1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfunding: The Babymaker - ein…

Müll?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Müll?

    Autor: OeffOeff 05.06.20 - 17:50

    Ich fasse mal zusammen:
    *Nur ein Gang
    *max. 80km
    *1.260¤ +VAT in der Risiko-Crowdfunding-Version

    Vermisse ich etwas? Warum sollte jemand das kaufen?

    //EDIT: akku ist doch tauschbar



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.20 17:52 durch OeffOeff.

  2. Re: Müll?

    Autor: theFiend 05.06.20 - 18:17

    So richtig versteh ich das auch nicht. Mal abseits vom Preis, der sich durch konsequentes weglassen teurer Komponenten wie einer ordentlichen Schaltung natürlich leicht produzieren lässt, gibt es ähnliche Rennräder/Gravelbikes schon länger, mit besseren Antrieben und deutlich besser verarbeitet, und dann sogar mit dem selben Gewicht.

    Selbst mit motorischer Unterstützung halte ich ein singlespeed Rennrad für ziemlichen Unfug... aber hey, es gibt für alles eine Nische...

  3. Re: Müll?

    Autor: quineloe 05.06.20 - 18:17

    Fixies funktionieren durch Gewichtsreduktion. Das wird hier halt auch versucht.
    Die Reichweite macht es ideal für ein commuterbike wo man an beiden Enden laden kann und kein Gepäck braucht.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  4. Re: Müll?

    Autor: Sportstudent 05.06.20 - 19:23

    Ich bin noch nie so ein Ein-Gang-Fahrrad gefahren (außer in Amsterdam die Räder, die mangels Berge und Hügel sowieso keine Schaltung haben xD) aber würde das gern mal ausprobieren.

    Ich stelle mir das extrem cool vor, wenn das Rad an Hand von Merkmalen wie der Geschwindigkeit, Steigung und meiner Tretkraft selbst herausfinden würde, wie viel Unterstützung durch den Motor notwendig ist. Zumal Schaltungen auch gewartet werden müssen.

    Ansonsten hast du zwar "Gegenargumente" geliefert aber nicht begründet, was du konkret daran so schlecht findest. Eine Reichweite von 80km z.B. liegt immerhin im Mittelfeld und von den zwei genannten Preisen hast du dir natürlich den teureren herausgepickt, der dennoch mit Discounter Preisen mithalten kann. 1200¤ für ein Ebike sind doch überhaupt nichts, aus erfahrenen Kreisen hört man häufiger, dass alles unter 2000¤ Spielzeug sei.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.20 19:25 durch Sportstudent.

  5. Re: Müll?

    Autor: derLaie 05.06.20 - 19:26

    Das sieht für mich hinten eher aus wie eine Nabenschaltung als Motor. Wenn das nen Nabenmotor ist hat der entweder keine Leistung oder verglüht schon am ersten Berg. Nabenmotoren brauchen mehr Hebel da sie kein Getriebe haben.

  6. Re: Müll?

    Autor: Lasse Bierstrom 05.06.20 - 19:40

    derLaie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sieht für mich hinten eher aus wie eine Nabenschaltung als Motor. Wenn
    > das nen Nabenmotor ist hat der entweder keine Leistung oder verglüht schon
    > am ersten Berg. Nabenmotoren brauchen mehr Hebel da sie kein Getriebe
    > haben.

    Sie besitzen idR ein Planetengetriebe. Außer die mit sehr großem Umfang, heißen dann aber meist direct drive oder so.

  7. Re: Müll?

    Autor: Lasse Bierstrom 05.06.20 - 19:59

    https://www.miticobikes.com/produkt/bh-easygo-race-2017/

    Ich besitze so was schon, und 1-Gang funktioniert gut. Auch in bergigem Gebiet.
    Vorteil bei dem BH ist der herausnehmbare Akku.
    Die Größe reicht locker zur Arbeit hin und zurück. 10 km jeweils, leichter Anstieg. Würde ich wieder tun.

  8. Re: Müll?

    Autor: Eheran 05.06.20 - 22:01

    Dann wäre der Motor selbst ja noch viel kleiner?

  9. Re: Müll?

    Autor: Peter V. 05.06.20 - 22:14

    OeffOeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fasse mal zusammen:
    > *Nur ein Gang
    > *max. 80km
    > *1.260¤ +VAT in der Risiko-Crowdfunding-Version
    >
    > Vermisse ich etwas? Warum sollte jemand das kaufen?
    Und darfst Du nicht ohne entsprechende Anmeldung fahren, kann richtig unangenehm werden.

  10. Re: Müll?

    Autor: theFiend 05.06.20 - 22:17

    Lasse Bierstrom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich besitze so was schon, und 1-Gang funktioniert gut. Auch in bergigem
    > Gebiet.

    In "bergigem Gebiet" stirbst du mit sonem Teil... das was du meinst wäre vielleicht ein Hügel...

  11. Re: Müll?

    Autor: nnnnn 06.06.20 - 12:54

    sobald die Berge steil genug sind und das bike tragen musst oder es dir auf den Rucksack schnallen beim Klettern geht das konzept wieder auf ;)

  12. Re: Müll?

    Autor: nja666 06.06.20 - 13:19

    Sportstudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin noch nie so ein Ein-Gang-Fahrrad gefahren (außer in Amsterdam die
    > Räder, die mangels Berge und Hügel sowieso keine Schaltung haben xD) aber
    > würde das gern mal ausprobieren.
    >
    > Ich stelle mir das extrem cool vor, wenn das Rad an Hand von Merkmalen wie
    > der Geschwindigkeit, Steigung und meiner Tretkraft selbst herausfinden
    > würde, wie viel Unterstützung durch den Motor notwendig ist. Zumal
    > Schaltungen auch gewartet werden müssen.
    >
    > Ansonsten hast du zwar "Gegenargumente" geliefert aber nicht begründet, was
    > du konkret daran so schlecht findest. Eine Reichweite von 80km z.B. liegt
    > immerhin im Mittelfeld und von den zwei genannten Preisen hast du dir
    > natürlich den teureren herausgepickt, der dennoch mit Discounter Preisen
    > mithalten kann. 1200¤ für ein Ebike sind doch überhaupt nichts, aus
    > erfahrenen Kreisen hört man häufiger, dass alles unter 2000¤ Spielzeug sei.

