Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfunding: Licht durch Gewicht

Crowdfunding: Licht durch Gewicht

Altes Prinzip, neue Funktion: Zwei Briten haben eine Elektrolampe entwickelt, die nach dem Prinzip einer Standuhr Strom erzeugt. Sie soll Hütten in der Dritten Welt günstig und ungefährlich beleuchten.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. 2 kombinierte Probleme 1

    Casandro | 12.12.12 19:22 12.12.12 19:22

  2. Warum eigentlich nur eine Lampe? 6

    gorsch | 11.12.12 08:52 12.12.12 08:51

  3. Solartaschenlampen sind billiger... (Seiten: 1 2 ) 35

    Anonymer Nutzer | 10.12.12 17:09 11.12.12 20:18

  4. Arbeitslose Kerosinhändler? 12

    Johnny Cache | 10.12.12 17:47 11.12.12 16:19

  5. Falsch! 9

    Lala Satalin Deviluke | 10.12.12 18:31 11.12.12 16:07

  6. Supercap + Handkurbel + LED? 1

    Sebbi | 11.12.12 16:06 11.12.12 16:06

  7. Energiedichte: Größenordnung: ein paar 100 mWh 2

    Everesto | 11.12.12 14:44 11.12.12 15:53

  8. Was ist das für eine LED? 3

    wraith | 11.12.12 15:01 11.12.12 15:50

  9. Genial !! (Seiten: 1 2 ) 34

    Bubble | 10.12.12 16:55 11.12.12 15:42

  10. if you got nothing productive to say, just shut up. 2

    spacemochi | 11.12.12 15:02 11.12.12 15:13

  11. Nicht wirklich neu... 1

    jayjay | 11.12.12 14:56 11.12.12 14:56

  12. Als 16jähriger Schüler... 3

    mac4ever | 11.12.12 01:40 11.12.12 12:24

  13. Finanzierung? 6

    Decay | 10.12.12 17:55 11.12.12 10:44

  14. Preis? 2

    Schleichfahrt | 11.12.12 08:56 11.12.12 08:58

  15. Sollte auch im normalen Handel erhältlich sein! 5

    MrX. | 10.12.12 19:32 10.12.12 22:33

  16. spenden 1

    Franky007 | 10.12.12 18:52 10.12.12 18:52

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. über Ratbacher GmbH, München
  3. über JobLeads GmbH, Hamburg
  4. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 719,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 773€)
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. 120,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Nokia 3, 5 und 6: HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android
    Nokia 3, 5 und 6
    HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android

    MWC 2017 Wie im Vorfeld vermutet hat HMD Global auf der größten Mobile-Messe der Welt drei Smartphones unter der Nokia-Marke vorgestellt. Das Nokia 6 ist bereits aus China bekannt und kommt nun weltweit, neu sind die Modelle Nokia 3 und Nokia 5. Die Zielgruppe sind preisbewusste Nutzer.

  2. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on: Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück
    Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on
    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

    MWC 2017 Lenovo hat zwei neue Moto-G-Smartphones vorgestellt. Im Vergleich zur Vorgängerserie sind die Displays kleiner, so dass die Smartphones kompakter sind. Viele Gemeinsamkeiten haben die beiden Modelle nicht.

  3. Handy-Klassiker: HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück
    Handy-Klassiker
    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

    MWC 2017 HMD Global will nicht nur Smartphones unter dem Namen Nokia zurückbringen, sondern auch einfache Handys: Mit dem Nokia 3310 hat das Unternehmen einen Klassiker neu aufgelegt. Die Benutzeroberfläche erinnert in Teilen an das Original-Handy, kosten soll die neue Version 50 Euro.


  1. 21:13

  2. 20:32

  3. 20:15

  4. 19:00

  5. 19:00

  6. 18:45

  7. 18:10

  8. 17:48