Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Curiosity: Satellit knipst…

Satellit knipst Marsrover

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Satellit knipst Marsrover

    Autor: dertuareg 08.09.12 - 16:29

    Die Fotos sind ja echt toll und beeindruckend, alelrdings stellt sich mir dann immer wieder die Frage warum man solche Fotos nicht von den Resten der Mondmissionen zu sehen bekommt.

  2. Re: Satellit knipst Marsrover

    Autor: leor 08.09.12 - 17:30

    Vielleicht weil sie nicht von den Medien propagiert werden und du nicht explizit danach gesucht hast?

    Hier zum Beispiel Fotos von der Apollo 11 Mission, gemacht vor 2 Monaten vom Lunar Reconnaissance Orbiter:

    http://www.nasa.gov/mission_pages/LRO/news/apollo-11.html

  3. Re: Satellit knipst Marsrover

    Autor: Eheran 08.09.12 - 21:44

    Ein Verschwörungstheoretiker (vorallem solche gegen die Mondlandung, Chemtrails etc.) findt immer einen weg sich lächerlich zu machen.

    das Theoretiker in dem Wort rührt nicht etwa daher, dass diese Leute sich durch Gedanken, Berechnungen und Logik auszeichnen.
    Viel mehr steht es für das erfinden und behaupten von "Tatsachen" sowie der faulheit, nicht selbst nach irgendwelchen Belegen usw. zu suchen.

  4. Re: Satellit knipst Marsrover

    Autor: Paykz0r 09.09.12 - 13:48

    Absolut.

    Belege gibt es geng, und sogar prüfbar für viele.
    es gibt auch in deutschland sternwarten mit denen man ein laser zum spiegel auf den mond und zurück senden kann,
    und damit den genauen abstand ermitteln kann.

    andere sache ist, das man mit 3 funkempfangstationen an verschiedenen orten ein signal recht gut lokalisieren kann.

    man darf davon ausgehen das die russen das getan haben.
    einwände schien es diesbezüglich nicht gegeben haben.

    ausserdem wurden ca. 120 kleine mondsteine an alle länder verschenkt. auch hier darf mam von ausgehen das die steine geprüft wurden, und niemand klagte.

    also entweder ist die ganze welt an dem schwindel beteiligt,
    oder es fand statt.

    was ist glaubhafter?

  5. Re: Satellit knipst Marsrover

    Autor: whamster 10.09.12 - 11:07

    dertuareg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Fotos sind ja echt toll und beeindruckend, alelrdings stellt sich mir
    > dann immer wieder die Frage warum man solche Fotos nicht von den Resten der
    > Mondmissionen zu sehen bekommt.

    Dein Beitrag klingt ja echt investigativ und kritisch-hinterfragend, alelrdings stellt sich mir dann immer wieder die Frage warum man nicht einfach selbst nach solchen Fotos sucht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Josef Kränzle GmbH & Co. KG, Illertissen
  2. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen an der Alz
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 159,90€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
        Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
        Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

        Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

      2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
        AVG
        Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

        Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

      3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
        Gamestop
        Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

        Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


      1. 14:32

      2. 12:00

      3. 11:30

      4. 11:00

      5. 10:20

      6. 18:21

      7. 16:20

      8. 15:50