1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyborg: Bodyhacker muss Strafe…

Was gibt es da zu klären?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was gibt es da zu klären?

    Autor: zenker_bln 17.03.18 - 10:44

    "Das Gericht soll klären, ob ein Nahverkehrsunternehmen es seinen Kunden verbieten darf, einen Chip von der Smartcard zu entfernen und ihn unter die Haut zu implantieren."

    Natürlich kann man sich den Chip unter die Haut implantieren lassen.
    Nur ist dann das Ticket ungültig, da man sich ja mit den AGBs einverstanden erklärt hat, die aussagen, das ein Ticket nur gültig ist, wenn es im unzerstörten Zustand einem Kontrolleur vorgezeigt wird.
    Das Ticket ist mitnichten der RFID-Chip. Das Ticket ist das komplette Gebilde aus (Papier-)-Karte und RFID.
    Da kann man noch so rumzicken, wie man will....

  2. Re: Was gibt es da zu klären?

    Autor: chefin 19.03.18 - 10:08

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Das Gericht soll klären, ob ein Nahverkehrsunternehmen es seinen Kunden
    > verbieten darf, einen Chip von der Smartcard zu entfernen und ihn unter die
    > Haut zu implantieren."
    >
    > Natürlich kann man sich den Chip unter die Haut implantieren lassen.
    > Nur ist dann das Ticket ungültig, da man sich ja mit den AGBs einverstanden
    > erklärt hat, die aussagen, das ein Ticket nur gültig ist, wenn es im
    > unzerstörten Zustand einem Kontrolleur vorgezeigt wird.
    > Das Ticket ist mitnichten der RFID-Chip. Das Ticket ist das komplette
    > Gebilde aus (Papier-)-Karte und RFID.
    > Da kann man noch so rumzicken, wie man will....

    100% ack

    Und eigentlich auch nichts neues, das Konstrukt gab es schon vor dem letzten Weltkrieg. Man muss einfach beim kaufen sich informieren, was man kauft. Man kauft bei einem Nahverkehsunternehmen keine Stück Papier mit einem RFID-Chip sondern eine Dienstleistung. Und man stimmt AGB zu.

    Daher gilt: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, vorallem wenn man es leicht hätte nachlesen können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 398,15€ (Bestpreis!)
  2. 798,36€ (Bestpreis!)
  3. 661€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  4. (u. a. Huawei MateBook D 14 14 Zoll IPS Ryzen 5 256GB SSD für 539,65€, HP Desktop PC Ryzen 5...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de