1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chipkrise: Teslas wegen…

"ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: elknipso 14.11.21 - 11:49

    "das Service-Team ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität in den nächsten Wochen kostenlos nachzurüsten"

    Das ist aber wirklich gnädig gewesen von dem Service Team....

    Ich hätte das Auto in einem derart eklatant unfertigen Zustand nicht übernommen.

  2. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: desaboya 14.11.21 - 11:53

    Hättest du irgendeinen Tesla übernommen?

  3. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: elknipso 14.11.21 - 11:55

    desaboya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hättest du irgendeinen Tesla übernommen?


    Klar, die Autos haben schon einen gewissen Reiz. Wenn man nicht gerade ein Modell mit diversen Qualitätsmängeln erwischt.

  4. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: Snoozel 14.11.21 - 17:01

    Die Kunden haben das aber erst nach der Übernahme und damit Unterschrift bemerkt.
    Ist auch schwer zu sehen, die USB-C Ports sind nur 2 Löcher im vorderen Kasten der Mittelconsole. Müßte man schon was rein stecken um zu gucken obs da ist.

    Übrigens gibs im Handschuhfach noch ne Notlösung für die Übergangszeit. Auch da sind USB Ports.
    Oder hinten an der Mittelkonsole für die hinten Sitzenden.
    Sind genug für alle da.

  5. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: elknipso 14.11.21 - 17:07

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kunden haben das aber erst nach der Übernahme und damit Unterschrift
    > bemerkt.
    > Ist auch schwer zu sehen, die USB-C Ports sind nur 2 Löcher im vorderen
    > Kasten der Mittelconsole. Müßte man schon was rein stecken um zu gucken obs
    > da ist.

    Tesla hat sich mit der nicht vorhandenen Kommunikation bei der Übergabe keinen Gefallen getan.

  6. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: lestard 14.11.21 - 18:05

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Übrigens gibs im Handschuhfach noch ne Notlösung für die Übergangszeit.
    > Auch da sind USB Ports.
    > Oder hinten an der Mittelkonsole für die hinten Sitzenden.
    > Sind genug für alle da.

    Du meinst Telsa hat genug Bauteile um die USB-Ports ins Handschuhfach und hinten in die Mittelkonsole einzubauen aber für vorn hat es nicht mehr gereicht? Du meinst, in dem Fall hätten die nicht eher die Ports für den Fahrer priorisiert und lieber hinten weggelassen?

  7. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: nuclear 14.11.21 - 18:22

    Genau das dachte ich mir auch. Wenn das wirklich so ist, dann geht da die Priorisierung aber mal komplett daneben. Hinten kann man ja notfalls noch Blenden drauf kleben und es wird 99% der Nutzer nicht auffallen, da die Fahrzeuge eh nur zu 1.3 Personen im Schnitt besetzt sind.

  8. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: Bremsklotz 14.11.21 - 20:30

    "Denkt denn niemand an die Kinder!"

    :-D

  9. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: trinkhorn 15.11.21 - 07:00

    keine Ahnung wie das nach amerikanischem Recht ist, aber in Deutschland wäre das schon gefährlich für Tesla (also nicht im Sinne von das ganze Unternehmen geht Pleite, aber eben das die Aktion nach hinten los geht):
    Die Tatsache das an der richtigen Stelle Löcher in der Form von USB-Buchsen sind, dort aber keine verbaut sind, was die Firma weiß, dem Kunden aber nicht sagt ist meiner Einschätzung nach schon vorsätzliche Vertuschung eines Mangels, ganz egal ob der Kunde anschließend unterschreibt das das Fahrzeug so übernommen wird oder nicht. Wenn Tesla statt ner Autobatterie nur n Handyakku einbaut und dem Kunden nix sagt ist das genauso verarsche.
    Zu gute kommen könnte Tesla lediglich, dass es eh schwer ist an Infos zu kommen was zur Ausstattung gehört. Wenn nirgends erwähnt wird das es die Anschlüsse gibt...

