Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht…
  6. Thema

Kommt doch nur aufs Gehalt an...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: RicoBrassers 02.05.16 - 16:31

    jidmah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steuersoftware für Panzer und Kampfflugzeuge zu bauen ist also ok, einen
    > Trojaner für Spionagezwecke ist aber Mord?
    >
    > Interessante Ansichten, die du da vertrittst.


    Du "hackst" dich bei jemandem in den PC ein, spionierst ihn per Trojaner aus. Anhand der gewonnenen Daten triffst du die Entscheidung, dass es ein Terrorist ist, der am nächsten Tag durch ein Spezialkommando liquidiert wird. Dann stellt sich heraus, dass die Person unschuldig war. Dann kann man es so sehen, dass der "Cybersoldat" einen Menschen "passiv" umgebracht hat. Er hat zwar nicht den Abzug gedrückt, aber durchaus dafür gesorgt, dass der Abzug gedrückt wird.

  2. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 02.05.16 - 17:46

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du "hackst" dich bei jemandem in den PC ein, spionierst
    > ihn per Trojaner aus. Anhand der gewonnenen Daten
    > triffst du die Entscheidung, dass es ein Terrorist ist, der
    > am nächsten Tag durch ein Spezialkommando liquidiert
    > wird. Dann stellt sich heraus, dass die Person unschuldig
    > war. Dann kann man es so sehen, dass der "Cybersoldat"
    > einen Menschen "passiv" umgebracht hat.

    Nicht der Hacker trifft die Entscheidung, ob jemand ein Terrorist ist. Er gewinnt Daten vom Computer des Verdächtigen, die von anderen Leuten ausgewertet werden, die sie wieder anderen Leuten übergeben, die darauf hin eine Entscheidung treffen. Diese schicken dann wiederum andere Leute los, welche die solcherart als Ziel definierte Person aufsuchen - wobei sie übrigens hierzulande nicht "liquidiert", sondern festgenommen werden soll.

    Deiner Definition nach bringt auch jemand passiv Leute um, der ein Verbrechen meldet, woraufhin ausnahmsweise zeitnah die Polizei eintrifft und einen möglicherweise aggressiven Täter erschießt. Ja sogar derjenige, der dafür sorgt, dass ein Verletzter medizinische Hilfe bekommt, jedoch die Not-OP nicht überlebt, hätte passiv jemanden umgebracht. Derjenige, der ein Taxi ruft, dessen Fahrer beim Anrücken jemanden überfährt, vermutlich auch ...

    Sprich, eigentlich dürfte man gar nichts mehr machen oder entscheiden, weil immer die Chance besteht, dass man damit mittelbaren Anteil am Tod eines Menschen hat. Irgendwo muss man da mal einen Schlussstrich ziehen, und ich ziehe ihn da, wo eine bewusste Entscheidung über das Leben eines Menschen getroffen wird oder billigend Umstände erzeugt oder zumindest geduldet werden, die zum Tod eines Menschen führen können - beispielsweise wenn der Hacker Beweise auf dem Rechner platziert, statt lediglich bereits vorhandene sicherzustellen.

  3. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: der_wahre_hannes 03.05.16 - 09:14

    _Freidenker_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jidmah schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Interessante Ansichten, die du da vertrittst.
    > >
    > > Aber auch nur, wenn man wie du wirklich alles falsch verstehen will.
    >
    > Ähm. Hust. Du warst derjenige, der denkt bei 4k pro Monat wäre irgendein
    > interessantes Niveau erreicht, oder?

    Äh, mir fehlt ehrlich gesagt jetzt der Kontext. Ich glaube hier liegt eine Verwechslung vor.

  4. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: der_wahre_hannes 03.05.16 - 09:19

    jidmah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jidmah schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Interessante Ansichten, die du da vertrittst.
    > >
    > > Aber auch nur, wenn man wie du wirklich alles falsch verstehen will.
    >
    > Tut mir leid, als Programmierer springen einem unlogische Dinge einfach
    > sofort ins Auge.

    Dann bist du ein schlechter Programmierer. Zu dem Schluss komme ich, wenn ich mir deine Zusammenfassung durchlese.

