1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Copenhagen Wheel: MIT-Ausgründung…

Amazing!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazing!

    Autor: hans.brunnen 03.12.13 - 16:23

    Genau das werde ich mir für mein Fahrrad kaufen und es dann auf dem täglichen Weg (bergauf) zur S-Bahn Haltestelle einsetzen.
    Mal schauen wie lange ich dann noch Besitzer des Rades bin. ;-)

    Naja für die SchickiMicki Fraktion rundum Berlins Cafés und Eisdielen sicher nicht verkehrt.

  2. Re: Amazing!

    Autor: trapperjohn 03.12.13 - 16:32

    Vor allem gibt es jede Menge Pedelec Nachrüstsätze (bspw. Bafang), die nicht auf die Idee kommen, das ganze Gewicht des Akkus mit in die rotierende Masse einzubeziehen....

    Siehe zum Beispiel http://www.elektrofahrrad-einfach.de/products/Umbausaetze/ELFEi-Umbausatz-Vorderrad.html

  3. Re: Amazing!

    Autor: TuX12 03.12.13 - 17:00

    trapperjohn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem gibt es jede Menge Pedelec Nachrüstsätze (bspw. Bafang), die
    > nicht auf die Idee kommen, das ganze Gewicht des Akkus mit in die
    > rotierende Masse einzubeziehen....
    >
    > Siehe zum Beispiel www.elektrofahrrad-einfach.de

    Wollte es gerade sagen. Umrüstsätze dieser Art sind auch nicht teurer, haben aber mehr Reichweite.

  4. Re: Amazing!

    Autor: sinibald 03.12.13 - 18:10

    Ich frage mich auch nach Zielgruppe.
    Stadtbewohner wie ich, die täglich Fahrrad benutzen, wohnen meistens in Mehrfamilienhäuser. Ich schleppe so ein Fahrrad mit seiner 22 kg nicht hoch ins 4. Stock um es an die Steckdose anzuschließen.
    Wer in eigenen Haus mit Garage wohnt, lebt oft im Vorort/Dorf. In dem Fall ist Hauptverkehrsmittel ein Auto und Fahrrad ist Sportgerät (Rennrad, Mountainbike...)

    Viel praktischer ist Akku hoch ins Wohnung zu nehmen um es aufzuladen.

  5. Re: Amazing!

    Autor: fgotwy 03.12.13 - 19:45

    trapperjohn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem gibt es jede Menge Pedelec Nachrüstsätze (bspw. Bafang), die
    > nicht auf die Idee kommen, das ganze Gewicht des Akkus mit in die
    > rotierende Masse einzubeziehen....
    >
    > Siehe zum Beispiel www.elektrofahrrad-einfach.de

    inkl Rad und Akku kostet der Umrüstsatz dort 729.- Euro - dies ist hier ebenso dabei für 5xx.- Euro.

  6. Re: Amazing!

    Autor: Ovaron 03.12.13 - 20:09

    sinibald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer in eigenen Haus mit Garage wohnt, lebt oft im Vorort/Dorf. In dem Fall
    > ist Hauptverkehrsmittel ein Auto und Fahrrad ist Sportgerät (Rennrad,
    > Mountainbike...)

    Ich wollte die Gelegenheit nicht verstreichen lassen mich hier in aller Form bei Dir zu bedanken.

    Vielen Dank! Ohne Dich wüßte ich nicht wie und wo ich lebe und welche Bedürfnisse und Anforderungen ich habe.

    Du machst die Welt zu einem besseren Ort, einfach in dem Du den Leuten erklärst wie die Welt ist. Das kann man gar nicht hoch genug schätzen, auch wenn Du anderst als Deine Vorgänger im Geiste in früheren Jahrhunderten, dummerweise keine Scheiterhaufen und Streckräder mehr benutzen darfst um diejenigen zu bekehren die unvertändlicherweise darauf beharren selbst entscheiden zu wollen was sie von diesem oder jenem zu halten haben und was sie wofür brauchen.

  7. Re: Amazing!

    Autor: trapperjohn 03.12.13 - 20:51

    fgotwy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trapperjohn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vor allem gibt es jede Menge Pedelec Nachrüstsätze (bspw. Bafang), die
    > > nicht auf die Idee kommen, das ganze Gewicht des Akkus mit in die
    > > rotierende Masse einzubeziehen....
    > >
    > > Siehe zum Beispiel www.elektrofahrrad-einfach.de
    >
    > inkl Rad und Akku kostet der Umrüstsatz dort 729.- Euro - dies ist hier
    > ebenso dabei für 5xx.- Euro.


    Das teuerste ist der Akku und der ist bei normalen Pedelecs nun mal auch größer als bei dieser 6kg-Laufrad-Lösung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior IT Systems Engineer Backup (w/m/d)
    noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim, Berlin (Home-Office)
  2. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof
  3. SAP S4 HANA / ABAP Developer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Absolvent (m/w/d) für die Softwareentwicklung
    Planets Software GmbH, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  2. gratis (bis 17.06.
  3. (u. a. Battlefield V für 9,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 19,99€, Battlefield 1 für 5...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT