dinge. Natürlich sind seine Betrachtungen eher theoretischer Natur und in der Regel unerfüllbar, aber das macht sie nicht schlecht.

  15. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: crmsnrzl 16.12.13 - 10:09

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann hätte es denn sein sollen? Wenn ne Rakete da hochfliegt bekommt man
    > das normalerweise mit, zudem sind die Funksignale ja für jeden
    > Wissenschaftler auf der Welt empfangbar (ausser für die auf der anderen
    > Seite ;) und die können das auch auswerten. Vor allem die Sowjets haben das
    > alles überwacht. Da fliegt man nicht mal eben heimlich zum Mond ohne dass
    > das einer mitbekommt.

    Die sind doch alle Teil der Verschwörung. Als ob die Petzen würden wenn man schnell mal hinfliegt und die Flagge aufstellt um zu vertuschen, dass man nicht auf dem Mond war. ...

  16. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: Der Spatz 16.12.13 - 10:12

    Ähm Apollo 12, 14, 15, 16 und 17 (oder so) alle später stattgefunden und eine dieser Missionen hätte ja ...

    Oder bei einer der Space Shuttle Missionen in den 80ern wurde halt im Laderaum das Zeugs mit hochgenommen (Inklusive Antriebseinheit) und dann vom Weltraum aus zum Mond geschossen.

    Die Zweifler werden schon genug Argumente finden, seien sie noch so bei den Haaren herbeigezaubert.
    Selbst wenn man per Zeitmaschine einen ins Jahr 1969 zurück bringen würde, würde er wahrscheinlich behaupten, dass er gar nicht in dem Jahr sei, sondern das man die komplette Erde abgerissen und im Still des Jahres 1969 neu aufgebaut hat um die Verschwörung zu decken (inkl. Klonen der damals noch lebenden und heute schon verstorbenen Personen).

  17. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: ioiq 16.12.13 - 16:53

    Hab mal gelesen, das der technische und finanzielle Aufwand, die Mondlandung zu Zeiten 1969 zu simulieren, an die echte Mondlandung herankommt.

    Will sagen, wenn es keinen Unterschied macht , warum dann faken?

  18. Re: 69'er Mondlandung bestätigen

    Autor: violator 16.12.13 - 17:32

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er schrieb von Beweisen und du schreibst über Indizien. Das sind völlig
    > verschiedene Dinge.

    Ne er behauptet einfach was, das man einfach nicht beweisen kann und stellt sich so besser ins Licht. Nach dem Motto "Das kannst du nicht beweisen? Na dann gibts ja ne gewisse Chance dass ich recht hab!"

    Nach der Logik kann man alles in Frage stellen und sich dann toll fühlen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  3. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,49€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 32,99€
  4. (-10%) 89,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  2. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.

  3. Eoan Ermine: Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen
    Eoan Ermine
    Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen

    Die aktuelle Version 19.10 von Ubuntu alias Eoan Ermine ist verfügbar. Die Version bringt experimentellen ZFS-Support für die Root-Partition, anders als zunächst geplant auch i386-Pakete sowie aktuelle Software für die Cloud und den Linux-Kernel 5.3.


  1. 17:18

  2. 17:01

  3. 16:51

  4. 15:27

  5. 14:37

  6. 14:07

  7. 13:24

  8. 13:04