1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Curiosity: Marsrover schaltet auf…

Wie soll das bitte gehen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie soll das bitte gehen?

    Autor: fletschge 04.03.13 - 17:39

    "Eine mögliche Ursache könnte die kosmische Strahlung sein. [...] Hochenergetische Partikel könnten den Speicher durchaus schädigen."

    "Außerdem solle die Software so modifiziert werden, dass solche Fehler künftig nicht mehr aufträten, sagte Cook".

    Wie soll das bitte schön mit einer Softwaremodifikation gelöst werden? Oder was habe ich falsch verstanden?

  2. Re: Wie soll das bitte gehen?

    Autor: Lehmroboter 04.03.13 - 17:56

    Fehlerhafte Daten im Flash-Speicher seien eine mögliche Ursache steht im Text.

    Man kann den Speicher ggf. mit Prüfsummen oder sogar mit Fehlerkorrektur (wie von CDs bekannt) versehen. Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Compact_Disc#Fehlerkorrektur_und_Fehlerverdeckung

    Damit können in Grenzen Fehler entweder erkannt und der entsprechende Code-Teil in einen anderen intakten Speicherbereich neu (z.B. per Funk) geladen werden oder sogar ebenfalls in Grenzen automatisch korrigiert werden.

    Wär ja auch schade, wenn so ein Bit kippt und keiner merkt das und wischt es auf...

    Das wäre zumindest meine Idee (ggf. völlig am Thema vorbei ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.13 17:56 durch Lehmroboter.

  3. Re: Wie soll das bitte gehen?

    Autor: tolc 04.03.13 - 18:34

    Lehmroboter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wär ja auch schade, wenn so ein Bit kippt und keiner merkt das und wischt
    > es auf...
    >

    Danke dafür. Ich lag grad lachend neben dem Stuhl und ringe jetzt noch mit der Fassung :)

  4. Re: Wie soll das bitte gehen?

    Autor: powerman5000 04.03.13 - 18:38

    @Lehmroboter
    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Erlangen
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft, München
  4. itdesign GmbH, Tübingen (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
    IT-Teams
    Jeder möchte wichtig sein

    Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
    Von Miriam Binner

    1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
    2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
    3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern