Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Curiosity: Glänzendes Objekt auf Marsfoto entdeckt

Korrekturlesen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Korrekturlesen?

    Autor: Icestorm 10.02.13 - 08:54

    Was sollen "240 Grad Höhe über Azimut" bedeuten?
    Lasst doch endlich mal eure Artikel vor dem Veröffentlichen korrekturlesen, oder lasst Themen sein, die über Bits und Bytes hinausgehen.
    Ist euch das ständige Reifen der Artikel beim Leser nicht peinlich?

  2. Re: Korrekturlesen?

    Autor: XrAyZ 10.02.13 - 14:00

    Die Formulierung "240 Grad Höhe über Azimut" ist zu mindest formal korrekt. Ob die 240° Stimmen kann ich nicht sagen.

    Damit wird die Position der Sonne über dem Objekt angegeben abhängig zu einem Fixpunkt. Auf der Erde wäre das z.B. der Nordpol.

    Bedeutung des Worts "Azimut" siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Azimut
    Schau dir das Bild an und schon wird klar was damit gemeint ist :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.13 14:02 durch XrAyZ.

  3. Re: Korrekturlesen?

    Autor: developer 10.02.13 - 16:06

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sollen "240 Grad Höhe über Azimut" bedeuten?
    > Lasst doch endlich mal eure Artikel vor dem Veröffentlichen korrekturlesen,
    > oder lasst Themen sein, die über Bits und Bytes hinausgehen.

    Hm unterstellst du, dass ein Artikel falsch ist weil du ihn nicht verstehst?
    Oder wie ist das zu interpretieren?

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

  4. Re: Korrekturlesen?

    Autor: Icestorm 10.02.13 - 17:00

    XrAyZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Formulierung "240 Grad Höhe über Azimut" ist zu mindest formal korrekt.
    > Ob die 240° Stimmen kann ich nicht sagen.
    >
    > Damit wird die Position der Sonne über dem Objekt angegeben abhängig zu
    > einem Fixpunkt. Auf der Erde wäre das z.B. der Nordpol.
    >
    > Bedeutung des Worts "Azimut" siehe hier: de.wikipedia.org
    > Schau dir das Bild an und schon wird klar was damit gemeint ist :)

    Ich kenne 240° Azimut
    Ich kenne Höhe
    Aber was soll eine Höhe über dem Azimut bedeuten?
    Alles was ich aus dem Artikel lesen kenn, ist, dass die Sonne bei einem Azimut von 240° Stand, also etwas westlicher als Südwest. Aber in welcher Höhe stand denn nun die Sonne?
    Diese Ausdrucksweise von Golem aber habe ich erstens noch nie gehört oder gelesen und ist, folgt man ihr einigermaßen wörtlich, widersinnig. Kein Objekt am Himmel kann eine größere Höhe als 90° über dem Horizont (auf Meereshöhe) erreichen, das wäre nämlich der Zenit.
    Vielleicht liest Du Dir selber den WP-Artikel durch?

  5. Re: Korrekturlesen?

    Autor: pumpkin0 10.02.13 - 17:42

    Höhe über Azimut gibt es nicht, Azimut ist eine horizontale Angabe. 240° Azimut würde Sinn machen.

    Der Rest des Artikel ist aber auch seltsam:

    "Die Auflösung der Kamera beträgt 150 Mikrometer pro Pixel. In dem Foto ist der Gegenstand etwa 35 Pixel groß. Wäre das Objekt zwei Meter entfernt, wäre es etwa einen halben Zentimeter groß."

    Aus den beiden ersten Informationen kann man die letzte nicht schlussfolgern. Die erste gilt nur für einen bestimmten, aber ungenannten Arbeitsabstand (und Zoomstufe). Da kann man die 2 ersten Informationen auch weg lassen und gleich hinschreiben dass unter der Annahme von 2m Abstand eine Höhe von 5mm raus kommen müsste. Und wieso gibt man einen Wert für 2m Abstand an wenn die Quelle von mehr als 2m ausgeht?