    > Zusammenfassung der von dir aufgestellte Thesen:
    > Hacker = Bomberpilot

    Sehr stark vereinfacht. Aber erkläre doch mal, wieso der Hacker ne weiße Weste behält, wenn aufgrund seiner Hacks der Bomberpilot losgeschickt wird und Ziele bombadiert?

    > Pilot der im WWII zivile Ziele bombardiert hat = Pilot der Postsäcke
    > abgeworfen hat

    Das habe ich nun wirklich nirgendwo behauptet.

    > Datensammlung mit Trojaner = Luftschlag

    Siehe oben.

    > Programmieren = jemanden erschießen

    Hab ich nirgendwo behauptet.

    > ITler mit Uniform bei der Bundeswehr = Mörder

    Habe ich nirgendwo behauptet.

    > ITler ohne Uniform bei der Bundeswehr = Pazifist

    Habe ich nirgendwo behauptet.

    > ITler im Rüstungsunternehmen = Pazifist

    Habe ich nirgendwo behauptet.

    > Löst man das Ganze logisch auf, sind uniformierte Hacker mit Postsäcken
    > voll USB-Sticks quasi Völkerrechtsverbrecher.

    Das könnte man vielleicht logisch auflösen, wenn dein Verständis das Verständnis von 2 Meter Feldweg übersteigen würde. Tut es aber leider nicht.

  5. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: R-84 03.05.16 - 14:43

    Ob die Bundeswehr nur aus Deppen besteht ist eher zu bezweifeln und die Moralisch Ethische Note ist doch hier nur deshalb ein Thema weil hier der direkte zusammenhang zwischen arbeit und dem Leid oder dem Tod von anderen Menschen in Kauf genommen wird. Das gibt es aber genauso auch wenn man Kaffee trinkt, dieser wird ja auch unter den wiedrigsten Bedingungen angebaut und durch das bisschen Geld das damit verdient wird kann man Menschen sogar über Generationen hinweg Leiden lassen nicht nur einmal.
    Ich würde es eher so sehen das die IT den Einsatz von Waffen verhindern kann da durch Geziehlte informationen Menschen überrummpelt und dingfest gemacht werden. Diese Vorstellung das ein "Hacker" informationen über evtl. Terroristen verwendet um einen Luftschlag zu organisieren hören sich für mich viel zu sehr nach einem Film aus Amerika an. Selbst bei denen funktioniert das nicht so. Und die Zivilen Opfer entstehen ja gerade wegen der Falschen oder fehlenden Informationen. Deshalb gibt es ja auch Friendly Fire.
    Gerade eine genaue Aufklärung würde ja dieses verhindern, warum sollte man den Bevölkerung vernichten wollen das erschwert ja einsätze sogar wenn alle Sauer auf das Militär ist und nicht nur der Feind!

  6. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: Atalanttore 03.05.16 - 16:34

    The-Master schrieb:
    ---------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mich noch daran erinnern, dass mir
    > bei der Musterung die Frage gestellt wurde,
    > wie ein Postsack fliegt, wenn er aus einem
    > Flugzeug abgeworfen wird. Ich gehe davon
    > aus, dass bei der Bundeswehr ausschließlich
    > Postsäcke abgeworfen werden.
    Da hast du dich wohl zu geschickt angestellt.


    > Ich habe die Frage dann offenbar falsch
    > beantwortet, nach sechs Wochen kam
    > ein Brief indem meine Untauglichkeit für
    > den Wehrdienst festgestellt worden ist.
    Das wurde mir schon während Musterung mitgeteilt. "Herr ………, sie sind nicht wehrdiensttauglich" und den Rest das Tages hatte ich dann frei.

  7. Re: Kommt doch nur aufs Gehalt an...

    Autor: scrumdideldu 04.05.16 - 19:09

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn
    > Sie als Zivilisten im Dienst stehen bekommen sie halt E11 gehalt und
    > gut

    Und da haben wir doch schon das Problem. Das sind selbst auf höchster Stufe ein Hungerlohn. Welcher gestandene Nerd würde denn dafür arbeiten?

    Macht sich so ein Nerd selbständig hat er locker den 3fachen Umsatz respektive den 2,5fachen Gewinn oder in einer "normalen" Firma kommt er auch auf das 1,25 bis 1,5fache.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  2. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  3. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27