Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Curiosity: Rover locht den Mars

Wichtigste Frage nicht geklärt!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wichtigste Frage nicht geklärt!

    Autor: k@rsten 11.02.13 - 13:52

    Die wichtigste Frage wurde mal wieder im Artikel nicht behandelt. Kommt der Mars jetzt ins schlingern, da auf einer Seite ein Loch ist, auf der anderen gegenüberliegenden Seite aber keins, also nun eine asymmetrische Massenverteilung vorliegt?

    Wie kann so eine wichtige Frage im Artikel fehlen, ein Leser weniger! /ironie off

  2. Re: Wichtigste Frage nicht geklärt!

    Autor: marsupilami72 11.02.13 - 14:43

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Kommt der Mars jetzt ins schlingern, ...

    Das nicht - aber Wissenschaftler auf der Erde beobachten seit der Bohrung eine kontinuierliche Verkleinerung des Marsdurchmessers.

  3. Re: Wichtigste Frage nicht geklärt!

    Autor: borg 11.02.13 - 17:01

    marsupilami72 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > k@rsten schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...Kommt der Mars jetzt ins schlingern, ...
    >
    > Das nicht - aber Wissenschaftler auf der Erde beobachten seit der Bohrung
    > eine kontinuierliche Verkleinerung des Marsdurchmessers.


    Klar, da entweicht die Luft aus der Marshülle. Die Nasa kann froh sein, dass der Mars bei deren Gestochere nicht geplatzt ist.

  4. Re: Wichtigste Frage nicht geklärt!

    Autor: __destruct() 11.02.13 - 19:12

    Der Mars ist bereits im Schlingern¹. Die Bohrungen und das Hämmern waren natürlich zum Ausgleich.

    ¹ Stimmt wirklich, denn die beiden Monde des Mars sind viel zu klein, um ihn zu stabilisieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bundes-Gesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Salzgitter, später Peine
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  4. macom GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 25,99€
  3. 109,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

  1. Ronny Verhelst: Tele-Columbus-Chef geht nach Hause
    Ronny Verhelst
    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

    Ronny Verhelst ist fertig. Der Belgier geht in seine Heimat zurück, weil er seinen Job bei Tele Columbus abgeschlossen hat.

  2. Alphabet: Google Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück
    Alphabet
    Google Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

    Google muss sich aufgrund der EU-Strafe mit nur 3,52 Milliarden US-Dollar zufriedengeben. Das ist ein Rückgang um fast 30 Prozent.

  3. Microsoft: Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne
    Microsoft
    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

    Die HPU 2.0 (Holographic Processing Unit) wird dauerhaft aktive Rechenwerke für künstliche Intelligenz integrieren. Microsoft möchte die zweite Generation der Hololens damit ausrüsten, was die Akkulaufzeit und das Tracking verbessern soll.


  1. 23:54

  2. 22:48

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 15:50

  6. 15:35

  7. 14:30

  8. 14:00