1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Covid-19: Tesla zeigt…

Hoffe Kompetenz(tm) ist mit an "Bord"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffe Kompetenz(tm) ist mit an "Bord"

    Autor: deadjoe 06.04.20 - 18:23

    Laut Medizinerverband können ohne Chipregulierende Drücke Langzeitschäden entstehen da wenn die Lunge ein wenig zuviel Druck über Tage bekommt, heftige Langzeitschäden entstehen, da sollte jemand ein Auge drauf haben anstatt hinterherzusagen: Ups , wir sollten/wollten uns ja beeilen...

    naja sind ja alles Profis...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.20 18:23 durch deadjoe.

  2. Re: Hoffe Kompetenz(tm) ist mit an "Bord"

    Autor: Peter V. 06.04.20 - 19:29

    Ist doch egal, man will damit Geld verdienen und nicht helfen.

  3. Re: Hoffe Kompetenz(tm) ist mit an "Bord"

    Autor: WonderGoal 06.04.20 - 20:25

    Peter V. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch egal, man will damit Geld verdienen und nicht helfen.

    Deswegen verteilt Tesla alle Beatmungsgeräte auch kostenlos. Vielleicht reservierst du dir besser auch schon eines, da dein Gehirn anscheinend bereits unterversorgt ist.

  4. Re: Hoffe Kompetenz(tm) ist mit an "Bord"

    Autor: thinksimple 06.04.20 - 21:39

    WonderGoal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter V. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist doch egal, man will damit Geld verdienen und nicht helfen.
    >
    > Deswegen verteilt Tesla alle Beatmungsgeräte auch kostenlos. Vielleicht
    > reservierst du dir besser auch schon eines, da dein Gehirn anscheinend
    > bereits unterversorgt ist.

    Schlaf-Apnoe Geräte sind noch lange keine Beatmungsgeräte.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  5. Jap, Medtronic.

    Autor: katze_sonne 06.04.20 - 23:57

    deadjoe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Medizinerverband können ohne Chipregulierende Drücke Langzeitschäden
    > entstehen da wenn die Lunge ein wenig zuviel Druck über Tage bekommt,
    > heftige Langzeitschäden entstehen, da sollte jemand ein Auge drauf haben
    > anstatt hinterherzusagen: Ups , wir sollten/wollten uns ja beeilen...
    >
    > naja sind ja alles Profis...

    Keine Sorge, ganz blöd sind die nicht. Tesla hat sich hier MedTronic als Partner rausgesucht. Baut wohl Produkte in derselben Richtung wie Dräger, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Also ja, Expertise hat Tesla sich an Bord geholt.

    Natürlich kann man nur hoffen, dass nichts übereilt wird. Aber so ganz ohne Prüfung wird da sicher nichts am Patienten getestet.

  6. Re: Jap, Medtronic.

    Autor: -eichi- 07.04.20 - 10:08

    Ich warte ja schon drauf das eine Meldung kommt wie beim Autopilot "Die Beatmungsgeräte beatmen nicht , die filtern nur die Luft"....

  7. Re: Jap, Medtronic.

    Autor: Torreto Syndrom 08.04.20 - 08:37

    Was für eine Meldung beim Autopilot meinst du denn?

  8. Re: Hoffe Kompetenz(tm) ist mit an "Bord"

    Autor: Mandrake 08.04.20 - 18:12

    Man muss sich vorstellen auto motor sport hat einen artz gefraget welche nutzen die geräte von tesla haben werden.

    Kurzfassung: nicht verwendbar für covid-19 patsienten. Die beatmungsgeräte die man für covid-19 benötigt sind spezial geräte für die intensiv medizin. Was aber tesla z.b hier zeigt sind einfache beatmungsgeräte wie man sie im krankenwagen vorfindet würde.
    Somit haben sie hier nicht die korrekten leute im team sonst würden sie das gerät anders aufbauen. ich hoffe nicht dass es schon wieder ein marketinggäg sein wird wie mit dem mini uboot war.

    Golem es wäre mal schön informationen zu hinterfragen. Wenn ich denke wie super die raumfahrt artikel ist dieser richtig mager.

    https://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/autohersteller-atemgeraete-medizinische-schutzausruestung-2020/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  3. HiSolutions AG, Nürnberg, Bonn, Berlin
  4. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...
  3. (u. a. I See You, Broken City, Attraction & Attraction 2, Amundsen: Wettlauf zum Südpol, Coma, Red...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!