  10. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: Snoozel 15.11.21 - 07:18

    Du meinst das Tesla die Ports von einer Baugruppe auf die andere umlötet damit vor welche sind, hinten aber nicht?
    Das werden einfach verschiedene Baugruppen sein, und die Vorderen waren halt nicht verfügbar - vermutlich. Fakten dazu gibt es bisher nicht, nur Hörensagen.

    Aber ich glaube das ist dir schon bewusst...

  11. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: Snoozel 15.11.21 - 07:21

    Das ist reine Spekulation. Da es von Tesla nichts offizielles dazu gibt weiß niemand warum diese Ports fehlen. Vielleicht gab es einfach einen Fehler im Prozess. Dass es am Chipmangel liegt und absichtlich fehlt ist nur eine Vermutung aus Foren. Und seit wann kann man Sachen aus Foren so glauben wie sie dort stehen? Wohl nur wenn es ins eigene Weltbild passt? :p

  12. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: trinkhorn 15.11.21 - 07:30

    Ich beziehe mich auf den Golem Artikel hier.
    > Die Bohrungen sind vorhanden, doch die dahinter liegenden Buchsen fehlen.
    > Wie das Blog Electrek berichtet, merkten einige Käufer das erst, als der Wagen schon übernommen wurde. Teslas Auslieferungsteam machte sie nach eigenen Angaben darauf nicht aufmerksam.
    > Andere hingegen berichten, dass das Service-Team ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität in den nächsten Wochen kostenlos nachzurüsten.
    Wenn ich davon ausgehe das diese Aussagen stimmen (wenn nicht ist eine Diskussion des Inhaltes des Artikels eh hinfällig), dann ist das eben keine Spektulation: Das Auto scheint optisch in Ordnung, jedoch ist es das nicht, dem Unternehmen ist der Mangel aber bekannt. -> vorsätzliches vertuschen eines Mangels. Dazu dann noch das auch im Nachhinein nicht darüber geredet wird vom Unternehmen, wie du ja selbst sagst, lässt es nicht wie einen Fehler erscheinen.

  13. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: desaboya 15.11.21 - 07:39

    Ich wüsste auch gar nicht, wo Tesla zudem im Kaufvertrag für die vorderen USB Anschlüsse eine Zusage macht...

  14. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: desaboya 15.11.21 - 07:40

    Wird denn irgendwo eine Zusage über USB Anschlüsse vorne gemacht im Kaufvertrag?

  15. dummer Trotz?

    Autor: Standard 15.11.21 - 08:39

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "das Service-Team ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende
    > Funktionalität in den nächsten Wochen kostenlos nachzurüsten"
    >
    > Das ist aber wirklich gnädig gewesen von dem Service Team....
    >
    > Ich hätte das Auto in einem derart eklatant unfertigen Zustand nicht
    > übernommen.

    Du bist also bereit auf ein bestelltes und bezahltes Auto, welches fahrtüchtig ist, weiter zu warten nur damit da USB Ports drin sind?
    Üblicherweise hat die Käufer*in bis dahin ja kein anderes Auto mehr.

  16. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: lennartc 15.11.21 - 08:41

    desaboya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird denn irgendwo eine Zusage über USB Anschlüsse vorne gemacht im
    > Kaufvertrag?

    Zumindest im Konfigurator ist die Ausstattung erwähnt. Denke, da wird man als Käufer gute Chancen haben, darauf zu bestehen:

    "Kabelloses Laden
    Auf dem kabellosen Ladedock mit konturierter, rutschfester Oberfläche können Sie ganz bequem zwei Telefone gleichzeitig aufladen. Die integrierte Mittelkonsole bietet tiefen Stauraum mit zwei vorderen und zwei hinteren USB-C-Ladeanschlüssen und Stauraum unter der Armlehne."

  17. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: Glitti 15.11.21 - 08:43

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte das Auto in einem derart eklatant unfertigen Zustand nicht
    > übernommen.


    Geht es hier noch um USB Ports oder habe ich überlesen dass Räder, Türen oder keine Heizung verbaut ist?

  18. Re: dummer Trotz?

    Autor: elknipso 15.11.21 - 08:46

    Standard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bist also bereit auf ein bestelltes und bezahltes Auto, welches
    > fahrtüchtig ist, weiter zu warten nur damit da USB Ports drin sind?
    > Üblicherweise hat die Käufer*in bis dahin ja kein anderes Auto mehr.