  6. Re: Korrekturlesen?

    Autor: XrAyZ 10.02.13 - 17:47

    Danke, ich habe den Artikel gelesen. Und dazu auch die Quellen...denn daraus geht hervor, dass Golem diese Werte nicht selbst berechnet hat, sondern von hier übernommen hat:

    http://www.aliveuniverseimages.com/speciale-missioni/missioni-su-marte/mars-exploration-rover/msl-curiosity/302-un-altro-fiore-marziano-tra-gli-scatti-curiosity

    "Nel momento dello scatto (2013-01-30 23:39:36 UTC) il Sole si trovava a circa 240° Az/alt nel cratere Gale e generava un'ombra (apparente) quasi uguale alla sua altezza (nella nostra direzione)."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.13 17:49 durch XrAyZ.

  7. Re: Korrekturlesen?

    Autor: mfeldt 10.02.13 - 20:20

    XrAyZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Formulierung "240 Grad Höhe über Azimut" ist zu mindest formal korrekt.
    > Ob die 240° Stimmen kann ich nicht sagen.
    >
    Und was soll das formal heißen?
    240 Grad Azimuh könnte man verstehen, Höhe wird aber eher über Horizont angegeben...

    Die 150 mum pro Pixel klingen auch verdächtig danach, daß die Pixel der Kamera ihrerseits 150 mum groß sind. Ansonsten müßte zu einer angabe in m wohl auch eine Entfernung gehören, denn 150 mum in 10km Entfernung löst ie kamera mit Sicherheit nicht mehr auf...

    m.

  8. Re: Korrekturlesen?

    Autor: pumpkin0 10.02.13 - 20:55

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 150 mum pro Pixel klingen auch verdächtig danach, daß die Pixel der
    > Kamera ihrerseits 150 mum groß sind.

    Nee, die Pixel sind kleiner. Die 150 µm/Pixel sind tatsächlich für Aufnahmen aus 2m Entfernung mit der 100mm Optik gedacht:

    "The M-100 IFOV is 7.4 × 10^-5 radians, yielding 7.4 cm/pixel scale at 1 km distance and ~150 µm/pixel scale at 2 m distance." => http://msl-scicorner.jpl.nasa.gov/Instruments/Mastcam/

    Da rechts die 100mm Optik verbaut wurde, macht die Aussage als Minimalabschätzung wieder etwas Sinn. Aber auf diese Aussage kommt bei dem Text keiner ...

    Mit freundlichen Grüßen,

  9. Re: Korrekturlesen?

    Autor: Beko84 05.09.14 - 17:02

    Jeden Artikel korrekturlesen zu lassen könnte ziemlich teuer werden, siehe Google: http://textlove.de/leistungen/werbelektorat

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  3. Walter AG, Tübingen
  4. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

  1. Bundesbildungsministerin: Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt
    Bundesbildungsministerin
    Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt

    Das Bundesbildungsministerium will im Digitalpakt Schule kein Geld für Schüler-Tablets ausgeben. Für die Geräte sollen arme Familien Hartz-IV-Leistungen beantragen.

  2. Detroit und Dark Souls Remastered: Verkabelter oder fleischiger Golem?
    Detroit und Dark Souls Remastered
    Verkabelter oder fleischiger Golem?

    Golem.de Live Um 20 Uhr streamt Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek Detroit: Become Human und schaut live in Dark Souls Remastered rein. Welches Spiel wird mehr Zuschauer gewinnen, "Team Verkabelt" (Detroit) oder "Team Fleischig" (Dark Souls)?

  3. Micro-LED: Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display
    Micro-LED
    Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display

    Displayweek 2018 Während Samsung und LG Displays für VR-Anwedungen über 1.000 ppi anbieten, wächst mit der Micro-LED-Technik ein wichtiger Konkurrent zur OLED. Mehrere Tausend ppi sollen schon bald möglich sein.


  1. 18:36

  2. 17:49

  3. 16:50

  4. 16:30

  5. 16:00

  6. 15:10

  7. 14:50

  8. 14:35