Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Curiosity: Glänzendes Objekt auf…

Aussage der NASA zum glänzenden "Gegenstand" auf dem Mars

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aussage der NASA zum glänzenden "Gegenstand" auf dem Mars

    Autor: BundesBernd 12.02.13 - 11:22

    Die NASA hat nun selbst ein Statement zur "Türklinke" (ich halte ja die "Wasserhahn-Theorie" für wahrscheinlicher ;-) ) abgegeben:

    http://go.nasa.gov/WVGUsF (PDF)

    Ich bin zwar eher NASA-"Fan" als -"Hater", aber mich überzeugt das nicht. Ein paar Closeups müssten doch drin sein, um die Verwirrung zu zerstreuen...

  2. Re: Aussage der NASA zum glänzenden "Gegenstand" auf dem Mars

    Autor: jt (Golem.de) 12.02.13 - 12:00

    Besten Dank für den enttäuschenden Hinweis ;). Ich habe den Artikel entsprechend aktualisiert.

  3. Und es ist doch ein Artefakt...

    Autor: MvO 12.02.13 - 12:29

    Wenn man genauer hinschaut sieht man, daß die "Türklinke" aus einem Kubus herausragt, von dem nur eine Ecke aus dem Fels herausschaut.

    Ein alter Bekannter aus Studienzeiten arbeitet bei einem US-Raumfahrtunternehmen. Er sagt, die NASA sei gerade wie ein aufgescheuchter Bienenschwarm und es wird mit größter Eile eine bemannte Mission mit einer Dauer von 2,5 (!) Jahren vorbereitet. Wo die wohl hingehen soll? Ich bin sicher, der Rover hat schon nachgesehen und sensationelles gefunden.

  4. Re: Und es ist doch ein Artefakt...

    Autor: DJ_Ben 12.02.13 - 14:23

    Aha :>

    1.21 GIGAWATTS!

  5. Re: Und es ist doch ein Artefakt...

    Autor: honk 12.02.13 - 16:32

    SIE haben sich auch wirklich wenig meühe mit dem vertuschen gegeben. Die Fotos mit dem Windschliff von der Erde sehen dem Objekt ja nicht mal annährend ähnlich.

  6. Re: Und es ist doch ein Artefakt...

    Autor: albion 13.02.13 - 12:46

    allein der umfang dieses statements und die meines gefühls nach hastig zusammengesuchten erklärungen wirken schon einigermaßen zweifelhaft.

    leider hab ich keine so aussagekräftige bestätigung durch einen bekannten aus einem us-raumfahrtunternehmen ;)

  7. Re: Aussage der NASA zum glänzenden "Gegenstand" auf dem Mars

    Autor: Think_Different 13.02.13 - 13:42

    Also ich bin weder Geologe noch überhaupt ein Wissenschaftler und gegen Verschwörungstheorien und Spinnereien hab ich auch etwas.

    Durch Golem auf dieses Bild aufmerksam geworden, und nach dem Lesen des imo hanebüchenen Statements der NASA, hat es aber nun auch mein Interesse geweckt.

    Das erste, das mir bei der Aussage der NASA auffiel war die Behauptung, dass man diese „Erosionserscheinungen“ oft sehen kann.
    Auf allen Marsfotos, die ich bislang gesehen habe, konnte ich bisher nur ein Objekt entdecken, das ich mit viel gutem Willen als leicht ähnlich bezeichnen kann.
    Auch die NASA bleibt den Beweis für ihre eigene Aussage schuldig, denn was sind Referenzbilder von der Erde wert? Zumal sich auch nur eine leichte Ähnlichkeit, auf diesen Bildern, schmerzlich vermissen lässt.

    Diese etwas seltsam anmutende Erklärung im PDF veranlasste mich dazu, mir noch einmal das gesamte Bild anzusehen.
    Im unteren Bilddrittel, auf der rechten Bildseite befindet sich ein Stein, der wie eine Sanduhr geformt ist und in dessen Mitte offenbar ein rundes Loch ist.
    Unmittelbar, leicht links darunter, befindet sich etwas, das aussieht wie ein, im Zerfall befindlicher, röhrenartiger Gegenstand mit einer recht filigranen Aussenwand.
    Klar, ich bin kompletter Laie. Trotzdem passt das von meinem Gefühl her nicht wirklich in die Extrembedingungen dieses Planeten.
    Zumal, wenn etwas unnatürlich aussieht, obwohl es natürlichen Ursprungs ist, kommt so etwas doch oft, gehäuft in der Umgebung vor und nicht nur jeweils einmal.
    Wenn aber mehrere Dinge, unterschiedlicher Art, auf nur einem Bild vorkommen, sollte das doch, ohne dass es gleich in wüsten Spinnereien endet, Anlass zu Fragen geben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Ditzingen
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. KARL MAYER, Obertshausen
  4. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,99€
  3. (-79%) 11,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31