1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CNTK: Microsoft gibt Deep…

Wie die Zeiten sich ändern...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie die Zeiten sich ändern...

    Autor: Popkornium18 26.01.16 - 15:53

    Vor einiger Zeit bezeichnete Microsoft Open-Source noch als Krebsgeschwür. Schön das sich das langsam ändert. (Auch wenn man den meisten MS-Produkten nach wie vor nicht trauen kann)

    "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
    Benjamin Franklin

  2. Re: Wie die Zeiten sich ändern...

    Autor: TheUnichi 26.01.16 - 17:47

    Popkornium18 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor einiger Zeit bezeichnete Microsoft Open-Source noch als Krebsgeschwür.
    > Schön das sich das langsam ändert. (Auch wenn man den meisten MS-Produkten
    > nach wie vor nicht trauen kann)

    "Vor einiger Zeit", wann, 1990?

    Microsoft macht diesen Wandel schon seit vielen Jahren durch. Du verstehst es nur jetzt erst.

    Ich vertraue Microsoft-Produkten nicht mehr und nicht weniger als Produkten von Google, Amazon, Apple, Facebook oder sonstigen IT-Riesen.

    Und wenn man die Technologien dieser Unternehmen nutzen will, muss man sich an einen davon binden, warum also nicht an den, der sowieso schon am meisten von allen auf den Sack bekommen hat und oft zu Unrecht, oft auch zu Recht, verurteilt wurde: Microsoft.

  3. Re: Wie die Zeiten sich ändern...

    Autor: Popkornium18 26.01.16 - 18:21

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Popkornium18 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vor einiger Zeit bezeichnete Microsoft Open-Source noch als
    > Krebsgeschwür.
    > > Schön das sich das langsam ändert. (Auch wenn man den meisten
    > MS-Produkten
    > > nach wie vor nicht trauen kann)
    >
    > "Vor einiger Zeit", wann, 1990?
    >
    > Microsoft macht diesen Wandel schon seit vielen Jahren durch. Du verstehst
    > es nur jetzt erst.
    >
    > Ich vertraue Microsoft-Produkten nicht mehr und nicht weniger als Produkten
    > von Google, Amazon, Apple, Facebook oder sonstigen IT-Riesen.
    >
    > Und wenn man die Technologien dieser Unternehmen nutzen will, muss man sich
    > an einen davon binden, warum also nicht an den, der sowieso schon am
    > meisten von allen auf den Sack bekommen hat und oft zu Unrecht, oft auch zu
    > Recht, verurteilt wurde: Microsoft.

    Nein, nicht 1990. 2001 hatte Ballmer noch gesagt, das "Linux ein Krebsgeschwür ist, das andere Software mit Hippie GPL Müll infiziert".

    Natürlich geht dieser Prozess schon sehr lange. Aber von der Einstellung, das Linux und Freie Software (Schließe ich mal durch die Nennung der GPL ein) das schlimmste sind, was es in der Softwarewelt gibt, zu Kampagnen wie "Microsoft loves Linux", der Freigabe des Codes von DotNet und anderen MS-Projekten, und sogar der Entwickling einer eigenen Linux Distribution für die Microsoft Cloud Infrastruktur, ist es auch ein verdammt langer Weg.

    Ein Produkt ist auch nicht deswegen Zweifelhaft, nur weil es von einem IT Riesen kommt. Ich vertraue einem Software-Produkt, wenn der Quellcode offen ist. Da können sogar die NSA und RedHat die Autoren sein (siehe SELinux).

    "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
    Benjamin Franklin

  4. Re: Wie die Zeiten sich ändern...

    Autor: a user 26.01.16 - 18:43

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Popkornium18 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vor einiger Zeit bezeichnete Microsoft Open-Source noch als
    > Krebsgeschwür.
    > > Schön das sich das langsam ändert. (Auch wenn man den meisten
    > MS-Produkten
    > > nach wie vor nicht trauen kann)
    >
    > "Vor einiger Zeit", wann, 1990?
    nein, in den neunzigern bezeichneten sie es noch als kommunistisch.
    krebsgeschwür war nach der jahrtausendwende.
    >
    > Microsoft macht diesen Wandel schon seit vielen Jahren durch. Du verstehst
    > es nur jetzt erst.
    nö, eigentlich erst mit dem abtreten von diesem Ballmer, geheuchelt schon etwas davor (OpenDocument-Witz).

    aber hier geht es doch gar nicht um das vertrauen in MS produkte.

  5. Re: Wie die Zeiten sich ändern...

    Autor: TheUnichi 27.01.16 - 00:02

    Popkornium18 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, nicht 1990. 2001 hatte Ballmer noch gesagt, das "Linux ein
    > Krebsgeschwür ist, das andere Software mit Hippie GPL Müll infiziert".

    15 Jahre sind verdammt viel in der IT.
    Schon immer gewesen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Stuttgart, Neuss
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de