1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Curiosity: 297 Frames des…

Schrecken?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Schrecken?

    Autor: wurs 07.08.12 - 12:47

    Wo war jetzt der Schrecken? Ich dachte schon es sei was schlimmes passiert. Sind wir jetzt in der Bild odä was?

  2. +1

    Autor: redmord 07.08.12 - 13:07

    kwt

  3. Re: Schrecken?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.08.12 - 13:12

    wurs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo war jetzt der Schrecken? Ich dachte schon es sei was schlimmes passiert.
    > Sind wir jetzt in der Bild odä was?


    Merke: Sowohl Golem als auch andere Portale wir beispielsweise SPON haben erkannt: je reißerischer der Titel, desto mehr Klicks, ergo mehr Werbeeinnahmen.

    Dass dies mit sauberer journalistischer Arbeit nicht vereinbar ist, juckt niemanden.

    Ich persönlich würde mir sehr schäbig vorkommen, meine eigenen Texte mit sinnfreien oder gar falschen Überschriften versehen zu müssen. Frei nach dem Motto "beiße nicht die Hand, die dich füttert" vergessen die Redaktuere jedoch scheinbar, dass man auch dagegen aufbegehren könnte.

    Diesbezüglich muss eventuell der Gesetzgeber eingreifen. Ab einer gewissen Anzahl an Besuchern pro Tag, wir es unter Androhung von Strafe verboten, falsche oder überspitzte Titel zu wählen.
    Es gibt leider immer wieder selbstverständliche Dinge, die dennoch durch Gesetze reguliert werden müssen.

    Ich will nicht wissen, wie viele Menschen vollkommmen falsche Ansichten von bestimmen Dingen haben, weil sie ein paar dumme Überschriften aufgeschnappt haben.
    Schuld an dieser Desinformation? Lustigerweise die, die vor Gott behaupten werden, gut informiert zu haben.
    Das Karma wird es hoffentlich richten..

  4. Re: Schrecken?

    Autor: Luggi 07.08.12 - 13:20

    Der Titel bezieht sich auf das NASA Video "Seven minutes of terror" zu Deutsch: "Sieben Minuten des Schreckens".
    Damit sind die 7 min vom Eintritt in die Atmosphäre bis zum Aufsetzen gemeint. Und da dieses Video hier einen Ausschnitt aus diesen "Seven minutes of terror" zeigt, finde ich den Titel absolut treffend.

    Aber danke für dein langes Kommentar über Werbung und Übertreibung.

  5. Re: Schrecken?

    Autor: awollenh 07.08.12 - 13:27

    @Luggi: Danke.

    @rawrawraw: unnötig viel text für unnötiges kommentar

  6. Re: Schrecken?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.08.12 - 13:32

    Der Originaltitel muss ja nicht gleich der passendste Titel sein.
    Dieser suggeriert nunmal, wenn man sich den Artikel nicht zu Gemüte führt, dass es irgendwelche Probleme gegeben hat.
    Ob die Minuten nun spannend waren oder ob es wirklich Schrecken gab ist ein größer Unterschied in meinen Augen.
    Da ändert auch kein reißerischer Originaltitel etwas.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.12 13:33 durch rawrawraw.

  7. Re: Schrecken?

    Autor: JanZmus 07.08.12 - 13:38

    rawrawraw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Originaltitel muss ja nicht gleich der passendste Titel sein.
    > Dieser suggeriert nunmal, wenn man sich den Artikel nicht zu Gemüte führt,
    > dass es irgendwelche Probleme gegeben hat.
    > Ob die Minuten nun spannend waren oder ob es wirklich Schrecken gab ist ein
    > größer Unterschied in meinen Augen.
    > Da ändert auch kein reißerischer Originaltitel etwas.

    Auch wenn ich es übertrieben finde, was du schreibst, hätte man korrekterweise das "Schreckens" in Hochkommata o.ä. schreiben können.

  8. Re: Schrecken?

    Autor: BasAn 07.08.12 - 14:11

    > Ob die Minuten nun spannend waren oder ob es wirklich Schrecken gab ist ein größer Unterschied in meinen Augen.

    Für die Konstrukteure mögen diese 7 Minuten ein Schrecken gewesen sein, bei einem Fehlschlag wären sie wohl ihren Job los gewesen(ähnliche Programme würden vorerst eingestellt).
    Mir dagegen ist es sch*iss egal ob da ein Auto auf einer Wüste rumeiert oder nicht, demnach auch überhaupt kein "Schrecken".

    d.h.: wer etwas mit der NASA zu tun hat für den könnte der Titel zutreffen, aber Medien die diesen Titel nur nutzen weil er schön reisserisch ist(obwohl es für niemanden von denen oder ihren Zuschauern ein "Schrecken" ist) kann man nicht mehr helfen.

  9. Re: Schrecken?

    Autor: wurs 07.08.12 - 14:23

    Das ist immer die Qual der 1:1 Übersetzung. Terror würde ich in dem Kontext auch mit 'Qual' übersetzen. Auch wenn die Lateinübersetzung der 'Schrecken' wäre.

  10. Re: Schrecken?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.08.12 - 16:06

    Die Bild hat wenigstens das Wort Terror vor der Landung benutzt. Das muss es für die Wissenschaftler auch gewesen sein. Ich glaube, mich hätte man so kurz vor der Landung ins Krankenhaus mit ner Herzattacke einliefern können.

    Aber als ich die Überschrift hier gelesen habe, dachte ich erst, dass etwas schief gelaufen sei, was man erst jetzt festgestellt hat... Wirklich eine bescheuerte Überschrift...

  11. Re: Schrecken?

    Autor: __destruct() 07.08.12 - 16:10

    Man muss schon wissen, dass golem.de die Artikel zuvor auch immer so genannt hat. Mir war deswegen klar, was gemeint war. Man kann aber imho nicht erwarten, dass sämtliche Leser bereits mehrere Artikel zu Curiosity auf golem.de gelesen haben und sollte deswegen einen eindeutigeren Titel wählen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Developer (d/m/w) - Firmware
    OSRAM GmbH, Paderborn
  2. Projektmanager (m/w/d) - Innovationen und Digitalisierung
    ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
  3. Softwareentwickler (m/w/d)
    Comprion GmbH, Paderborn
  4. Service Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€ statt 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.

  3. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.


  1. 10:29

  2. 09:00

  3. 18:03

  4. 17:45

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 16:50

  8. 16:32