1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chipfälschungen: Angriff…

Retro-Computing auch betroffen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Retro-Computing auch betroffen

    Autor: Heiko Wagner 12.03.22 - 08:09

    Hi,

    auch im Retro-Computing-Bereich kommen Fälschungen oder "tuning" von Bauteilen leider zu oft vor.
    Gerade Dinge, welche selten oder quasi nicht mehr lieferbar ist.

    Habe pers. mal 1Mx4 ZIP (zigzag in line package) Ram in China bei Alibaba bestellt.

    Geliefert wurden 20 Stück und die auffälligsten habe ich mal in folgender Galerie abgelegt:

    https://abload.de/gallery.php?key=jFbzTVXd

    man sieht deutlich Schleifspuren und sehr inhomogenes Laserbild. Ein Chip hat sogar eine richtige Stufe rausgefräst bekommen.

    Die Chips laufen in einem Commodore Amiga 3000 allerdings bisher ohne Probleme.
    Vielleicht hat man diverse Hersteller und Geschwindigkeiten gesammelt und in höherwertige Modelle umgelabelt...

    Das geht natürlich insbesondere bei CPUs und FPUs oft diesen Weg...
    Da fallen einfache Fälschungen recht einfach auf.

    Falsche Masken-Angaben, welche nicht zu Datecodes oder gar Gehäuseformen passen.
    Fast immer werden schnellere Komponenten vorgegaukelt.

    bis dann,

    Heiko Wagner

    'Der Abstand zwischen Kopf und Brett ist der geistige Horizont.'

  2. Re: Retro-Computing auch betroffen

    Autor: Kastenbrot 12.03.22 - 13:57

    Das ist aber schon lange so.
    Man erinnere sich an die tollen SID Chips von Aliexpress, 1 von 3 funktionierte und dann hatte der auch noch kleinere Macken. Die OPL2/3 waren auch so nette Kandidaten, da war es auffällig, dass alle den gleichen Datecode hatten.
    SRAM für Cache war früher wie heute sehr beliebt komplett als Dummypackage zu verkaufen, damals wars noch irgendwie erkennbar.
    Oder wie ist das mit den lustigen Chips, welche ungeachtet dessen was sie denn eigentlich sein sollen umgelabelt werden? (Da wird der defekte IOController schön als Displaycontroller umgelabelt)

    Man kann halt bei diesen Dingen Glück oder auch Pech haben.

    Speziell im Bereich des Amigas habe ich mich vom Turbokarten Hype, bei dem die CPU von einem selbst bestellt werden muss, losgesagt.
    Was bringt mir ne tolle TK, wenn der CPU-Kauf ein Glücksspiel wird und ich am Ende mehr Kosten als mit einem PiStorm oder Vampire habe.

    Klar ist ne 060er nen schönes Bling Bling in der Kiste, aber gegen einen 1GHz PiStorm oder 80MHz Vampire kommt die auch nicht an und man muss hoffen dass die auch länger als 2 Wochen durchhält.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.22 14:01 durch Kastenbrot.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Applikationsbetreuer*in CRM-System Vertrieb
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Software Entwickler:in (m/w/d) PL/SQL / .NET/vue.js
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  4. SAP Business Analyst - Sales & Distribution (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Super Mario Odyssey, Metroid Dread, The Witcher 3) im Nintendo eShop
  2. 43,99€ (-69%)
  3. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  4. (u. a. Kingdom Come Deliverance -72%, AC Valhalla -70%, Fallout 4 GOTY -78%)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de