Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Curiosity: Satellit knipst…

Satellit knipst Marsrover

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Satellit knipst Marsrover

    Autor: dertuareg 08.09.12 - 16:29

    Die Fotos sind ja echt toll und beeindruckend, alelrdings stellt sich mir dann immer wieder die Frage warum man solche Fotos nicht von den Resten der Mondmissionen zu sehen bekommt.

  2. Re: Satellit knipst Marsrover

    Autor: leor 08.09.12 - 17:30

    Vielleicht weil sie nicht von den Medien propagiert werden und du nicht explizit danach gesucht hast?

    Hier zum Beispiel Fotos von der Apollo 11 Mission, gemacht vor 2 Monaten vom Lunar Reconnaissance Orbiter:

    http://www.nasa.gov/mission_pages/LRO/news/apollo-11.html

  3. Re: Satellit knipst Marsrover

    Autor: Eheran 08.09.12 - 21:44

    Ein Verschwörungstheoretiker (vorallem solche gegen die Mondlandung, Chemtrails etc.) findt immer einen weg sich lächerlich zu machen.

    das Theoretiker in dem Wort rührt nicht etwa daher, dass diese Leute sich durch Gedanken, Berechnungen und Logik auszeichnen.
    Viel mehr steht es für das erfinden und behaupten von "Tatsachen" sowie der faulheit, nicht selbst nach irgendwelchen Belegen usw. zu suchen.

  4. Re: Satellit knipst Marsrover

    Autor: Paykz0r 09.09.12 - 13:48

    Absolut.

    Belege gibt es geng, und sogar prüfbar für viele.
    es gibt auch in deutschland sternwarten mit denen man ein laser zum spiegel auf den mond und zurück senden kann,
    und damit den genauen abstand ermitteln kann.

    andere sache ist, das man mit 3 funkempfangstationen an verschiedenen orten ein signal recht gut lokalisieren kann.

    man darf davon ausgehen das die russen das getan haben.
    einwände schien es diesbezüglich nicht gegeben haben.

    ausserdem wurden ca. 120 kleine mondsteine an alle länder verschenkt. auch hier darf mam von ausgehen das die steine geprüft wurden, und niemand klagte.

    also entweder ist die ganze welt an dem schwindel beteiligt,
    oder es fand statt.

    was ist glaubhafter?

  5. Re: Satellit knipst Marsrover

    Autor: whamster 10.09.12 - 11:07

    dertuareg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Fotos sind ja echt toll und beeindruckend, alelrdings stellt sich mir
    > dann immer wieder die Frage warum man solche Fotos nicht von den Resten der
    > Mondmissionen zu sehen bekommt.

    Dein Beitrag klingt ja echt investigativ und kritisch-hinterfragend, alelrdings stellt sich mir dann immer wieder die Frage warum man nicht einfach selbst nach solchen Fotos sucht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft mbH & Co. KG, Lübeck
  4. Allgeier Experts Pro GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57