    In der Zwischenzeit gibt es natürlich einen kostenlosen Leihwagen, bis der Hersteller bei dem man ein Auto für sehr viel Geld bestellt hat, seinen Vertrag wie vereinbart erfüllt.

  19. Re: "ihnen in Aussicht gestellt habe, die fehlende Funktionalität kostenlos nachzurüsten"

    Autor: Dino13 15.11.21 - 09:53

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > desaboya schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hättest du irgendeinen Tesla übernommen?
    >
    > Klar, die Autos haben schon einen gewissen Reiz. Wenn man nicht gerade ein
    > Modell mit diversen Qualitätsmängeln erwischt.

    Roll the dice baby ;)

  20. Re: dummer Trotz?

    Autor: lennartc 15.11.21 - 10:59

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Standard schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du bist also bereit auf ein bestelltes und bezahltes Auto, welches
    > > fahrtüchtig ist, weiter zu warten nur damit da USB Ports drin sind?
    > > Üblicherweise hat die Käufer*in bis dahin ja kein anderes Auto mehr.
    >
    > In der Zwischenzeit gibt es natürlich einen kostenlosen Leihwagen, bis der
    > Hersteller bei dem man ein Auto für sehr viel Geld bestellt hat, seinen
    > Vertrag wie vereinbart erfüllt.


    Naja, nur wegen der fehlenden USB-Ports fände ich das jetzt übertrieben auf einen Leihwagen zu bestehen - der hat ja evtl. auch gar keine USB-Ports vorne... dann hat man auch nicht viel gewonnen.
    Aber mit der (Nicht-)Kommunikation hat Tesla sich keinen gefallen getan. Hätte man einfach klar vor oder spätestens bei der Übergabe inklusive Termin zur Nachrüstung mitteilen sollen und als Entschädigung nochmal ein paar hundert Kilometer Supercharger-Guthaben mit auf den Weg geben sollen. Da hätten die meisten wahrscheinlich ohne zu Murren die paar Tage/Wochen ohne die Ports auskommen können.
    So fühlt man sich als Käufer ja schon irgendwie veräppelt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter MVZ-Support (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Erfurt, Blankenhain, Kronach, Meiningen, Gotha
  2. Development Engineer Embedded Software (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart
  3. IT Architect (m/w/d) Managed Services
    Controlware GmbH, Frankfurt am Main
  4. Product Owner (m/w/d) Digitale Plattform - Business Processes
    EPLAN GmbH & Co. KG, Langenfeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Schlagbohrmaschine GSB 13 RE für 44,17€)
  2. 1.489€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound...
  4. (u.a. G.Skill DIMM 32GB für 89,90€, RX 6700 XT 12 GB für 879€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt

Mobilfunk: 5G - (k)eine Gefahr für die Gesundheit
Mobilfunk
5G - (k)eine Gefahr für die Gesundheit

Die Angst vor Handystrahlung ist fast so alt wie der Mobilfunk selbst. Nun gibt es 5G - und wieder die Frage: Bestehen Gesundheitsgefahren durch Mobilfunk?
Eine Analyse von Jan Rähm

  1. BASF Schwarzheide Chemiekonzern errichtet isoliertes 5G-Netz
  2. Mobilfunk Vodafone hat 5G an 6.000 Standorten ausgebaut
  3. Flughafen Köln-Bonn 5G-Netz für ein paar Hunderttausend Euro

Las Vegas Loop ausprobiert: Mit dem Tesla in den Tunnel
Las Vegas Loop ausprobiert
Mit dem Tesla in den Tunnel

In Las Vegas fahren die ersten Teslas durch das Tunnelsystem der Boring Company. Golem.de hat sich in die enge Röhre begeben und das Nahverkehrssystem ausprobiert.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus 10 Pro kommt mit Snapdragon 8 Gen1
  2. Galaxy S21 FE im Hands-on Samsungs Fan-Smartphone ist nicht nur für Fans geeignet
  3. Smart TV LG stellt TV-Lineup für 2022 vor