1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chipkrise: Teslas wegen…

Andere Leute hätten Geld in die Hand genommen und eine Chipschmiede gegründet

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Andere Leute hätten Geld in die Hand genommen und eine Chipschmiede gegründet

    Autor: Cryptokrat 14.11.21 - 08:17

    Andere Leute hätten Geld in die Hand genommen und eine Chipschmiede gegründet
    ...aber die Automobilindustrie sieht es offensichtlich von der lockeren Seite und wartet entspannt auf Besserung der Lage.

  2. Re: Andere Leute hätten Geld in die Hand genommen und eine Chipschmiede gegründet

    Autor: interlingueX 14.11.21 - 10:04

    Wenn man bedenkt, was so 'ne Chipschmiede an Zeit und Geld erfordert, bis die mal läuft, ist das eigentlich nicht wirklich überraschend.

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    Also, ich bin Generation A. Trends muss man setzen, bevor es zu spät ist.

  3. Re: Andere Leute hätten Geld in die Hand genommen und eine Chipschmiede gegründet

    Autor: .02 Cents 14.11.21 - 12:15

    Seit wann ist Tesla Teil der Automobil Industrie?

    Tesla ist mehr wert, als die eigentliche Automobil Industrie in Summe, weil Tesla die Zukunft ist. Tesla ist auch nicht von Zulieferern abhängig, weil Elon ganz früh erkannt hat, dass es besser ist, alles selber zu machen ... auch wenn eigentlich Panasonic die Akkufertigung betreibt und ähnliche unwichtige Details ...

    Tesla ist die Zukunft von allem, allen und jedem.

    Darum ist die Schlussfolgerung hier ganz klar: USB ist von gestern, und wer das in seinem Tesla erwartet, der hat die Zeichen von Meme Coins nicht erkannt.

  4. Re: Andere Leute hätten Geld in die Hand genommen und eine Chipschmiede gegründet

    Autor: mj 14.11.21 - 13:00

    Oh ist Sonntag, Zeit dem Tesla Gott zu huldigen

  5. Re: Andere Leute hätten Geld in die Hand genommen und eine Chipschmiede gegründet

    Autor: luke93 14.11.21 - 17:24

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla ist auch nicht von Zulieferern abhängig, weil
    > Elon ganz früh erkannt hat, dass es besser ist, alles selber zu machen ...

    Musste lachen. Gebe zu, ich hab die Ironie nicht sofort erkannt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.21 17:25 durch luke93.

  6. Re: Andere Leute hätten Geld in die Hand genommen und eine Chipschmiede gegründet

    Autor: elidor 15.11.21 - 11:38

    Cryptokrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andere Leute hätten Geld in die Hand genommen und eine Chipschmiede
    > gegründet
    > ...aber die Automobilindustrie sieht es offensichtlich von der lockeren
    > Seite und wartet entspannt auf Besserung der Lage.

    Ist leider nur sehr teuer und dauert sehr lange. Bosch hat das 2018 gemacht, die Fabrik wird nach Plan wohl mitte 2022 die ersten Chips ausliefern...
    https://www.golem.de/news/rb300-bosch-eroeffnet-300-mm-fab-in-dresden-2106-157083.html

  7. Re: Andere Leute hätten Geld in die Hand genommen und eine Chipschmiede gegründet

    Autor: nicoledos 15.11.21 - 19:09

    Zum einen dauert es ewig bis eine Fab steht.

    Zum anderen mangelt es an LowEnd-Chips. Wenn verfügbar ist das hier kaum Wettbewerbsfähigen Konditionen zu Produzieren. Selbst dafür benötigt es Vorlieferprodukte, die nicht Verfügbar sind.

  8. Re: Andere Leute hätten Geld in die Hand genommen und eine Chipschmiede gegründet

    Autor: Heiner 17.11.21 - 09:13

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann ist Tesla Teil der Automobil Industrie?
    >
    > Tesla ist mehr wert, als die eigentliche Automobil Industrie in Summe, weil
    > Tesla die Zukunft ist. Tesla ist auch nicht von Zulieferern abhängig

    Unfug, ja Telsa baut mehr selbst, deshalb funktioniert die Regen-Wisch-Automatik ja so schlecht. Bosch kann es eben seit 20 Jahren.

    Aber viele Teile kommen von Zuliefern (Reifen, USB-Ports, Lenkräder, Airbags,….) und die Maschinen für die Fabrik sovielso.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (w/m/d) IT-Projekt- & Produktmanagement
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln
  2. IT Application Manager / Financial Data Manager (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Teamleader IT Network (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Dortmund
  4. System- / Servicetechniker Telekommunikation (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
Energiespeicher
Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Energiewende Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten
  2. Nachhaltigkeit Mehr Haushalte investieren in die Energiewende
  3. P2P-Energiehandel Lieber Nachbar, hätten Sie noch etwas Strom für mich?

Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
Rocket 1
3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
Von Elias Dinter

  1. Bauwesen Erstes Haus aus dem 3D-Drucker in den USA eröffnet
  2. 3D-Druck-Messe Formnext 2021 Raus aus der Nische
  3. Youtube Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz