Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht…
  6. Thema

Kommt doch nur aufs Gehalt an...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: M.Kessel 28.04.16 - 15:36

    Möglicherweise ist der benötigte IQ, den man für diesen Job braucht um ihn gut zu machen das eigentliche Problem, warum die keine Leute finden.

    Wer bei klaren Verstand glaubt den den Mist, den, besonders de USA seit geraumer Zeit absondern. Über "Cyberattacken aind gleichzusetzen mit militärischen Angriffen" und ähnlichem Unsinn.

    Ich würde den Job aufgrund von Gewissenskonflikten generell ablehnen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.16 15:36 durch M.Kessel.

  2. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: Zockmock 28.04.16 - 15:37

    Der war gut :D

  3. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: M.Kessel 28.04.16 - 15:41

    Ja, selbst ein gehobenes Gehalt ist nur ein Teil von dem, was man tatsächlich verdienen kann. Vor allen Dingen, wenn man studiert hat.

    Zusätzlich steht bei normalen Menschen noch das Gewissen im Weg. Das muß extra bezahlt werden, ja nach Individium.

    Es ist völlig klar, warum die keine Leute finden.

  4. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: M.Kessel 28.04.16 - 15:45

    Es gibt einen Unterschied zwischen "Die ziehen wir über den Tisch" oder "Ich berechne Dinge die Menschen töten werden"

    Wenn du den Unterschied nicht mehr kennst, tust du mir sehr leid.

  5. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: _Freidenker_ 28.04.16 - 17:20

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie als Zivilisten im Dienst stehen bekommen sie halt E11 gehalt und

    Für E11 würd ich morgens nicht mal aufstehen wenn damit
    http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tvoed/bund?id=tvoed-bund-2013&g=E_11&s=5&stkl=&r=&kk=|&z=100&zkf=&f=0&zulage=&stj=2013&zv=VBL
    gemeint ist.

  6. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: co 28.04.16 - 21:08

    An die Leute, die Gewissensbisse haben:
    Draussen in der Industrie schaffe ich durch meine Tätigkeit auch Arbeitsplätze ab bzw lasse keine neuen entstehen.
    Ja, die Person, die den Job hätte machen können, lebt natürlich noch, hat aber vielleicht wegen mir keine gesicherte Existenz.
    Das muss mir auch egal sein.

  7. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: h4z4rd 28.04.16 - 22:36

    Tut mir leid, das so direkt sagen zu müssen, aber du ekelst mich an.

  8. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: Blackhazard 29.04.16 - 08:25

    wer mit über 4000 brutto nicht klar kommt im Leben ist verwöhnt und weltfremd!

  9. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: der_wahre_hannes 29.04.16 - 08:52

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer mit über 4000 brutto nicht klar kommt im Leben ist verwöhnt und
    > weltfremd!

    Ich frage mich ja, was die "dafür würde ich morgens nicht aufstehen"-Leute denn sonst tun, wenn sie nichts für über 4.000¤ Brutto finden... Hartz4? Ja, das ist natürlich WESENTLICH besser, als für 4.000¤ Brutto arbeiten zu gehen... o_O

  10. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: cry88 29.04.16 - 08:57

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer mit über 4000 brutto nicht klar kommt im Leben ist verwöhnt und
    > weltfremd!
    Das ist Stufe 5. Am Anfang gibt es nur 2822. In München würde ich das nur frisch nach der Ausbildung annehmen.

  11. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: Baron Münchhausen. 29.04.16 - 09:33

    Und dan wachst du auf

  12. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: Bouncy 29.04.16 - 11:00

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt einen Unterschied zwischen "Die ziehen wir über den Tisch" oder
    > "Ich berechne Dinge die Menschen töten werden"
    >
    > Wenn du den Unterschied nicht mehr kennst, tust du mir sehr leid.
    Und wie sieht der Unterschied aus, wenn das über den Tisch ziehen auch beinhaltet, dass man Pipelines durch Wälder zieht und dafür vorher Menschen aus ihren Dörfern vertreiben läßt? Oder wie ist es, wenn man einen großen Brunnen bohrt und den Menschen irgendwo mal kurzerhand ihr Trinkwasser abzieht? Oder was ist, wenn Hektarweise Regenwald gerodet wird für Palmöl, mitsamt der Dörfer, die darauf standen? Ist der Unterschied dann noch so gravierend oder bekommt deine Schwarz-Weiß-Welt dann Grautöne?

  13. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: sodom1234 29.04.16 - 12:43

    Gib es auf...

    Moralaposteln werden niemals akzeptieren, dass Soldaten nicht automatisch Killer sind. Es ist halt immer leichter zu sagen "der hat den Abzug betätigt" und "ich habe nur eine Wasserabfüllanlage in Uganda gebaut", dass da nun das Grundwasser ins bodenlose fällt und die Leute dort verdursten ist einfach etwas anderes, das konnte man ja nicht wissen.

  14. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: _Freidenker_ 29.04.16 - 14:59

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blackhazard schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wer mit über 4000 brutto nicht klar kommt im Leben ist verwöhnt und
    > > weltfremd!
    >
    > Ich frage mich ja, was die "dafür würde ich morgens nicht aufstehen"-Leute
    > denn sonst tun, wenn sie nichts für über 4.000¤ Brutto finden... Hartz4?
    > Ja, das ist natürlich WESENTLICH besser, als für 4.000¤ Brutto arbeiten zu
    > gehen... o_O

    [ ] Du kennst das Stufensystem des öffentlichen Dienstes und weißt wieviele Jahre Du dabei sein musst um auf dieser zu landen? (ges.: 10 Jahre gemäß http://oeffentlicher-dienst.info/tv-l/berlin/stufen.html )
    [ ] Du kennst die aktuellen Einstiegsgehälter für Informatiker
    [X] Du wolltest nur mal irgendwas schreiben.

    Oder um Dich mal ein bisschen zu erden.

    Ein Anfänger ohne Berufserfahrung liegt derzeit in der freien Wirtschaft bei (absolutem Minimum) ca. 35k, realistisch und normal sind je nach Bildungsgrad (Ausbildung FiSi/FiAE, Bachelor in was relevantem (MINT-Berufe), Dipl/Master) 40-50k.

    Wenn Du soviele Jahre Berufserfahrung hast, dass Du auf Stufe 5 landen würdest bist Du problemlos bei 70-80k pro Jahr.

    Es ist ein Witz was die zahlen, wenn diese Tabellen das komplette Gehalt darstellen.

    PS: Meine Ausbildung hab ich damals im ÖD gemacht und bin nach 2 Jahren (und anschließendem Studium Dipl. Inf. (FH), später nebenberuflich MBA.) direkt in die Privatwirtschaft (Finanzsektor, erst Admin, dann Projektleiter, aktuell CISO) und kann nur noch den Kopf schütteln wenn sich einer mit 10 Jahren Berufserfahrung (die du für Stufe 5 haben müsstest) mit 53k abspeisen lässt.
    Wer derzeit mit >=10 Jahren Berufserfahrung im MINT-Bereich nicht um die 70k oder höher landet lässt sich verarschen. (Oder lebt im tiefsten Ostdeutschland, dann sind allerdings die Lebenshaltungskosten auch entsprechend niedrig).

    Wir reden hier von MINT-Berufen, nicht von Sozialarbeitern oder geisteswissenschaftlichen Berufen...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.16 15:04 durch _Freidenker_.

  15. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: Manga 29.04.16 - 16:08

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > donadi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum? Ich tausche meine Zeit gegen Geld. Bei wem, ist mir egal.
    >
    > Ohne Moral und Ethik, ja, dann kann man so handeln.

    Was hat das mit Ethik und Moral zu tuen? Meine Ethik und Moral erlaubt es mir Menschen zu töten... Und ich hätte sogar noch Spaß dabei... Ich meine... Bei 7,5 Milliarden Menschen muss man doch wo anfangen... Ein Massenmord hier ein paar künstliche Katastrophen da... Entweder wächst die Bevölkerung auf 10 oder 11 Milliarden und es gibt ein großen Knall... Oder man hilft jetzt schon proaktiv Menschen beim sterben um den großen Knall hinaus zu zögern... Oder gar verhindern.

  16. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: Manga 29.04.16 - 16:11

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blackhazard schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wer mit über 4000 brutto nicht klar kommt im Leben ist verwöhnt und
    > > weltfremd!
    >
    > Ich frage mich ja, was die "dafür würde ich morgens nicht aufstehen"-Leute
    > denn sonst tun, wenn sie nichts für über 4.000¤ Brutto finden... Hartz4?
    > Ja, das ist natürlich WESENTLICH besser, als für 4.000¤ Brutto arbeiten zu
    > gehen... o_O

    4000¤ ist Einstiegsgehalt bei Informatiker mit Bachelor im Consulting Umfeld

  17. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: jidmah 29.04.16 - 16:27

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jidmah schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie bringen denn "Cybersoldaten" Leute um? Und sag jetzt bitte nicht mit
    > > Drohnen, das hat mit der Sache nun wirklich nichts zu tun.
    >
    > Nur, weil der Finger nicht am Abzug sondern an der Tastatur ist, kann man
    > trotzdem immer noch zum Mörder werden.
    Drohnen sind Teil der Luftwaffe und werden nicht von ITlern bedient, sondern von Drohnenpiloten. Ganz davon abgesehen, dass Deutschland medienwirksam bewiesen hat, dass wir erst einmal keine Drohnenpiloten brauchen.

    > Und sei es nur indirekt, weil man mit dem Trojaner das Netzwerk einer
    > angeblichen Terrorgruppe infriltiert und nach Auswertung der Daten der
    > Luftschlag angeordnet wird.
    Luftschläge werden in der Regel durch Satellitenbilder unterstützt. Alle bei der NASA sind Mörder!

    > > Unterm Strich ist jeder IT-ler in einem Konzern wie Airbus oder
    > Rheinmetall
    > > genau so viel "Mörder" wie ein ITler bei der Bundeswehr.
    >
    > Ein ITler bei der Bundeswehr ist doch jetzt aber was anderes als ein
    > "Cybersoldat".
    Steuersoftware für Panzer und Kampfflugzeuge zu bauen ist also ok, einen Trojaner für Spionagezwecke ist aber Mord?

    Interessante Ansichten, die du da vertrittst.

  18. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: der_wahre_hannes 29.04.16 - 22:29

    jidmah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessante Ansichten, die du da vertrittst.

    Aber auch nur, wenn man wie du wirklich alles falsch verstehen will.

  19. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: _Freidenker_ 30.04.16 - 02:32

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jidmah schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Interessante Ansichten, die du da vertrittst.
    >
    > Aber auch nur, wenn man wie du wirklich alles falsch verstehen will.

    Ähm. Hust. Du warst derjenige, der denkt bei 4k pro Monat wäre irgendein interessantes Niveau erreicht, oder?

  20. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: jidmah 02.05.16 - 13:25

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jidmah schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Interessante Ansichten, die du da vertrittst.
    >
    > Aber auch nur, wenn man wie du wirklich alles falsch verstehen will.

    Tut mir leid, als Programmierer springen einem unlogische Dinge einfach sofort ins Auge.

    Zusammenfassung der von dir aufgestellte Thesen:
    Hacker = Bomberpilot
    Pilot der im WWII zivile Ziele bombardiert hat = Pilot der Postsäcke abgeworfen hat
    Datensammlung mit Trojaner = Luftschlag
    Programmieren = jemanden erschießen
    ITler mit Uniform bei der Bundeswehr = Mörder
    ITler ohne Uniform bei der Bundeswehr = Pazifist
    ITler im Rüstungsunternehmen = Pazifist

    Löst man das Ganze logisch auf, sind uniformierte Hacker mit Postsäcken voll USB-Sticks quasi Völkerrechtsverbrecher.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CYBEROBICS, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Fyrtur und Kadrilj: Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel
    Fyrtur und Kadrilj
    Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel

    Ikeas smarte Rollos Fyrtur und Kadrilj sind zunächst nicht mit Apples Heimautomatisierunglösung Homekit kompatibel. Das teilte das Ikea-Supportteam mit.

  2. Death Stranding: "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"
    Death Stranding
    "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"

    Gamescom 2019 Stardesigner Hideo Kojima höchstpersönlich hat Death Stranding präsentiert - und dabei einen Eindruck vom Humor, aber auch von der Handlung des fast fertigen Actionspiels vermittelt.

  3. Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
    Disintegration angespielt
    Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

    Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.


  1. 08:46

  2. 08:35

  3. 08:01

  4. 07:52

  5. 07:41

  6. 07:19

  7. 18:01

  8. 17:40