Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Curiosity: Sieben schreckliche…

Mars + Fallschirm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mars + Fallschirm

    Autor: BasAn 26.06.12 - 16:02

    > Deshalb öffnet sich ein Fallschirm, der an der Kapsel befestigt ist, und bremst den Fall. Um die Geschwindigkeit des Raumfahrzeugs genug zu reduzieren, muss er sehr groß sein. Es sei der größte Fallschirm, den die Nasa je gebaut habe

    Um dasselbe wie in der Erdatmosphäre zu bewirken muß ein Mars-Fallschirm etwa 40x so gross sein.
    Curiosity wiegt 900kg, das ist ein kleiner Pkw an einem Fallschirm, nur 40x grösser.

  2. Re: Mars + Fallschirm

    Autor: chrispitt 26.06.12 - 16:18

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Deshalb öffnet sich ein Fallschirm, der an der Kapsel befestigt ist, und
    > bremst den Fall. Um die Geschwindigkeit des Raumfahrzeugs genug zu
    > reduzieren, muss er sehr groß sein. Es sei der größte Fallschirm, den die
    > Nasa je gebaut habe
    >
    > Um dasselbe wie in der Erdatmosphäre zu bewirken muß ein Mars-Fallschirm
    > etwa 40x so gross sein.
    > Curiosity wiegt 900kg, das ist ein kleiner Pkw an einem Fallschirm, nur 40x
    > grösser.


    steht ja alles im artikel - der fallschirm bremst den fall nur auf ~300kmh ab

  3. Re: Mars + Fallschirm

    Autor: Fotobar 26.06.12 - 17:46

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Deshalb öffnet sich ein Fallschirm, der an der Kapsel befestigt ist, und
    > bremst den Fall. Um die Geschwindigkeit des Raumfahrzeugs genug zu
    > reduzieren, muss er sehr groß sein. Es sei der größte Fallschirm, den die
    > Nasa je gebaut habe
    >
    > Um dasselbe wie in der Erdatmosphäre zu bewirken muß ein Mars-Fallschirm
    > etwa 40x so gross sein.
    > Curiosity wiegt 900kg, das ist ein kleiner Pkw an einem Fallschirm, nur 40x
    > grösser.

    Deshalb bremst dieser die Last auch nur auf 300km/h ab und den Rest muss der "Kran" mit den Raketen leisten.

  4. Re: Mars + Fallschirm

    Autor: Jenz 27.06.12 - 16:56

    Auch auf die Gefahr hin mich total lächerlich zu machen, aber braucht man für einen Fallschirm keine Luft? Gibt es Luft auf dem Mars? Oder was bremst den Fallschirm da ab?

  5. Re: Mars + Fallschirm

    Autor: c3rl 27.06.12 - 17:17

    Du brauchst ne Atmosphäre. Der Mars hat eine (vorwiegend CO2 und Stickstoff), aber die ist nur 1/40tel so dicht wie die der Erde. Darum müsste der Fallschirm 40 mal größer sein als hier.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen
  3. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  4. Bechtle AG, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

  1. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.

  2. VVO: Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren
    VVO
    Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren

    Autofahrer sollen im Dresdner Umland künftig besser einen Platz zum Parken finden: Der regionale Verkehrsverbund VVO will Parkplätze mit Sensoren ausstatten. Fahrer können in einer App sehen, an welcher Park-and-Ride-Station ein Platz für das eigene Auto frei ist.

  3. Raumfahrt: @astrolalex musiziert mit Kraftwerk
    Raumfahrt
    @astrolalex musiziert mit Kraftwerk

    Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.


  1. 16:00

  2. 14:45

  3. 13:26

  4. 11:28

  5. 13:24

  6. 12:44

  7. 11:42

  8. 09:48