    Meine Fahrräder in der Kindheit hatten alle nur einen Gang.
    Seit ich vor knapp 25 Jahren aufs Auto umgestiegen bin, brauche ich zum Glück keinen Drahtesel mehr.

  13. Re: Müll?

    Autor: quineloe 06.06.20 - 15:57

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lasse Bierstrom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich besitze so was schon, und 1-Gang funktioniert gut. Auch in bergigem
    > > Gebiet.
    >
    > In "bergigem Gebiet" stirbst du mit sonem Teil... das was du meinst wäre
    > vielleicht ein Hügel...

    Wie viele Promille der Bevölkerung wohnt denn in wirklich bergigem Gebiet?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  14. Re: Müll?

    Autor: Nightdive 06.06.20 - 16:45

    quineloe schrieb:
    > Wie viele Promille der Bevölkerung wohnt denn in wirklich bergigem Gebiet?

    Mit einem Rennrad hat man normale Runden die oft über 100km sind und eigentlich wenn möglich ländlich verlaufen und da gibt es des öfteren Anstiege mit 6% und mehr.
    Außerdem sucht man geradezu Berge mit einem Rennrad denn immer über die Ebene zu fahren wird doch etwas langweilig.

  15. Re: Müll?

    Autor: quineloe 06.06.20 - 17:16

    Dieses Rad ist nicht für 100km Sportausfahrten gedacht. Daher ist dieser Anwendungszweck völlig irrelevant.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  16. Re: Müll?

    Autor: Eheran 06.06.20 - 18:30

    >Anstiege mit 6%
    Da könnte man mit 250 W schon >15km/h fahren.

  17. Re: Müll?

    Autor: Sportstudent 06.06.20 - 19:27

    nja666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Fahrräder in der Kindheit hatten alle nur einen Gang.
    Stimmt, meine ersten zwei Räder hatten auch noch keine Schaltung^^. Das Laufrad sowieso nicht.

    > Seit ich vor knapp 25 Jahren aufs Auto umgestiegen bin, brauche ich zum
    > Glück keinen Drahtesel mehr.
    Dann verpasst du meiner Meinung nach ganz schön viel :).

  18. Re: Müll?

    Autor: theFiend 06.06.20 - 21:13

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Anstiege mit 6%
    > Da könnte man mit 250 W schon >15km/h fahren.

    Ohne Schaltung auch eher nicht, weil du die pedalierfrequenz dann deutlich erhöhen musst, und die meisten das nicht dauerhaft leisten können. Diejenigen die es könnten fahren so ein Rad eher nicht ;)

  19. Re: Müll?

    Autor: theFiend 06.06.20 - 21:17

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie viele Promille der Bevölkerung wohnt denn in wirklich bergigem Gebiet?

    Wenn ich mal sämtliche Gebiete mit einberechne in denen man häufiger so Steigungen antreffen kann, würde ich auf um die 15% tippen... können auch mehr sein, hab keinen Bock jetzt da irgendeine Erhebung zu googlen... Wir haben hier massenhaft Mittelgebirgszüge von Bayern rauf bis NRW, Hessen, Thürigen, Sachsen, Sachsen-Anhalt...

  20. Re: Müll?

    Autor: eechauch 08.06.20 - 16:33

    Nightdive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > > Wie viele Promille der Bevölkerung wohnt denn in wirklich bergigem
    > Gebiet?
    >
    > Mit einem Rennrad hat man normale Runden die oft über 100km sind und
    > eigentlich wenn möglich ländlich verlaufen und da gibt es des öfteren
    > Anstiege mit 6% und mehr.
    > Außerdem sucht man geradezu Berge mit einem Rennrad denn immer über die
    > Ebene zu fahren wird doch etwas langweilig.

    Ein Singlespeed ist aber kein Rennrad. Ein Singlespeed ist ein günstiges, wartungsarmes Stadtrad, ein Rennrad ist in erster Linie ein Sportgerät. Sie benutzen dieselben Bauform und sind leicht, aber von der Anwendung her haben sie kaum etwas miteinander zu tun. Die meisten großen Städte sind überwiegen flach und da macht ein Singlespeed echt Spaß, vor allem die Beschleunigung aus dem Stand ist fantastisch.

    Nun gibt es natürlich einige Städten mit ordentlichen Steigungen. In San Diego, wo das Fahrrad herkommt, ist das definitiv der Fall.Eine Gangschaltung ist am Berg aber nicht wirklich dafür gedacht schnell den Berg hochzukommen, sondern in erster Linie damit es überhaupt möglich ist. Wenn man aber einen Motor als Unterstützung hat, kann man die Gangschaltung als eines der teuersten und fehleranfälligsten Teile an einem Fahrrad evlt. tatsächlich einsparen. Es würde mich tatsächlich mal interessieren, so ein eSinglespeed gegen ordentliche Steigung zu testen, vorstellen kann ich mir das aber definitiv, dass es funktioniert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. MEMMINGER-IRO GmbH, Dornstetten
  3. Pure11 Handelsgesellschaft mbH, Grünwald
  4. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...
  2. 7,49€
  3. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme